PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

06.08.2019 – 14:40

Deutsche Telekom AG

Bürgermeister Axel Clauß besucht Internet-Baustelle in Coswig (Anhalt)

Bürgermeister Axel Clauß besucht Internet-Baustelle in Coswig (Anhalt)
  • Bild-Infos
  • Download

Bürgermeister Axel Clauß besucht Internet-Baustelle in Coswig (Anhalt)

- Rund 67 Kilometer Glasfaser und mehr als 100 neue Verteiler
- Fast 6.000 Haushalte können nach dem Ausbau schnellere Anschlüsse nutzen 
  _______________________________________________________________   Der 
  glasfaserbasierte Ausbau der Telekom in Coswig (Anhalt) läuft auf Hochtouren. 
  Davon hat sich jetzt Bürgermeister Axel Clauß bei einem Baustellenbesuch 
  überzeugt. Nach der Fertigstellung können die schnellen Anschlüsse mit bis zu 
  100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) gebucht werden. Die Telekom verlegt insgesamt
  rund 67 Kilometer Glasfaser und stellt mehr als 100 moderne Verteiler auf. 
  Davon profitieren fast 6.000 Haushalte.   "Gut, dass der praktische Teil des 
  Ausbaus Fahrt aufnimmt", sagt Axel Clauß, Bürgermeister von Coswig (Anhalt). 
  "Unsere Bürgerinnen und Bürger können es kaum erwarten. Schnelles Internet ist
  heute für das Leben und Arbeiten in Coswig (Anhalt) unverzichtbar."    "Wir 
  sind im Plan. Viele Glasfaserkabel liegen bereits. Viele Verteiler stehen 
  schon", sagt Roland Voigt, Regionalmanager der Deutschen Telekom. "Der Ausbau 
  findet aber nicht nur in der Stadt Coswig statt, auch das Land profitiert" 
  sagt Roland Voigt. "In den Orten Buro, Bräsen, Cobbelsdorf, Hundeluft, 
  Jeber-Bergfrieden, Köselitz, Pülzig, Ragösen, Senst, Serno, Stackelitz, Weiden
  und Zieko wird ebenfalls das Breitbandinternet Einzug halten."    So kommt das
  schnelle Netz ins Haus    Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem 
  Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das 
  Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden 
  zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein
  elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss 
  des Kunden. Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die 
  elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden höhere Bandbreiten 
  erreicht. Die aktuelle Versorgung kann unter www.telekom.de/sachsen-anhalt
  jederzeit eingesehen werden.    Das Netz der Telekom in Zahlen   Das 
  Glasfasernetz der Telekom ist über 500.000 Kilometer lang. Zum Vergleich: Das 
  deutsche Autobahnnetz misst rund 13.000 Kilometer. Die Telekom plant, in 
  diesem Jahr rund 60.000 Kilometer Glasfaser zu bauen. Einen Kilometer 
  Glasfaser zu verlegen kostet im Schnitt 70.000 Euro.   
Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Georg von Wagner, Pressesprecher
Tel.: 030-835382310
E-Mail: georg.vonwagner@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter:

www.telekom.com/medien 
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/telekomnetz 
www.facebook.com/deutschetelekom 
www.telekom.com/blog 
www.youtube.com/telekomnetz 
www.instagram.com/deutschetelekom 



Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil