PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Deutsche Telekom AG mehr verpassen.

04.06.2019 – 10:26

Deutsche Telekom AG

Neuer Mobilfunkmast für schnelles Telekom-Netz in Runkel

Neuer Mobilfunkmast für schnelles Telekom-Netz in Runkel
  • Bild-Infos
  • Download

Neuer Mobilfunkmast für schnelles Telekom-Netz in Runkel

- Bauarbeiten haben begonnen - geplante Inbetriebnahme Anfang 2020
- Neuer Standort verbessert Mobilfunkversorgung
- Schneller mobil surfen und stabiler telefonieren

______________________________________________________________

Die Bauarbeiten für den neuen Mobilfunkstandort in Runkel haben begonnen.Ein 50 Meter hoher Schleuderbetonmast wird in Zukunft das Mobilfunknetz derTelekom ergänzen. Ziel ist es, die Versorgung von Runkel und Umgebung zuverbessern.

Friedhelm Bender, Bürgermeister von Runkel, informierte sich vor Ort an der Baustelle über den Fortschritt der Arbeiten: "Der Mobilfunkausbau schafft die technologische Grundlage für eine moderne, digitale Gesellschaft - in der Stadt und auf dem Land. Davon profitieren bald auch die Bürger und Gewerbetriebe in und um Runkel."

"Wir bedanken uns besonders bei Bürgermeister Bender für seine Unterstützung bei der Standortwahl. Denn auch für Runkel gilt: Immer mehr Menschen sind gleichzeitig im Netz unterwegs und tauschen Fotos und Videos oder arbeiten mobil. Deshalb erhöhen wir dort die Geschwindigkeit und Kapazität in unserem Netz", sagt Peter-Tobias Rapp, Leiter Planung bei der Deutsche Funkturm.

Die Deutsche Funkturm baut im Auftrag der Telekom den Mobilfunkmast. "Runkel bekommt einen modernen und zukunftsfähigen Mobilfunkstandort. Nachdem alle notwendigen Genehmigungen vorliegen, haben die Bauarbeiten nun begonnen. Dazu gehören neben dem Errichten des eigentlichen Mobilfunkmastes unter anderem auch die Stromversorgung und eine Datenanbindung", erläutert Peter-Tobias Rapp weiter.

"Die Montagearbeiten beginnen voraussichtlich am 12.06.2019", sagt Felix Meffert vom Bauamt der Stadt Runkel. Bis Ende Juli soll der neue Mast errichtet sein, damit u.a. die neuen Antennenanlagen montiert werden können. Im Anschluss folgen noch viele weitere technische, genehmigungsrechtliche und administrative Arbeitsschritte, bevor der neue Standort - voraussichtlich im 1. Quartal 2020 - in Betrieb gehen soll bzw. von den Kunden genutzt werden kann.

Ausblick Mobilfunk

Die Telekom wird die Zahl ihrer Mobilfunk-Standorte in Deutschland von aktuell 29.000 auf 36.000 in 2021 erhöhen. Dazu baut und betreibt die Deutsche Funkturm (DFMG) deutschlandweit Mobilfunkstandorte, die auf die regionalen Bedürfnisse zugeschnitten sind: von den großen Fernsehtürmen über Mobilfunkmasten und Dachstandorte bis hin zu Kleinfunkzellen, so genannten Small Cells.

Deutsche Telekom AG DFMG Deutsche Funkturm GmbH

Corporate Communications Pressesprecher

George-Stephen McKinney Benedikt Albers

Tel.: 0228 181 - 49494 E-Mail: presse@dfmg.de

E-Mail: medien@telekom.de

Über die Deutsche Telekom: www.telekom.com/konzernprofil
Über die Deutsche Funkturm: www.dfmg.de/de/unser-unternehmen/ueber-uns.html