Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

27.06.2005 – 06:00

Deutsche Telekom AG

"Die denken genauso wie wir"

Ein Audio

  • 25725_eTwinning.mp3
    MP3 - 901 kB - 00:57
    Download

    Bonn (ots)

    Vorschlag Anmoderation

    An der Bischöflichen Montessori Gesamtschule in Krefeld erfahren Schüler, wie nah sie sich mit Gleichaltrigen in EU-Europa sind. Per Brief und Chat tauschen sie sich mit Jugendlichen in der Slowakei, in Litauen und Italien aus. Sie sind Teilnehmer im europäischen eTwinning-Projekt. eTwinning hat den interkulturellen Austausch sowohl zwischen Lehrern als auch Schülern zum Ziel. Weil der Einsatz neuer Medien eine große Rolle dabei spielt, betreut in Deutschland Schulen ans Netz e.V. das EU-Projekt. Die von der Deutschen Telekom und dem Bundesbildungsministerium ins Leben gerufene Initiative verfügt über langjährige Erfahrungen beim Einsatz des Internets im Unterricht.

    Beitrag

    Sprecher

    Die Krefelder Schüler der Bischöflichen Montessori Gesamtschule treffen ihre Schülerkollegen im ostslowakischen Presov zum ersten Mal im Chatraum. Sie wollen sich kennen lernen und gemeinsame Unterrichtsprojekte besprechen. Annika schildert erste Eindrücke.

    Annika

    Was ich erstaunlich finde, ist, dass sie eigentlich ziemlich gleich sind. Was die schreiben. Da merkt man gar nicht, wie weit sie weg sind. Die könnten auch direkt neben uns sitzen.

    Sprecher

    Schnell werden gemeinsame Interessen gefunden. Musikbands wie Silbermond, Rammstein und Wir sind Helden sind auch in Presov bestens bekannt. Annika aus Krefeld will wissen, welche Nationalgerichte die Slowaken haben. "Pirohy. Die werden aus Teig gemacht, sind dreieckig, werden in Wasser gekocht und vorher mit Kartoffeln, Kraut oder Marmelade gefüllt", schreibt Zusana aus Presov. Was kulinarische Besonderheiten anbelangt, sind die Krefelder gut vorbereitet.

    Christine

    Ich habe Eierkuchen mit Schinken rausgesucht, weil es ein typisch süddeutsches Rezept ist.

    Sprecher

    erzählt Christine. Für ein deutsches Sommerfest in Presov hat sie mit einigen anderen Schülern Rezepte rausgesucht. Max will vor allem Menschen aus anderen Ländern besser kennen lernen. Er erklärt, warum das per Brief oder Chat sehr gut geht.

    Max

    Für viele Deutsche bedeutet Italien Urlaub, gutes Wetter und Essen. Aber es gibt dort auch Menschen, die ein Alltagsleben haben. Auf diese Weise etwas über sie kennen zu lernen, ist interessanter als z.B. im Urlaub.

    Sprecher

    Genau diese Neugier will sein Lehrer Alfons Musolf bei den Schülern wecken.

    Alfons Musolf

    Die Motivation, die mich treibt, ist, dass die Schüler, die jetzt 14, 15, 16 Jahre alt sind, die werden stärker, als wir es je erleben werden, an Europa beteiligt sein. Ich bin ziemlich sicher, dass viele von denen irgendwo im europäischen Ausland studieren werden.

    Sprecher

    Der Chat mit den Slowaken ist der Auftakt für dem Projekttag. In kleinen Gruppen werden mehrere Themen bearbeitet. Max diskutiert mit Annemarie, ob Slowaken wissen können, wie viele Bundesländer Deutschland hat. Sie entwickeln ein Deutschland-Quiz für das deutsche Sommerfest in Presov. Gegenüber sieht es aus wie in einer Zeitungsredaktion. Für den Deutschunterricht in der Slowakei suchen Annika und ihre Mitschülerinnen Zeitungsartikel heraus.

    Annika

    Wir haben einige Sachen über die Jugend, z.B. wollen wir jetzt einen Artikel zu "Jugend forscht" rüberschicken. Wir wollen einen Artikel über den Kirchentag schicken.

    Sprecher

    Am Ende des Projekttages stehen viele kreative Ergebnisse, neben Quiz und Zeitungsartikel ein Logo und eine Powerpoint-Präsentation über Krefeld für eine Internet-Reiseseite in Presov. So stehen die Chancen nicht schlecht, einen Preis im Rahmen des eTwinning-Wettbewerbs "Schulen für Europa" zu gewinnen. Noch bis zum 15. Juli können Schulen ihre Projekte mit ausländischen europäischen Schulen bei Schulen ans Netz einreichen. Mehr Infos zum Wettbewerb und zum EU-Programm eTwinning unter www.eTwinning.de.

    ACHTUNG REDAKTIONEN          Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Deutsche Telekom AG Konzernpressestelle Tel.: ++49 228 181-4949

Original-Content von: Deutsche Telekom AG, übermittelt durch news aktuell