PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von British American Tobacco mehr verpassen.

29.11.2021 – 12:00

British American Tobacco

Vuse in Zusammenarbeit mit McLaren Racing setzt unterrepräsentierte Kreative auf den Fahrersitz

London (ots/PRNewswire)

Vuse, die weltweit führende Vape-Marke**, unterstützt die ungehörten Stimmen in der Kreativbranche mit einer neuen Initiative, Driven by Change, in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner McLaren Racing.

Driven by Change ("Vom Wandel angetrieben") bietet Künstlern und kreativen Talenten ab 25 Jahren die Möglichkeit, ihre Arbeit auf einer der größten und bekanntesten Bühnen der Welt zu präsentieren - dem Motorsport. Diese Möglichkeiten reichen von der Präsentation der Arbeit bei einem bevorstehenden Grand Prix(TM) bis hin zum einmaligen, exklusiven Zugang zu McLaren Racing. Das erste Beispiel von Driven by Change , das zum Leben erweckt wird, wird 2021 beim Formel 1-Grand Prix in Abu Dhabi zu sehen sein, wobei ein Künstler an einer Weltpremiere teilnehmen wird.

John Beasley, Group Head of Brand Building, BAT, kommentiert: "Das Programm 'Driven by Change' zielt darauf ab, einen Wandel herbeizuführen, indem es die traditionelle Form der Partnerschaft aufbricht. Wir stellen Menschen und Talente in den Mittelpunkt und schaffen Möglichkeiten für unentdeckte und unbekannte Talente in einer Branche, die von Status, Alter, Können und Namen geprägt ist. Als führende Unternehmen in unserer jeweiligen Branche haben wir die Möglichkeit, die Vielfalt zu feiern und die Arbeit der." "Kreativen" von morgen zu präsentieren und zu unterstützen. "

Die Kreativbranche hat in den letzten Jahren einen harten Kampf hinter sich. Die Kreativen haben Mühe, Möglichkeiten zu finden, ihre Arbeit zu präsentieren, und in vielen Fällen werden sie für ihre unglaubliche Arbeit nicht entlohnt. Den bekannten und etablierten Personen werden viele Chancen eingeräumt, und in Branchen wie dem Spitzenmotorsport stehen Name und Bekanntheit höher im Kurs als Talent und Leidenschaft an der Basis.

Claire Cronin, Chief Marketing Officer, McLaren Racing, kommentiert: "Als Branche hat die Motorsportgemeinschaft eine große Chance, Talente an der Basis zu unterstützen und die Vielfalt der Menschen und Fähigkeiten, die den Sport zum Leben erwecken, weiter zu fördern. Durch die Zusammenarbeit mit Vuse im Rahmen des Programms 'Driven by Change' hoffen wir, den Zugang zu globalen Ressourcen und Plattformen zu erleichtern, die unser Publikum mit unglaublichen kreativen Talenten bekannt machen."

Das Programm wird auch von Driven by Diversity unterstützt, einer gemeinnützigen Organisation, die Einzelpersonen und Organisationen über den Wert von Vielfalt und Integration im Motorsport aufklären will. Die Organisation wird die Initiative anleiten und den Zugang zu den unterrepräsentierten Bevölkerungsgruppen ermöglichen, um sicherzustellen, dass die Integration im Mittelpunkt der Initiative steht.

Lindsay Orridge, Gründerin und Präsidentin von Driven by Diversity, sagte: "Die Schaffung von Veränderungen im Bereich der Vielfalt und Integration in der Motorsportindustrie konzentriert sich weitgehend auf technische und fahrerische Talente. Durch die Zusammenarbeit mit Vuse können wir dazu beitragen, dass ein weiterer wichtiger Bereich inklusiv wird: kreative Talente. Wir können aufstrebenden Künstlern im Bereich des Elite-Motorsports gemeinsam helfen, indem wir ihnen Mentoren zur Seite stellen und ihre Arbeit auf unseren gemeinsamen Plattformen präsentieren, damit sie ihre derzeitigen Grenzen überwinden."

Im Rahmen seiner Serie Artist Spotlights, die hier zur Verfügung steht, arbeitet Vuse zurzeit auch mit aufstrebenden Künstlern; die Marke zeigt einige der unglaublichsten kreativen Talente, die die Welt zu bieten hat, und stellt sie und ihre Arbeit einem neuen Publikum vor

Nähere Information, wie man sich an dem Programm Driven by Change beteiligen kann, werden Anfang 2022 veröffentlicht.

Hinweise an die Redaktion:

Informationen zu BAT

British American Tobacco ist eines der weltweit führenden "Multi-Category"-Konsumgüterunternehmen, das sich zum Ziel gesetzt hat, eine bessere Zukunft zu gestalten, indem es die Gesundheitsrisiken seiner Produkte verringert. Dies soll durch das Angebot einer größeren Auswahl an genussvollen Produkten, die weniger schädlich für erwachsene Nikotinkonsumenten sind, erreicht werden. Das Unternehmen betont weiterhin deutlich, dass brennbare Zigaretten ernsthafte Gesundheitsrisiken bergen, und die einzige Möglichkeit, diese Risiken zu vermeiden, darin besteht, nicht anzufangen oder aufzuhören. BAT empfiehlt denjenigen, die trotzdem weiter rauchen wollen, vollständig auf wissenschaftlich fundierte, risikoreduzierte Alternativen umzusteigen. Um dies zu erreichen, wandelt sich BAT in ein wirklich verbraucherorientiertes Unternehmen für Konsumgüter verschiedener Kategorien. BAT hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2030 50 Millionen Verbraucher für seine nicht brennbaren Produkte zu gewinnen, und bis 2025 einen Umsatz von 5 Milliarden Pfund in neuen Kategorien zu erzielen. BAT hat sich ehrgeizige ESG-Ziele gesetzt, darunter das Erreichen der Kohlenstoffneutralität für die Bereiche 1 und 2 bis 2030 sowie die Abschaffung von unnötigem Einwegplastik und die Herstellung nur noch von wiederverwendbaren, recycelbaren oder kompostierbaren Kunststoffverpackungen bis 2025. BAT beschäftigt mehr als 53.000 Menschen und ist in über 180 Ländern mit seinen Marken vertreten, von denen es in 43 eine Fabrikation betreibt. Die BAT Group erwirtschaftete im Jahr 2020 einen Umsatz von 25,8 Milliarden Pfund und einen Gewinn aus dem operativen Geschäft von 9,9 Milliarden Pfund. Das strategische Portfolio des Unternehmens besteht aus seinen globalen Zigarettenmarken und einem wachsenden Angebot an risikoreduzierten* Tabak- und Nikotinprodukten der neuen Kategorie sowie traditionellen nicht brennbaren Tabakprodukten. Dazu gehören Vapour, Tabakerhitzungsprodukte, moderne orale Produkte einschließlich tabakfreier Nikotinbeutel sowie traditionelle orale Produkte wie Snus und feuchter Schnupftabak. Im Jahr 2020 hatten wir 13,5 Millionen Konsumenten unserer nicht verbrennbaren Produkte, ein Anstieg von 3 Millionen im Vergleich zum Vorjahr.

*Auf Grundlage von soliden Nachweisen und unter Annahme eines vollständigen Umstiegs vom Zigarettenrauchen. Diese Produkte machen abhängig und sind nicht risikofrei.

? Unsere in den USA verkauften Produkte, einschließlich Vuse, Velo, Grizzly, Kodiak, und Camel Snus, unterliegen den Vorschriften der Food and Drug Administration (FDA), und ohne FDA-Genehmigung können für diese Produkte keine Aussagen über ein geringeres Risiko gemacht werden.

** Auf der Grundlage des von Vype/Vuse geschätzten Wertanteils von RRP am gemessenen Einzelhandelsumsatz mit Dämpfen (d. h. der Gesamtwert der Kategorie Dämpfe im Einzelhandelsumsatz) in den USA, Kanada, Frankreich, dem Vereinigten Königreich und Deutschland. Auf diese 5 Märkte entfallen schätzungsweise 77 % der weltweiten NTO für geschlossene Dampfsysteme, berechnet im Zeitraum Juni - Juli 2021.

Informationen über McLaren Racing:

McLaren Racing wurde 1963 von dem neuseeländischen Rennfahrer Bruce McLaren gegründet. Das Team startete 1966 sein erstes Formel-1-Rennen. Zuvor hatte McLaren 20 Formel-1-Weltmeisterschaften, mehr als 180 Formel-1-Grand-Prix-Rennen, das 24-Stunden-Rennen von Le Mans beim ersten Versuch sowie das Indianapolis 500 dreimal gewonnen. McLaren Racing fährt derzeit weltweit in der Formel 1 und in der INDYCAR-Motorsportserie in den USA.

Das Team tritt 2021 in der FIA Formel-1-Weltmeisterschaft mit Lando Norris und Daniel Ricciardo an und in der INDYCAR-Serie 2021 mit -den Fahrern von Arrow McLaren SP Pato O'Ward und Felix Rosenqvist. McLaren war das erste Formel 1-Team, das vor zehn Jahren als klimaneutral zertifiziert wurde, und hat den Carbon Trust Standard Award erfolgreich erhalten, zuletzt im Februar 2021. McLaren war auch das erste Team, das 2013 mit dem Umweltpreis des FIA-Instituts ausgezeichnet wurde, den es seither konstant auf Drei-Sterne-Niveau hält.

Im Jahr 2022 wird McLaren Racing eine neue Kategorie des Motorsports betreten und ein Team für Extreme E anmelden, die innovative vollelektrische Offroad-Rennserie, die die Auswirkungen des Klimawandels beleuchtet.

Informationen zu 'Driven by Diversity'

'Driven by Diversity' ist eine gemeinnützige Organisation, die von einer Gruppe von Fachleuten aus der Motorsportbranche gegründet wurde, deren Ziel es ist, unterrepräsentierte Personen, die im Motorsport arbeiten, daran teilnehmen oder sich engagieren möchten, zu informieren, zu unterstützen und ihnen den Zugang zu ermöglichen. Sie arbeitet mit Branchenverbänden, Teams, Marken, Fahrern und Interessenvertretern aus der gesamten Motorsportbranche zusammen, um die Vielfalt an Fahrertalenten auf der Rennstrecke zu fördern, Menschen zu ermutigen, hinter den Kulissen MINT-bezogene Aufgaben zu übernehmen, und kreative Talente dazu zu bringen, ihre Leidenschaft für den Sport mit der Welt zu teilen.

Original-Content von: British American Tobacco, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: British American Tobacco
Weitere Storys: British American Tobacco