Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Telekom AG

01.03.2019 – 10:46

Deutsche Telekom AG

Schnelles Internet für Grabfeld in den Ortsteilen Jüchsen und Wölfershausen

Schnelles Internet für Grabfeld in den Ortsteilen Jüchsen und Wölfershausen
  • Bild-Infos
  • Download

Schnelles Internet für Grabfeld in den Ortsteilen Jüchsen und Wölfershausen

- Rund 700 Haushalte profitieren vom Glasfaser-Ausbau 
- Bandbreiten bis zu 250 MBit/s 
- Mehr Tempo bei der Telekom buchen 

_______________________________________________________________

Rund 700 Haushalte in Grabfeld in den Ortsteilen Jüchsen und Wölfershausen können ab dem 11. März 2019 schneller im Internet surfen. Bereits seit Dezember 2018 können Teile des Ortsteils Jüchsen das schnelle Internet nutzen, nun ist der ganze Ortsteil Jüchsen versorgt. Im neuen Netz sind Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich. Das gilt auch für Musik- und Video-Streaming oder das Speichern in der Cloud. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Die Telekom hat dafür Glasfaser verlegt und sieben Verteiler neu aufgestellt oder mit moderner Technik aufgerüstet.

"Schnelles Internet ist heute ein Muss", sagt Christian Seeber, Bürgermeister von Grabfeld. "Nur die Kommune, die eine moderne digitale Infrastruktur besitzt, ist auch attraktiv für Familien und Unternehmen."

"Wer die schnellen Internetanschlüsse nutzen möchte, kann sie ab sofort online, telefonisch oder im Fachhandel buchen", sagt Roman Gebhardt, Regionalmanager der Deutschen Telekom. "In kürzester Zeit sind jetzt Videos aufgerufen, Bankgeschäfte erledigt und Urlaube gebucht."

So kommt das schnelle Netz ins Haus

Zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle und dem Verteiler am Straßenrand verlegt die Telekom Glasfaserkabel. Das erhöht das Tempo der Datenübertragung deutlich. Die grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen umgebaut. Hier wandelt sich das Lichtsignal in ein elektrisches Signal. Von dort geht es über das bestehende Netz zum Anschluss des Kunden. Bei der Übertragung wird eine Technik eingesetzt, die elektromagnetische Störungen beseitigt. Dadurch werden höhere Bandbreiten erreicht.

Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

- Telekom Shop Suhl, Bahnhofstr. 3, 98527 Suhl 
- Telekom Partner, TST Partnershop, Markt 10, 98617 Meiningen  
- Telekom Partner, Telefonladen Meiningen, Leipziger Str. 34, 98617 Meiningen 
- www.telekom.de/schneller    
- Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei) 
- Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei) 
- Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei) 

Das Netz der Telekom in Zahlen

Die Telekom plant, in diesem Jahr rund 60.000 Kilometer Glasfaser zu verlegen. Die Verlegung eines Kilometer Glasfaser kostet im Schnitt 80.000 Euro. Das Glasfasernetz der Telekom misst aktuell über 500.000 Kilometer. Zum Vergleich: Das deutsche Autobahnnetz ist rund 13.000 Kilometer lang.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Georg von Wagner, Pressesprecher
Tel.: 030-835382310
E-Mail: georg.vonwagner@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter:

www.telekom.com/medien 
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/telekomnetz 
www.facebook.com/deutschetelekom 
www.telekom.com/blog 
www.youtube.com/telekomnetz 
www.instagram.com/deutschetelekom 

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Telekom AG
  • Druckversion
  • PDF-Version