All for One Steeb AG

ots Ad hoc-Service: AC-Service AG Starker Umsatzrückgang bei Distribution Solutions sowie Sondereffekte belasten Quartalsergebnis von AC-Service

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Stuttgart (ots Ad hoc-Service) -      

    Aufbauinvestitionen führen zu deutlichem Umsatzplus bei IT Out-sourcing. Human Resource Services akquisitionsbedingt mit starkem Umsatzwachstum.

    Auch im zweiten Quartal 2000 konnte AC-Service das Wachstum in den Bereichen IT Outsourcing sowie Human Resource Services fortsetzen. Beide Geschäftsfelder zusammen liegen nach sechs Monaten um 36% über dem vergleichbaren Vorjahresumsatz (25,0 Mio. DEM) und machen mit insgesamt 34,1 Mio. DEM bereits über zwei Drittel des Gesamtumsatzes von AC-Service aus. Der Halbjahresumsatz liegt dennoch mit 50,8 Mio. DEM lediglich 3% über dem Vorjahr (49,4 Mio. DEM). Der Gesamtumsatz des zweiten Quartals 2000 betrug 24,2 Mio. DEM (Vorjahr: 23,7 Mio. DEM). Zurückzuführen ist dies auf die Geschäftsentwicklung im Bereich Distribution Solutions, der einer weiter anhaltenden Nachfrageschwäche nach ERP-Lösungen ausgesetzt ist und nach sechs Monaten einen deutlichen Umsatzrückgang auf 12,3 Mio. DEM (Vorjahr 20,5 Mio. DEM) verzeichnen musste. Bereits abgeschlossene Kundenverträge in Höhe von 1,4 Mio. DEM konnten infolge von Lieferengpässen eines Hardwarelieferanten nicht fakturiert werden. Die Umsätze bei den übrigen operativen Tätigkeiten sind nach den ersten sechs Monaten auf 4,4 Mio. DEM (Vorjahr: 3.9 Mio. DEM) gestiegen.

    EBIT und Periodenergebnis des zweiten Quartals 2000 wurden stark von Einmalaufwendungen geprägt. Die am 15. Juni 2000 angekündigte Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Distribution Solutions ist weitgehend abgeschlossen, was zu Rückstellungen im zweiten Quartal 2000 in Höhe von 2,2 Mio. DEM vor allem für Personalmaßnahmen geführt hat. Weitere Sonderbelastungen ergaben sich in diesem Bereich aus Rückstellungen für Projektrisiken (1,4 Mio. DEM), im Zuge dieser Einmalbelastungen sowie in der Folge von kostenwirksamen Vorleistungen in den weiteren Ausbau des SAP-basierten Outsour-cing-Geschäfts für zukünftig anfallende repetitive Erträge weist AC-Service nach dem ersten Halbjahr 2000 einen EBIT von -4,9 Mio. DEM (Vorjahr: +4,4 Mio. DEM) sowie ein Periodenergebnis von -3,3 Mio. DEM (Vorjahr: +2,6 Mio. DEM) aus. Der Personalbestand des Gesamtunternehmens zum 30. Juni 2000 bewertet nach Beschäftigungsgrad beträgt 418 Personen (Vorjahr: 359 Personen).

    Die aus der Neuausrichtung des Geschäftsbereichs Distribution Solutions resultierenden Kostenentlastungen werden ab dem vierten Quartal 2000 nachhaltig wirksam. Trotz erster Anzeichen für eine leicht anziehende Nachfrage sowie neuer Entwicklungsaktivitäten u.a. zusammen mit der Software AG, die zu einer integrierten eCommerce-Lösung sowie eine Web-Oberfläche für FAMAC führen werden, ist nicht zu erwarten, dass sich die Umsatzentwicklung bereits im dritten und vierten Quartal 2000 in diesem Bereich wesentlich verbessert. Der Umsatz des Geschäftsbereichs Distribution Solutions für das gesamte Geschäftsjahr 2000 wird daher deutlich unter dem Vorjahr (39,7 Mio. DEM) liegen. Für die Entwicklung der Dienstleistungsbereiche IT Out-sourcing und Human Resource Services dürfte sich das Umsatzwachstum in den beiden verbleibenden Quartalen in etwa fortsetzen. Ab 1. Juli 2000 trägt die Beteiligung an dem SAP Beratungshaus Process Partner AG zusätzlich zum Umsatz bei. Das erwartete Umsatzwachstum in den Dienstleistungsbereichen wird den Umsatzrückgang im Geschäftsfeld Distribution Solutions für das Gesamtjahr voraussichtlich nur geringfügig übertreffen. Für das Gesamtjahr wird ein operativer Verlust erwartet. Als Folge der Steuerreform in Deutschland ergeben sich einmalig negative Sondereffekte, die das Jahresergebnis zusätzlich belasten.

    Weitere Informationen unter www.ac-service.com

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: All for One Steeb AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: All for One Steeb AG

Das könnte Sie auch interessieren: