Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Medtronic GmbH
Keine Meldung von Medtronic GmbH mehr verpassen.

27.05.2004 – 11:04

Medtronic GmbH

Medtronic legt aktualisierte Daten zur Sicherheit und Wirksamkeit der klinischen Studie ENDEAVOR I vor

    Paris (ots)

         Die beim PCR Kongress vorgelegten Studienergebnisse belegen den     klinischen Erfolg des Endeavor Stents; geplante europäische     Zulassung für Ende 2004 im Zeitplan          Der Hauptprüfer der klinischen Studie ENDEAVOR I stellte beim "Paris Course on Revascularization" (PCR) in Paris die Einjahres-Daten der Studie vor, die 100 Patienten einschloss. Die von Medtronic, Inc. (NYSE: MDT) unterstützte klinische Studie ENDEAVOR I ist eine prospektive, multizentrische Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit des medikamentenbeschichteten Stents Endeavor(TM) hinsichtlich der Behandlung von neu aufgetretenen Koronarläsionen in unbehandelten Koronararterien mit einem Durchmesser von 3,0 bis 3,5 mm. Die klinische Studie ENDEAVOR I ist die erste einer Reihe von Studien zur Untersuchung des in der Erprobung befindlichen medikamentenbeschichteten Koronarstents Endeavor von Medtronic zur Reduktion von Restenosen bzw. erneuten Verschlüssen von Koronararterien nach Angioplastien.          Die vollständigen Pressemitteilungen finden Sie unter     http://www.medtronic.com/germany/about/presse_2004.html          MEDTRONIC PRÄSENTIERT BEIM PCR KONGRESS DIE     30-TAGE-SICHERHEITSDATEN ZUR STUDIE ENDEAVOR II          Dr. med. Richard Kuntz, Extraordinarius der Harvard Medical School und Leiter der Abteilung für klinische Biometrie am Brigham and Women's Hospital in Boston legte gestern beim "Paris Course on Revascularization" (PCR) in Paris als einer der Haupt-Prüfärzte der klinischen Studie ENDEAVOR II positive 30-Tage-Sicherheitsdaten vor.          ENDEAVOR II ist eine randomisierte Doppelblindstudie zur Untersuchung der Sicherheit und der Wirksamkeit des medikamentenbeschichteten Koronarstents Endeavor(TM) im Vergleich zu dem Driver(TM)-Stent von Medtronic, bestehend aus einer aus einer Kobalt-Chrom Legierung. Die Studiendaten werden für die weltweite Produktzulassung herangezogen. In der Studie ENDEAVOR II sind 1200 Patienten in mehr als 70 Krankenhäusern in Europa, im Mittleren Osten und im asiatisch-pazifischen Raum eingeschlossen. Primärer Zielparameter der Studie ist das Therapieversagen im Zielgefäß nach 9 Monaten. Weitere Hauptprüfärzte von ENDEAVOR II sind Dr. William Wijns, M.D., einer der Leiter des Herz-Kreislauf-Zentrums Aalst, OLV Ziekenhuis, in Aalst, Belgien und Dr. Jean Fajadet, M.D., Clinique Pasteur Unité de Cardiologie Interventionnelle, Toulouse, Frankreich.          Die vollständigen Pressemitteilungen finden Sie unter     http://www.medtronic.com/germany/about/presse_2004.html


ots Originaltext: Medtronic GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Ansprechpartner:

Sabine Meyer
Medtronic GmbH
Communication Manager Germany & Austria
++49 (0) 211 52 93 277

Rob Clark
Medtronic Vascular
Public Relations
707-591-7979
PCR On Site: 707-849-6898

Rachael Scherer
Medtronic Investor Relations
763.505-2694

Original-Content von: Medtronic GmbH, übermittelt durch news aktuell