PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Amazon.de mehr verpassen.

10.12.2020 – 09:15

Amazon.de

Amazon Prime Video unterstützt deutsche Unterhaltungsbranche mit 500.000 Euro für von der Corona-Krise betroffene Kulturschaffende

München (ots)

- Die Spende geht an Backstage-Helden, eine Initiative des Magazins STERN, unterstützt von zahlreichen Persönlichkeiten des Kulturbetriebs wie Michael Bully Herbig, Carolin Kebekus, Veronica Ferres, Klaas Heufer-Umlauf, Helene Fischer, Nico Santos, Jan Delay, Udo Lindenberg und vielen mehr

Amazon Prime Video und Amazon Studios verkünden heute, 500.000 Euro für die Unterstützung von Medienschaffenden zu spenden, die hinter den Kulissen der deutschen Unterhaltungsbranche tätig und von der Corona-Pandemie betroffen sind. Viele TV- und Filmproduktionen, Konzerte oder andere Veranstaltungen wurden in Folge der Corona-Pandemie verschoben oder völlig gestoppt. Das bringt eine Vielzahl von Kulturschaffenden in finanzielle Nöte, die abseits des Rampenlichts arbeiten und Gehaltsausfälle nicht so einfach kompensieren können. Um hier zu helfen, unterstützt Amazon Prime Video Backstage-Helden, eine Spendenaktion des Magazins STERN. Mit dieser Initiative unterstützt der STERN Roadies, Maskenbildner:innen, Beleuchter:innen, Tontechniker:innen etc., die durch den Corona-Lockdown in finanzielle Not geraten sind.

Die Initiative des STERN wird von einigen der größten Unterhaltungskünstler Deutschlands wie Michael Bully Herbig, Carolin Kebekus, Jan Delay, Klaas Heufer-Umlauf, Veronica Ferres, Helene Fischer, Nico Santos, Udo Lindenberg und vielen mehr unterstützt. Amazon Prime Video ist einer der Hauptspendengeber. Jeder kann ab sofort selbst dazu beitragen, dass so viele Backstage-Helden wie möglich unterstützt werden können und hier spenden. Die Spendenaktion wird begleitet von der Verlosung exklusiver, virtueller Treffen mit den unterstützenden Künstlern.

"Keine Serie, keine Show, kein Film und kein Konzert kann ohne die Arbeit der Menschen hinter den Kulissen stattfinden", sagt Philip Pratt, Leiter Deutsche Amazon Originals bei Prime Video. "Viele dieser Backstage-Helden sind auf Projektbasis angestellt und wurden von der Corona-Krise hart getroffen, die beinahe alle künstlerischen Veranstaltungen gestoppt hat. Es sind schwierige und herausfordernde Zeiten und wir sind uns der Not vieler Menschen bewusst. Während wir uns auf den Produktionsstart einiger Amazon Original Serien in Deutschland und Europa vorbereiten, engagieren wir uns weiterhin für die Unterstützung der kreativen Gemeinschaft in dieser Krise."

"Ohne die Menschen hinter den Kulissen gibt es keine Filme, keine Serien, keine Konzerte, keine Shows, keine Events", sagt Michael Bully Herbig. "Ich mache Unterhaltung ausschließlich, um das Publikum glücklich zu machen und die Backstage-Helden helfen mir dabei. Ohne sie würde es mich nicht geben!"

Florian Gless, STERN-Chefredakteur: "Für die großzügige Unterstützung bedanken wir uns bei Amazon Prime Video im Namen all derjenigen, denen das Geld zugutekommt, ganz herzlich! Es ist großartig, schon zum Start der Initiative Backstage-Helden eine halbe Million Euro auf der Spendenuhr zu haben. Wir sind begeistert von dem großen Zuspruch, die unsere Idee hervorgerufen hat. Wenn heute die Spendenaktion offiziell startet, werden die größten Musik- und TV-Stars Deutschlands dabei sein und ihren ganz persönlichen Beitrag leisten. Sie schaffen nicht nur Aufmerksamkeit für die Lage der Backstage-Crews. In einer Verlosaktion stellen sie auch fünf Minuten ihrer Zeit über die Weihnachtstage und zwischen den Jahren zur Verfügung, in denen sie den Gewinner:innen einen Song vorsingen, ein Gedicht oder die Weihnachtsgeschichte vorlesen und vieles mehr. Von Wohnzimmer zu Wohnzimmer, privat und exklusiv."

Die Backstage-Helden-Initiative des STERN wird in Kooperation mit elinor.network betrieben. elinor ist eine unabhängige Organisation, die ein digitales Finanztool für jede Form von bürgerschaftlichem Engagement, aber auch für Ateliergemeinschaften, Klassenkassen oder Hilfsfonds (wie z.B. die KunstNothilfe) anbietet. Die Plattform unterstützt Gruppen dabei, sich zu organisieren und gemeinsame Gelder effektiv und transparent zu verwalten. Alle Spenden werden von der Stiftung STERN e.V., dem Spendenverein des STERN, gesammelt und im vollen Umfang an elinor.network ausgeschüttet, das die Anträge prüft und die Gelder auszahlt. Betroffene können bis zu 1.000 Euro als Soforthilfe beantragen - schnell und unbürokratisch. Über die Anträge entscheidet ein ehrenamtliches Kuratorium, das von elinor für diese Aktion zusammengestellt wurde.

Die 500.000 Euro-Spende von Amazon Prime Video in Deutschland ist Teil einer Summe von sechs Millionen US-Dollar, die in diesem Jahr zur Unterstützung der kreativen Gemeinschaft in TV und Film in Europa während der Corona-Pandemie angekündigt wurden. Spenden, die in diesem Rahmen schon veröffentlicht wurden, umfassen eine Spende von einer Million Euro für den Corona-Notfonds, Scena Unita, in Italien, der von italienischen Künstlern und Persönlichkeiten wie Fedez, Carlo Verdone, Achille Lauro, Sabrina Ferilli, Gianna Nannini und anderen ins Leben gerufen wurde. Eine Million Pfund gingen in Großbritannien an die Corona-Hilfe der Film and TV Charity und 500.000 Pfund an den Theatre Community Fund, ins Leben gerufen von Olivia Colman, Phoebe Waller-Bridge und Francesca Moody zur Unterstützung von in Not geratenen Angestellten und Freelancern am Theater in Großbritannien.

Seit 2016 hat Amazon Studios in Europa mehr als 20 Originals auf den Weg gebracht, darunter die viel erwartete Amazon Original Serie Wir Kinder vom Bahnhof Zoo und die im Frühjahr startende Comedy-Show LOL - Laughing Out Loud mit Gastgeber Michael Bully Herbig. Weitere deutsche Original Serien von Amazon Studios sind Deutschland89, Pastewka, Bibi & Tina, BEAT, You Are Wanted und viele mehr.

Pressekontakt:

Amazon Deutschland Services GmbH
Public Relations
Marcel-Breuer-Str. 12
80807 München
Telefon: 089 35803-530
Telefax: 089 35803-481
E-Mail: presseanfragen@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell