Amazon.de

Amazon.com und Amazon.de: Bestes Weihnachtsgeschäft seit dem Bestehen des Unternehmens

    München (ots) - - Mehr als 108 Millionen Artikel wurden in der Vorweihnachtszeit weltweit bei Amazon bestellt - Amazon.com erreicht mit mehr als 3,6 Millionen weltweit bestellten Artikeln am Spitzentag einen neuen Rekord (41 Artikel pro Sekunde) - Amazon.de Kunden bestellten in der Vorweihnachtszeit am Spitzentag mehr als 5 Artikel pro Sekunde - Die jüngste Produktkategorie bei Amazon.de, Spielwaren & Kinderwelt, konnte ihren Umsatz mehr als verdoppeln

    Seattle/München, 26. Dezember 2005 - Amazon.com (NASDAQ: AMZN) gab heute bekannt, dass das Unternehmen das beste Weihnachtsgeschäft seit seinem Bestehen verzeichnen konnte - laut dem Amazon-Geschenkezähler* mit weltweit über 108 Millionen bestellten Artikeln in der Vorweihnachtszeit. Am 12. Dezember wurde laut Geschenkezähler der Tagesrekord von weltweit mehr als 3,6 Millionen bestellten Artikeln - 41 bestellten Artikeln pro Sekunde - erreicht. Die deutsche Tochtergesellschaft, Amazon.de, erzielte ebenfalls das beste Weihnachtsgeschäft seit Bestehen der deutschen Niederlassung: Bei Amazon.de wurden am Spitzentag über 400.000 Artikel bestellt -  mehr als fünf bestellte Artikel pro Sekunde.

    Das weltweite Weihnachtsgeschäft 2005 (Umfasst die Websites www.amazon.com, www.amazon.co.uk, www.amazon.de, www.amazon.fr, www.amazon.co.jp und www.amazon.ca.) - Aus den Amazon Logistikzentren weltweit wurden am Spitzentag über 2,7 Millionen Artikel verschickt. - Über 99 % aller Bestellungen wurden rechtzeitig aus den Amazon-Logistikzentren versandt - in über 200 Länder weltweit! - Über 600.000 Geschenkgutscheine wurden zwischen dem 25. November und 22. Dezember 2005 bestellt.

    Rekord-Weihnachten bei Amazon.de (nur www.amazon.de) - Mehr als 400.000 Artikel wurden am Spitzentag bei Amazon.de bestellt - fünf Artikel pro Sekunde. - Am Spitzentag wurden aus dem Logistikzentrum in Bad Hersfeld über 400.000 Produkte versandt. - Über 30.875 m2 Geschenkpapier und mehr als 99,2 Kilometer Geschenkband wurden in der Vorweihnachtszeit in diesem Jahr im Amazon.de-Logistikzentrum in Bad Hersfeld verbraucht. - Zum ersten Mal ermöglichte Amazon.de seinen Kunden die Bestellung per Overnight-Express - damit war es Kunden möglich, bis 23. Dezember, 19.30 Uhr Artikel zu bestellen und diese dann bis 12.00 Uhr am Heiligabend geliefert zu bekommen. Über 6.200 Kunden nutzten Amazon.de's Overnight-Express in den letzten 24 Stunden vor Ablauf der Frist um 19.30 Uhr - die meisten Last-Minute-Beschenkten kamen aus Nordrhein-Westfalen: hierher wurden 24 Prozent aller Overnight Express-Bestellungen verschickt. - Amazon.de's 2004 eröffnete Produktkategorie Spielwaren & Kinderwelt konnte ihren Umsatz im vierten Quartal im Vergleich zu Vorjahr mehr als verdoppeln. - Viele Weihnachtsgeschenke mussten einen weiten Weg zurücklegen: So wurden bei Amazon.de in der Vorweihnachtszeit bestellte Geschenke unter anderem in die Vatikanstadt, nach Salem (Samoa) und nach Kabul in Afghanistan geliefert. - Zu den beliebtesten Geschenken in diesem Jahr zählten DVD-Box-Sets, insbesondere aktuelle TV-Serien auf DVD: Mehr als 60.000 Box-Sets wurden in der Vorweihnachtszeit bestellt - ganz oben in der Gunst der Kunden standen Serien wie Gilmore Girls (Die komplette erste Staffel), O.C. California (Staffel 1), King of Queens (Staffel 4) und Lost (Staffel 1). - Alle Bücher, Hörbücher und Kalender wurden versandkostenfrei verschickt, andere Produkte wurden ab einem Bestellwert über 20 EUR   kostenlos verschickt.**

    "Wir möchten uns bei unseren Kunden für das erfolgreichste Weihnachtsgeschäft seit Bestehen von Amazon.de bedanken. Besonders freut es uns, dass so viele Kunden unsere riesige Auswahl im Spielwaren & Kinderwelt-Shop genutzt haben: Hier konnten wir den Umsatz gegenüber dem Vorjahresquartal mehr als verdoppeln. Und mit unserem neuen Overnight-Express-Service haben wir es den Kunden ermöglicht, ihre Weihnachtsgeschenke tatsächlich noch in letzter Minute zu kaufen - und die über 6.200 Kunden, die diesen Service in den letzten 24 Stunden vor Weihnachten genutzt haben, zeigen uns, wie wichtig dieses Angebot ist. Wir versprechen unseren Kunden, weiterhin kontinuierlich am Ausbau unserer Auswahl und unserer Services zu arbeiten," so Ralf Kleber, Geschäftsführer von Amazon.de zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft.

    Digitalkameras waren der Renner unterm Weihnachtsbaum: Die Top Ten Last-Minute-Bestellungen bei Amazon.de (24 Stunden vor Ablauf der Overnight-Express-Frist am 23. Dezember 2005 um 19.30 Uhr; aus allen Produktkategorien, auf Umsatzbasis.)

    1 Canon Digital IXUS 55 Digitalkamera (5 Megapixel) 2 Canon Digital IXUS 50 Digitalkamera (5 Megapixel) 3 Canon PowerShot A520 Digitalkamera (4 Megapixel, 4fach Zoom) 4 Canon Digital IXUS 40 Digitalkamera (4 Megapixel) 5 Canon EOS 350D SLR-Digitalkamera (8 Megapixel) 6 Kodak EasyShare Z740 Digitalkamera (5 Megapixel, 10fach opt. Zoom)7 maxfield G-Flash Tragbarer MP3-Player 1 GB silber 8 Der Herr der Ringe - Die Spielfilm Trilogie (Extended Versions, 12 DVDs) 9 Need for Speed Most Wanted PC-Spiel 10 Star Wars - Episode III. Die Rache der Sith (2 DVDs)

    * Ermittelt anhand des Amazon Geschenkezählers, der laufend aktualisiert die ungefähre Anzahl der weltweit zwischen dem 1. November bis 21. Dezember bestellten Artikel anzeigte. ** Für einzelne Produkte aus den Bereichen Elektronik & Foto und Haus & Garten gelten Ausnahmen - diese sind jeweils bei dem Produkt erläutert.

    Über den Amazon.de Geschenkezähler Der Geschenkezähler zeigt laufend aktualisiert die ungefähre Anzahl der bei Amazon und externen Anbietern über die Websites www.amazon.com, www.amazon.co.uk, www.amazon.de, www.amazon.fr, www.amazon.co.jp, www.amazon.ca bestellten Artikel an. Ebenso erfasst werden Amazon-Produkte--Bücher, Musik sowie Video/DVD, die bei Partner-Websites von Amazon.com (Syndicated Stores wie www.borders.com) sowie in den Amazon.com Shops auf www.target.com verkauft werden. Einige Artikel werden nicht vom Geschenkezähler erfasst, dazu zählen: Geschenkgutscheine, Artikel, die per Katalog bestellt wurden sowie Artikel, die über Websites bestellt wurden, die nicht zu Amazon.com gehören - wie beispielsweise www.target.com. Ebenso werden stornierte oder retournierte Produkte nicht berücksichtigt. In diesem Jahr startete der Geschenkezähler am 23. November 2005 mit 33 Millionen Artikeln, die seit dem 1. November 2005 bestellt wurden. Der Geschenkezähler wird laufend aktualisiert, allerdings werden bestellte Artikel teilweise mit zeitlicher Verzögerung berücksichtigt. Der Geschenkezähler sollte nicht als Indikator oder Schätzmaßstab für Umsatz oder sonstige Finanzinformationen von Amazon.com verwendet werden.

    Amazon.de Amazon.de öffnete seine virtuellen Tore in Deutschland im Oktober 1998. Ziel war es von jeher, das kundenorientierteste Unternehmen der Welt zu sein, bei dem Kunden alles finden, was sie online kaufen wollen - zum günstigsten Preis. Amazon.de und Verkäufer, die ihre Produkte bei Amazon listen, bieten Millionen neuer und gebrauchter Produkte in den Bereichen Bücher, Musik-CDs, Videos, DVDs, Haus & Garten, Elektronik & Foto, Spielwaren, Computer- & Videospiele sowie Software, Computerzubehör und Zeitschriften an. Über Amazon Marketplace, zShops und Auctions können Einzelpersonen und Unternehmen neue und gebrauchte Artikel sowie Sammlerstücke aller Art den Millionen Amazon-Käufern anbieten. Amazon.de bietet seinen Kunden den Kauf auf Rechnung, sichere Kreditkartenzahlung, personalisierte Empfehlungen und Zeit sparende Bestellung mittels der 1-Click® Technology. Österreichischen Kunden wird unter Amazon.at das komplette Produktportfolio mit eigenen redaktionellen Inhalten angeboten.

    www.amazon.de ist eine der sieben Websites, die Gesellschaften der Amazon-Unternehmensgruppe unterhalten: www.amazon.com, www.amazon.co.uk, www.amazon.co.jp, www.amazon.fr, www.amazon.ca and www.joyo.com. Amazon.de ist der Handelsname für Amazon.com Int'l Sales, Inc., Amazon.com International Auctions, Inc. und Amazon.de GmbH, alle 100-prozentige Tochtergesellschaften des weltweiten Online-Händlers Amazon.com, Inc. (NASDAQ: AMZN) mit Firmensitz in Seattle, Wash.

    Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen im Sinne von Paragraf 27A des Securities Act von 1933 und Paragraph 21E des Securities Exchange Act of 1934. Tatsächliche Ergebnisse können wesentlich von den Erwartungen des Managements abweichen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen sind beträchtlichen Risiken und Unwägbarkeiten unterworfen, neben anderen zum Beispiel Risiken bezüglich potenzieller zukünftiger Verluste, beträchtlicher Verschuldungen, Wettbewerb, Management möglicher Expansionen, potenzieller Schwankungen der operativen Ergebnisse und Wachstumsraten, Optimierung der Distributionszentren Saisonalitäten, geschäftlichen Vereinbarungen; Akquisitionen und strategischen Partnerschaften, Wechselkursen, Systemstörungen, internationalem Wachstum, dem Ergebnis von Gerichtsverfahren und Klagen, Verbrauchertrends, Lagerbeständen, der begrenzten operativen Historie, gesetzlichen Regulierungen und Besteuerung, Betrug sowie der Erschließung neuer Geschäftsfelder. Weitere Informationen über Faktoren, die die Finanzergebnisse von Amazon.com beeinflussen könnten, sind in den von Amazon.com bei der Securities and Exchange Commission [US-Börsenaufsichtsbehörde] eingereichten Unterlagen ausgeführt, darunter das von Amazon.com eingereichte Formular 10-K für das am 31. Dezember 2004 geendete Jahr sowie alle nachfolgenden Berichte.

Amazon.de GmbH Public Relations Christine Höger Moosacher Straße 51 80809 München Telefon: 089/35803-233 Telefax: 089/35803-481 E-Mail: choeger@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Amazon.de

Das könnte Sie auch interessieren: