Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

Deutsche Telekom AG

Glasfasernetz steht: 47 Kommunen im Saale-Orla-Kreis auf der Überholspur

Glasfasernetz steht: 47 Kommunen im Saale-Orla-Kreis auf der Überholspur
  • Bild-Infos
  • Download

Glasfasernetz steht: 47 Kommunen im Saale-Orla-Kreis auf der Überholspur

  • Maximales Tempo: ab sofort bis zu 1 GBit/s
  • Mehr Leistung bei der Telekom buchen

____________________________________________________________

Der Glasfaser-Ausbau für rund 3.800 Haushalte, 37 Schulen und rund 440 Unternehmen in 47 Kommunen im Saale-Orla-Kreis ist abgeschlossen. Kund*innen, die einen schnellen Tarif beauftragt haben, surfen bereits mit Highspeed. In Glasfaserausbaugebieten sogar mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit haben sie den schnellsten Anschluss für gleichzeitiges Streaming, Gaming und Homeoffice.

Der Breitbandausbau erfolgte in zwei unterschiedlichen Technologien. Der Großteil der zu versorgenden Orte, rund 3.100 Haushalte, wurden mit Vectoringtechnik (FTTC) erschlossen, bei der die Glasfaser bis zum Verteilerkasten auf der Straße geführt wird. Durch den Einbau der Breitbandtechnik in den Verteiler kann das vorhandene Kupferkabel bis zum Haus weiter genutzt werden. Dadurch bleiben die Tiefbauarbeiten und Einschränkungen während der Bauphase gering. Für die Bürger stehen dann Bandbreiten bis 100 MBit/s im Download zur Verfügung, je nachdem wie weit das Gebäude vom Verteiler entfernt ist. Eine Aufrüstung der Technik für Bandbreiten bis 250 MBit/s im Download ist möglich und zum Teil schon erfolgt.

Die zweite Ausbautechnologie ist der Glasfaserausbau bis ins Gebäude bzw. bis zum Router (FTTH). Beim FTTH Ausbau ist der Aufwand wesentlich höher, da bei dieser Erschließungsvariante jedes Gebäude komplett neu versorgt werden muss. Mit Glasfaser wurden rund 700 Haushalte versorgt. Der Vorteil der FTTH-Technologie ist eine wesentlich höhere Bandbreite von bis zu 1 GBit/s im Download. Der Glasfaseranschluss ist der Anschluss der Zukunft und kann rein physikalisch auch wesentlich höhere Bandbreiten übertragen.

„Das Warten hat sich gelohnt. Die schnellen Internetanschlüsse sind jetzt buchbar“, sagt Rainer Frank, Leiter Außendienst Infrastrukturvertrieb der Deutschen Telekom. „Hohes Tempo im Internet ist ein Standortvorteil – für die gesamte Region, aber auch für jede einzelne Kommune.“

Wer seine Immobilie mit schneller Vectoring-Technik oder mit Glasfaser aufwerten will, kann das jetzt jederzeit tun. Den Auftrag kann man online, telefonisch oder im Fachhandel erteilen. „Um seinen schnellen Breitbandanschluss voll auszunutzen, sollte die Verkabelung im Haus auf dem neuesten Stand sein. Auch dabei helfen wir gerne“, sagt Helge Frisch, Regionalmanager der Deutschen Telekom.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop Plauen, Bahnhofstr. 11, 08523 Plauen
  • Telekom Partner Shop, HiFiboehm GmbH, Plauen Park, Alte Jößnitzer Str. 30, 08525 Kauschwitz
  • SAALTEL - Gunnar Köring u. Bernd Gorski, Telekom Partner Shop, Steinweg 7, 07381 Pößneck
  • Telekom Shop Gera Arcaden, Heinrichstr. 30, 07545 Gera
  • www.telekom.de/schneller
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Georg von Wagner, Pressesprecher
Tel.: 0171-2035730
E-Mail:  georg.vonwagner@telekom.de 

Weitere Informationen für Medienvertreter*innen:
 www.telekom.com/medien 
 www.telekom.com/fotos
 www.twitter.com/telekomnetz 
 www.facebook.com/deutschetelekom 
 www.telekom.com/de/blog/netz
 www.youtube.com/telekomnetz
 www.instagram.com/deutschetelekom 

Über die Deutsche Telekom:  Deutsche Telekom Konzernprofil
Weitere Storys: Deutsche Telekom AG
Weitere Storys: Deutsche Telekom AG