SolarWorld AG

Intersolar 2014: Solare Systeme aus einer Hand

Bonn (ots) - SolarWorld Trio für die Energiewende zuhause: SunPac LiOn, Suntrol eManager und Suntrol HoMy

SolarWorld: Lithium-Ionen-Batterie - aber sicher!

SolarWorld bietet auf der Fachmesse Intersolar Europe erstmals neben Blei-Gel-Speichern auch ein SolarWorld-Batteriesystem mit Lithium-Eisenphosphat-Batterie an. Das neue SunPac LiOn wird ab dem dritten Quartal 2014 mit Speicherkapazitäten von 5 und 10 kWh erhältlich sein. Das AC-gekoppelte System eignet sich auch für die Nachrüstung von Bestandsanlagen. Schon das kleinere SunPac LiOn 5 kann einen durchschnittlichen 4-Personen-Haushalt von Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang mit geladenem Solarstrom versorgen. Wem das noch nicht reicht, der kann die Speicherkapazität jederzeit modular erweitern. Die Spezifikation auf 5.000 Ladezyklen entspricht einer Lebensdauer von bis zu 20 Jahren. Das Batteriesystem erfüllt alle geltenden Sicherheitsstandards und Zertifikate und entspricht den Prüfkriterien des Karlsruher Institut für Technologie (KIT).

In Kombination mit dem neuen Suntrol eManager, dem SolarWorld-System zur Optimierung der Eigenverbrauchssteigerung, kann im Eigenheim eine Autarkiequote von bis zu 90% erreicht werden. Über den Suntrol eManager können elektrische Verbraucher sowie Wärmepumpen ins Energie-management mit einbezogen werden. Dies ermöglicht die maximale Nutzung des selbsterzeugten Solarstroms sowie die Kombination aus solarer Stromerzeugung und Wärmeproduktion.

Gesteuert werden die Verbrauchsgeräte bei SolarWorld über die Steuerungsplattform Suntrol HoMy, eine App zur Visualisierung und Fernbedienung aller an den eManager gekoppelten Geräte. Anhand dynamischer Ertragsprognosen und durchschnittlicher Verbrauchsprofile des jeweiligen Haushaltes empfiehlt die App, wann welcher Verbraucher eingeschaltet werden sollte, um besonders viel Solarstrom selbst zu nutzen. So wird die Nutzung des eigenen Solarstroms noch einfacher und bequemer. Das Resultat: Steigende Unabhängigkeit, sinkende Kosten für den Anwender, geringere Belastung der Stromnetze und niedrigere Kosten für die Allgemeinheit.

Sunfix aero 2.0 - Das ballastarme Flachdachsystem

Das neue Sunfix aero 2.0 ist leicht, aerodynamisch optimiert und im Vergleich zum Vorgängermodell noch montagefreundlicher. Bestehend aus nur 5 Hauptkomponenten aus hochwertigen Aluminium und Edelstahl lässt sich das System effizient und einfach montieren - ganz ohne Durchdringung der Dachhaut. Mit einem Systemgewicht unter 4kg/m2 (ohne Module) wurde das ballastarme System extra für Flachdächer mit niedrigen Traglastreserven, wie beispielsweise Gewerbedächer, konzipiert. Das System ist ab dem dritten Quartal 2014 in den Varianten Süd- und Ost/West-Ausrichtung verfügbar. Es wird die bisherigen Flachdachsysteme Sunfix aero, Sunfix aero duo und Suntub ablösen.

Sunmodule XL: XL-Leistung für XL-Flächen

Das neue Sunmodule XL von SolarWorld ist perfekt für Freiflächenanlagen geeignet. Mit einer Modulleistung von bis zu 315 Watt spart das XL-Paket bares Geld. Denn im Vergleich zum klassischen 60-Zell-Modul kommt das XL mit 72 monokristallinen Zellen auf deutlich mehr Leistung und senkt so die Systemkosten um bis zu 15 Prozent. Die Module made in Germany sind auch unter extremen Witterungsbedingungen zuverlässig und vielseitig einsetzbar: in der Wüste, an der Küste oder in Gebieten mit hohen Wind- und Schneelasten. Wie gewohnt gilt auch für das XL die lineare Leistungsgarantie über 25 Jahre sowie die 10-jährige Produktgarantie.

SolarWorld Kit easy: Mehrwert durch Einfachheit

Schnell, praktisch, günstig - das ist der neue vorkonfektionierte Bausatz "SolarWorld Kit easy". Das Komplettsystem besteht aus SolarWorld Sunmodule Plus poly oder Sunmodule Protect poly, Montagegestell Sunfix plus, einem optionalem Wechselrichter, Kabeln und Steckern, die direkt auf einer Europalette verpackt sind. Erhältlich sind vier Größen - je nach Bedarf stehen Pakete mit 12, 16, 20 oder 24 Modulen zur Verfügung. Mit den aktuellen SolarWorld Modulen der Leistungsklasse 250 Wp ergeben sich Anlagenleistungen von 3, 4, 5 und 6 kWp. Seit Mai 2014 gibt es das System erstmals auch in der Variante mit dem schwarzen Sunmodule mono black. Die platzsparende Konfektionierung auf einer Europalette optimiert und vereinfacht die Lagerhaltung bei den Kunden. Durch die Bevorratung beim Handel verkürzen sich die Lieferzeiten deutlich und die kompakte Verpackung minimiert die Gefahr von Transportschäden. Das durchdachte Verpackungskonzept erleichtert außerdem, die Handhabung der Komponenten auf der Baustelle, da alle zu einem Arbeitsschritt gehörenden Komponenten in praktischen Verpackungseinheiten zusammengefasst sind.

Besuchen Sie SolarWorld AG auf der Intersolar Europe, Halle A1/Stand 190 und 191 (Eingang West).

SolarWorld REAL VALUE:

Die SolarWorld AG produziert und vertreibt Solarstromlösungen und trägt damit weltweit zu einer sauberen Energieversorgung bei. Der Konzern mit Sitz in Bonn beschäftigt derzeit rund 3.200 Menschen und fertigt in Freiberg und Arnstadt (Deutschland) sowie in Hillsboro (USA). Vom Rohstoff Silizium, über Solarwafer und -zellen bis zum Solarstrommodul vereint das Unternehmen alle Produktionsstufen unter einem Dach. Dazu gehört auch eine eigene Forschung und Entwicklung. SolarWorld beliefert ihre Kunden in aller Welt über ein internationales Vertriebsnetz mit Standorten in Europa, den USA, Singapur und Südafrika. Das Unternehmen legt Wert auf hohe soziale Standards an seinen Standorten in aller Welt und hat sich einer ressourcen- und energiesparenden Produktion verpflichtet. SolarWorld wurde 1998 gegründet, ist seit 1999 börsennotiert und heute unter anderem im ÖkoDAX und Photon-Photovoltaik Aktienindex (PPVX) gelistet. Mehr Informationen unter www.solarworld.de.

Pressekontakt:

SolarWorld AG
Martin-Luther-King-Str. 24
53175 Bonn
+49 (0) 228 55920 409
press@solarworld.de
www.solarworld.de

Original-Content von: SolarWorld AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SolarWorld AG

Das könnte Sie auch interessieren: