Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

Deutsche Telekom AG

5G fürs Berliner Olympiastadion

5G fürs Berliner Olympiastadion
  • Bild-Infos
  • Download

5G kommt ins Olympiastadion

  • Teile des Innenbereichs sind zum DFB-Pokalfinale 5G-fähig
  • Geschwindigkeiten bis 1 GBit/s getestet
  • Aktive Antennen für mehr Bandbreite

_______________________________________________________________

Die Telekom hat im Olympiastadion Berlin in Teilen des Innenbereichs 5G-Mobilfunktechnik in Betrieb genommen. Dabei setzt sie neueste aktive Antennentechnik zusammen mit einem ebenfalls neuartigen 5G-Mehrbetreibersystem ein. Die Antennen, die im Berliner Olympiastadion installiert sind, funken auf der 3,6 GHz-Frequenz. Im Rahmen der Abnahmetests erreichte das 5G Netz Geschwindigkeiten von 1 Gigabit pro Sekunde.

Im Olympiastadion kommen kleine, aktive Antennen zum Einsatz, die direkt mit der Glasfaser verbunden sind. Die Sende- und Empfangsbaugruppen sind bereits in der Antenne eingebaut. In Gebäuden werden solche Elemente seit einiger Zeit eingesetzt. Sie ersetzen die rein passiven Antennen, die über Splitter und Antennenkabel an einer Basisstation angebunden sind. Das mindert die Verluste bei den Radiosignalen und erhöht die Bandbreiten. Beim Betrieb von 5G im 3,6 GHz-Band ist das besonders wichtig, da mit höheren Frequenzen die Dämpfungsverluste in den Kabeln zunehmen. Außerdem werden erstmals Antennen eingesetzt, die genügend Kapazität für die 5G-Frequenzen aller beteiligten Netzbetreiber bieten. Denn die Mobilfunkversorgung größerer Objekte - wie zum Beispiel Fußballstadien oder Flughäfen - erfolgt in Deutschland in der Regel kooperativ: Ein Mobilfunkbetreiber baut das Objekt aus und die Antennenanlagen nutzen später alle Mobilfunkbetreiber.

Zum DFB-Pokalendspiel am kommenden Donnerstag (13.05.21) ist 5G im Olympiastadion Berlin dann erstmalig verfügbar. In den kommenden Wochen sind weitere Tests und Verbesserungen geplant. Dann erst erfolgt die Aufschaltung der anderen beteiligten Mobilfunkbetreiber. Im ersten Schritt wurden unter anderem der Pressekonferenzraum, der Coubertin Saal, das Atrium und weitere Innenbereiche versorgt. Auch der Hertha-Fanshop und das Fan-Restaurant gehören dazu. Das Berliner Olympiastadions soll zum Ende des Jahres mit 5G versorgt sein.

Video zur vorliegenden Medieninfo unter: https://youtu.be/wGc1WqfIoPQ

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Georg von Wagner, Pressesprecher
Tel.: 030-835382310
E-Mail:  georg.vonwagner@telekom.de
Weitere Informationen für Medienvertreter:
 www.telekom.com/medien
 www.telekom.com/fotos
 www.twitter.com/deutschetelekom
 www.facebook.com/deutschetelekom
 www.telekom.com/blog 
 www.youtube.com/deutschetelekom
 www.instagram.com/deutschetelekom

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil