DSH - Aktion Das Sichere Haus

"...'was auf die Ohren?"
Heimwerker sollten ihr Gehör schützen

    Hamburg (ots) - In vielen Kellern, Garagen und Hobbyräumen wird abends und am Wochenende gesägt, geschraubt, gehämmert. Dabei kommt der Gehörschutz oft zu kurz. Mögliche Folgen sind unter anderem Kopfschmerzen, Konzentrationsmängel und, bei dauerhafter Lärmeinwirkung, Schwerhörigkeit. Heimwerker sollten deshalb und vor allem dann, wenn sie mit lauten Maschinen arbeiten, einen Gehörschutz tragen, rät die Aktion DAS SICHERE HAUS (DSH), Hamburg.

    "Schwere, aber für Heimwerker durchaus übliche Geräte wie Kreissägen oder Winkelschleifer können bis zu 110 Dezibel laut sein", sagt DSH-Geschäftsführerin Dr. Susanne Woelk. Dieser Lärm wird von einigen Menschen schon als schmerzhaft empfunden. Bei 120 Dezibel können bereits nach kurzer Zeit Hörschäden auftreten. Zum Vergleich: Eine normale Unterhaltung hat etwa 60 Dezibel, schwerer Straßenverkehr kommt auf 85 Dezibel. Ab diesem Wert wird im allgemeinen schon ein Gehörschutz empfohlen.

    Auf SNR-Werte achten

    Gehörschutz gibt es als Kapselgehörschutz ("Micky-Mäuse") oder als direkt in den Gehörgang einzuführende Gehörschutzstöpsel. Wichtig sind die auf der Verpackung oder auf dem Gehörschutz selbst angebrachten SNR-Werte. Sie geben die allgemeine Schalldämmung in den Buchstaben H, M und L für hohe, mittlere und niedrige Frequenzen an. Je höher der angegebene Wert in Dezibel ist, desto höher ist die Schalldämmung.

    Kostenlose Broschüre

    Weitere Tipps für sicheres Heimwerken bietet die kostenlose DSH-Broschüre "Samstag ist das erledigt. Versprochen. Unfallfrei heimwerken, sicher basteln."

    Bezugsadresse: Aktion DSH, Stichwort "Heimwerken", Holsteinischer Kamp 62, 22081 Hamburg.

Pressekontakt:
Für Ihre Fragen zu dieser Pressemitteilung:
Dr. Susanne Woelk, DSH-Geschäftsführerin.
Tel.: 040 / 29 81 04 62, Fax: 040 / 29 81 04 71,
Mail: s.woelk@das-sichere-haus.de.

Hinweis für Print-Redaktionen:
Das Cover der "Heimwerker"-Broschüre in druckfähiger Auflösung können
Sie kostenlos aus dem Internet herunterladen:
www.das-sichere-haus.de, Button "Foto-Archiv", dann
"Titel/Publikationen".

Original-Content von: DSH - Aktion Das Sichere Haus, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DSH - Aktion Das Sichere Haus

Das könnte Sie auch interessieren: