Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

Deutsche Telekom AG

Glasfaser für Gewerbegebiet Neckartenzlingen

Glasfaser für Gewerbegebiet Neckartenzlingen
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Glasfaser für Gewerbegebiet Neckartenzlingen

  • Telekom liefert Bandbreiten bis zu 1 Gbit/s
  • Hohe Bandbreiten für rund 70 Unternehmen
  • Rund 4,4 Kilometer Glasfaser

_____________________________________________________________

Die Würfel sind gefallen: In Neckartenzlingen erhalten über 70 Gewerbetreibende im Gewerbegebiet Neckartenzlingen bei Abschluss eines Vertrages jetzt Anschluss an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom. Die Telekom beginnt jetzt mit dem Bau. „Wir freuen uns, unseren Geschäftskunden in Neckartenzlingen zukünftig Glasfaseranschlüsse im Gewerbegebiet anbieten zu können. Wir werden das Projekt zügig umsetzen und die Betriebe mit modernster Technik versorgen. Wir bieten den Unternehmen damit die beste Infrastruktur für die Digitalisierung", sagt Emre Sevenler, bei der Deutsche Telekom Technik verantwortlich für den Glasfaserausbau im Landkreis Esslingen.

Firmen, die sich während des Vorvermarktungszeitraums für die Telekom entschieden haben, erhalten den Einbau des Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten. Das Angebot auf Glasfaser reicht vom asymmetrischen 100 MBit/s-Geschäftskundenanschluss bis zum symmetrischen 1GBit/s-Anschluss. Die Telekom wird dafür rund 4,4 Kilometer Glasfaser verlegen und drei Glasfaser-Netzverteiler aufstellen und die Unternehmensstandorte direkt an das Glasfasernetz anbinden.

„Auch in Neckartenzlingen geht es voran", freut sich Bürgermeisterin Melanie Braun. „Gerade in diesen Zeiten, zeigt sich wie wichtig schnelles Internet zum Beispiel für Homeoffice-Arbeitsplätze ist. Die gute Vorvermarktungsquote macht deutlich, dass dringender Handlungsbedarf an schnellem Internet besteht. Hiermit stärken wir unseren Gewerbestandort in Neckartenzlingen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass die Maßnahme so zeitnah durch die Telekom umgesetzt wird."

„Ich begrüße den Glasfaserausbau im Gewerbegebiet Neckartenzlingen", sagt Landrat Heinz Eininger als Vorsitzender des Zweckverbands Breitbandversorgung im Landkreis Esslingen. „Mich freut vor allem, dass sich so viele Gewerbetreibende dazu entschlossen haben, das Angebot zu nutzen. So wurde der Ausbau erst ermöglicht."

Mitwirkung der Unternehmen gefragt

Für den Auf- und Ausbau dieses leistungsstarken Glasfasernetzes ist die aktive Mitwirkung aller Unternehmen wichtige Voraussetzung: Denn um in den Genuss dieser hohen Internet-Geschwindigkeiten zu kommen, sind auch Umbauarbeiten am und in jedem Unternehmensstandort nötig. Diesen Arbeiten müssen die Eigentümer ausdrücklich schriftlich zustimmen. Daher erhalten in den nächsten Wochen und Monaten alle Unternehmen in dem Gewerbegebiet ein Schreiben der Telekom. Dies erläutert, was zu tun ist, um die Immobilie ans Glasfasernetz anzuschließen. Dabei gibt es Fristen zu beachten.

Weitere Infos unter:

Die Telekom investiert Jahr für Jahr rund fünf Milliarden Euro und betreibt mit mehr als 570.000 Kilometern das größte Glasfaser-Netz in Europa. „Die Unternehmen in Neckartenzlingen profitieren direkt vom Kooperationsvertrag zwischen der Region Stuttgart und der Deutschen Telekom. Für die Wirtschaft ist schnelles Internet ein Wettbewerbsfaktor, der immer wichtiger wird. Glasfaser bis ins Haus ist die einzig zukunftssichere Technologie", erklärt Hans-Jürgen Bahde, Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart und Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH.

Kooperation von Deutscher Telekom und der Gigabit Region Stuttgart

Im Fokus des Gigabitprojekts steht der partnerschaftliche Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis zum Jahr 2025 sollen nicht nur 50 Prozent der Haushalte und alle Unternehmen, sondern auch die Schulen in der Region schnell ins Internet kommen, bis 2030 sollen 90 Prozent aller Haushalte Zugang zu einem Glasfaseranschluss haben. Bis 2025 sollen zudem 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (4G/LTE) nutzen können. Außerdem ist geplant, ein leistungsstarkes 5G-Netz zügig aufzubauen. Momentan umfasst das Ausbaugebiet 174 Kommunen inklusive der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In allen Landkreisen haben sich die Ausbaukommunen in Zweckverbänden organisiert. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. Rund 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Katja Werz 
Tel.: 0228 181 – 49494
E-Mail:  medien@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter*innen: 

 www.telekom.com/medien  

 www.telekom.com/fotos
 www.twitter.com/telekomnetz  

 www.facebook.com/deutschetelekom 
 www.telekom.com/de/blog/netz
 www.youtube.com/telekomnetz 

 www.instagram.com/deutschetelekom  


Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil