Sartorius AG

Hauptversammlung der Sartorius AG

    Göttingen (ots) -          Anlässlich der Hauptversammlung der Sartorius AG, Göttingen, am 21. Juni 2001 wurden u.a. folgende Beschlüsse gefasst:          Dividende

    Gemäß der Beschlussvorschläge von Vorstand und Aufsichtsrat wird eine Dividende in Höhe von 0,24 EUR je Stammstückaktie und von 0,26 EUR je Vorzugsstückaktie ausgeschüttet.          Wahlen zum Aufsichtsrat

    Dr. Dirk Basting, Vorsitzender des Vorstandes der Lambda Physik AG, Göttingen, wurde für weitere fünf Jahre, also bis zur Beendigung der Hauptversammlung, die über die Entlastung für das Geschäftsjahr 2005 beschließt, wieder in den Aufsichtsrat gewählt.          In seiner Rede in der Hauptversammlung befasste sich der Vorsitzende des Vorstandes, Dr. Utz Claassen, u.a. mit der aktuellen Ergebnissituation des Sartorius-Konzerns. Das Ergebnis des Monats Mai 2001 stellt, wie bereits gemeldet, einen Rekord in der über 130-jährigen Unternehmensgeschichte dar.          Claassen betonte, dass die aktuelle Entwicklung im Mai eindrucksvoll zeige, welche Ertragskraft im Konzern stecke - wenngleich man dieses Ergebnis nicht einfach in die Zukunft fortschreiben könne.          Er wies im weiteren darauf hin, dass mit der strategischen Neuausrichtung der letzten vier Jahre kumulativ (1997 - 2000)  ein EBIT-Anstieg um 333 Prozent und ein Anstieg des Jahresüberschusses um 999 Prozent gegenüber der entsprechenden  4-Jahres-Vorperiode verbunden gewesen sei. Claassen wörtlich:

    "Die bislang besten vier Jahre der Konzerngeschichte liegen hinter
uns. Zum Jahrtausendwechsel (Ende 2000) steht der Sartorius-Konzern
strategisch besser da als je zuvor. Mit dem Mai-Ergebnis 2001 steht
der Sartorius-Konzern jetzt und heute auch operativ besser da als je
zuvor."
    
    In seiner Rede ging Claassen auch auf das Engagement der Sartorius
AG in der Brennstoffzellentechnologie ein. Bei der Entwicklung
wirtschaftlich nutzbarer Konzepte werde die Verfügbarkeit neuartiger
Membranen als Komponente von Brennstoffzellen eine entscheidende
Rolle spielen. Hieran wolle Sartorius teilhaben.
    
    Im mittelfristigen Ausblick auf das Jahr 2005 nannte Claassen als
angestrebte Zielwerte einen Umsatz von 613 Mio. EUR und ein EBIT von
69,2 Mio. EUR,  jeweils ohne die Berücksichtigung eventueller
weiterer Akquisitionen.
    
ots Originaltext: Sartorius AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Sabine Niebch; Presse & PR
37070 Göttingen;
Tel: 0551/ 308-3702
Fax: 0551/ 308-3572
Mobil: 0172/56 29 630
e-mail: sabine.niebch@sartorius.com
http: www.sartorius.com
http://www.sartorius.com/de/presse/index.htm

Original-Content von: Sartorius AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sartorius AG

Das könnte Sie auch interessieren: