Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

Deutsche Telekom AG

Telekom bringt Mobilfunk in Berliner Litfaßsäulen

Telekom bringt Mobilfunk in Berliner Litfaßsäulen
  • Bild-Infos
  • Download

Telekom bringt Mobilfunk in Berliner Litfaßsäulen

  • Small Cells für rund 200 Litfaßsäulen der Firma Ilg bis Jahresende

_______________________________________________________________

Litfaßsäulen machen jetzt den Mobilfunk in Berlin noch besser. Damit das schnelle LTE-Netz der Telekom noch zuverlässiger zur Verfügung steht, baut die Telekom kleine Mobilfunkanlagen in Litfaßsäulen ein. Durch diese so genannten „Small Cells“ können Bandbreiten von 150 MBit/s im Umkreis von bis zu 200 Metern zur Verfügung gestellt werden. Die Telekom setzt die neue Mobilfunktechnik an Orten ein, an denen viele Menschen zusammenkommen und also das Mobilfunknetz auch stark genutzt wird.

Damit es in Berlin an Plätzen, Einkaufsstraßen oder am Messegelände eine optimale Mobilfunkversorgung gibt, arbeitet die Telekom mit der Ilg Außenwerbung GmbH in Berlin zusammen. Ilg stellt dem Unternehmen die Litfaßsäulen für den Einbau ihrer Technik zur Verfügung. Am Aufstellort der Litfaßsäule müssen Strom und ein Glasfaseranschluss zum Betrieb der Funktechnik installiert werden, um die Small Cell ans Netz der Telekom anzubinden. Die Hochfrequenz-Kabel führen von der Technik zu der im Deckel montierten Antenne. Rundstrahler aber auch gerichtete Antennen kommen zum Einsatz. Smartphones erkennen automatisch, welche Mobilfunkantenne den besten Pegel liefert und so kann während des Gangs oder der Fahrt durch die Stadt das Handy permanent von einem Dachstandort zu einer Small Cell und wieder zurück zu einem Dachstandort wechseln. Der Nutzer bekommt diesen Wechsel zwischen den Antennen (im Fachjargon handover) nicht mit.

Lasse Tiede, Projektleiter der Telekom für die Kooperation mit der Fa. Ilg, sagt: „Der Einbau von Mobilfunkkleinzellen in Litfaßsäulen soll in erster Linie die Kapazität unseres Mobilfunknetzes erhöhen. Der immer gleiche Aufbau der Litfaßsäulen vereinfacht den Einbau von Small Cells. Small Cells sind eine Investition in die Zukunft unseres Netzes“. Und Dr. Frank Schramm, Referent Mobilfunk & IoT bei der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, unterstreicht: „Wir begrüßen die Nutzung von Litfaßsäulen als Mobilfunkstandorte, weil eine Großstadt wie Berlin eine gut ausgebaute Infrastruktur für ihre Bewohner, Unternehmen und Gäste benötigt. Diese Small Cells bringen Mobilfunkkapazität dorthin, wo sie benötigt wird, ohne dass das Stadtbild darunter leidet“.

Bis Jahresende sollen rund 200 Small Cells der Telekom in Litfaßsäulen im gesamten Berliner Stadtgebiet zur Verfügung stehen. Video zum Thema unter: https://www.youtube.com/watch?v=7oMCnbeLDOM

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Georg von Wagner, Pressesprecher
Tel.: 030-835382310
E-Mail:  georg.vonwagner@telekom.de
Weitere Informationen für Medienvertreter:
 www.telekom.com/medien
 www.telekom.com/fotos
 www.twitter.com/deutschetelekom
 www.facebook.com/deutschetelekom
 www.telekom.com/blog 
 www.youtube.com/deutschetelekom
 www.instagram.com/deutschetelekom

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Weitere Storys: Deutsche Telekom AG
Weitere Storys: Deutsche Telekom AG