Deutsche Telekom AG

Medieninformation: Dank TEXEL kann hubraum jetzt auch VR

Dank TEXEL kann hubraum jetzt auch VR

- TEXEL aus Israel neues Startup im hubraum  
- Events zu Hause live erleben als wäre man vor Ort  
- Cloudplattform und neue Technik erlauben Vernetzung mit anderen Fans   

____________________________________________________________

hubraum, der Tech-Inkubator der Deutschen Telekom, begrüßt mit TEXEL sein jüngstes Investment. Das Startup, mit Sitz in Israel und den USA, ermöglicht Events wie Sportereignisse und Konzerte über Virtual Reality live zu erleben. Per Video- und VR-Lösung kann man sie in Echtzeit zusammen mit Freunden anschauen. Und das, ohne die heimische Couch zu verlassen. Zuschauer an unterschiedlichen Orten können so trotz unterschiedlicher Netzwerke virtuell zusammen an einer Veranstaltung teilnehmen und besondere Momente miteinander teilen.

"Wir haben neue technische Möglichkeiten gefunden, 360 Grad Videos in hoher Auflösung, zu transportieren, indem wir die Bandbreite effizienter nutzen. Die Besonderheit von TEXEL basiert auf unserer Service-Plattform, die inhalts-, netzwerk- und nutzerorientiert ist. Unsere Technik bietet völlig neue Möglichkeiten für Nutzerinteraktion sowie der Monetarisierung. Zudem ist sie einfach zu integrieren", erklärt Amir Segev, CEO und Mitbegründer von TEXEL.

Die Idee des Startups entstand vor einigen Jahren während eines spannenden Fußballspiels. "Wir dachten, wie schade es ist, dass nur die Leute im Stadion hautnah dabei sein konnten. Wir wollten einfach mehr Menschen die Möglichkeit geben, regelmäßig an solchen Momenten teilzuhaben."

Texel richtet sich mit seinem Service insbesondere an Rechte-Inhaber und Sendeanstalten. Mit der VR-Streaming Plattform können Rechte-Inhaber und Broadcaster Zuschauer und Sportfans weltweit zu den begehrtesten Events "teleportieren". TEXEL ermöglicht es, aus Events in hoher Qualität mit allen Sinnen zu erleben. Axel Menneking, Geschäftsführer von hubraum, freut sich über das neue Team: "Wir sehen viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Zum einen, weil auch für die Telekom Lifestyle-Events und Sportereignisse immer wichtiger werden. Zum anderen, weil 5G und Edge Computing die Basis für VR-Technologie darstellen."

Neben hubraum gehören auch Alchimia Investments und CornerStone Venture Partners zu den Investoren von TEXEL.

Über die Deutsche Telekom: Deutsche Telekom Konzernprofil

Über Hubraum (hubraum.com)

hubraum verbindet die digitale Startup-Szene mit der Deutschen Telekom. Technikunternehmen und schnell wachsende Startups werden fachlich und finanziell unterstützt und können Geschäftschancen innerhalb der Deutschen Telekom wahrnehmen. hub:raum ist mit seinen Programmen an drei Standorten vertreten: Berlin, Krakau und Tel-Aviv. Startup-Unternehmen profitieren von Seedfinancing, gemeinsamen Büroflächen, Mentoring, Netzwerk-Veranstaltungen und Verbindungen zu Geschäftsbereichen der Deutschen Telekom sowie vom Zugang zu Kunden.

Über TEXEL

TEXEL wurde Ende 2016 in Israel gegründet. Das Gründungsteam hat seinen Sitz in Israel und den USA und besteht aus etwas weniger als 10 Mitgliedern. Das Startup verfügt über umfangreiche Erfahrungen in den Bereichen Broadcast und digitale Medientechnologien.

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Tel.: 0228 181 - 49494
E-Mail: medien@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter: 
www.telekom.com/medien
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/deutschetelekom
www.facebook.com/deutschetelekom
www.telekom.com/blog
www.youtube.com/deutschetelekom
www.instagram.com/deutschetelekom

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/de/konzern/konzernprofil 
Weiteres Material zum Download

Bild: Logo.png 



Weitere Meldungen: Deutsche Telekom AG

Das könnte Sie auch interessieren: