Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Amazon.de

14.02.2003 – 11:10

Amazon.de

Fans & Stars: Studie von Amazon.de

    München (ots)


    
    - Mehr als ein Drittel aller Deutschen (35,9%) sind bekennende
        Fans
    - Herbert Grönemeyer führt die Liste der beliebtesten Stars an
    - Lieber Fan als Star: Nur 21% der Deutschen wollen selbst ein
        Star sein
    - Fankult zum lesen: Ab 20. Februar erscheint der neue Roman von
        Zadie Smith "Der Autogrammhändler" im Droemer Verlag
    
    Poster im Zimmer, Warten vor dem Hotel, Autogramme sammeln oder
sich im Fan-Club austauschen. Zadie Smith, die mit "Zähne zeigen"
weltweit zur Bestsellerautorin wurde, nimmt sich in ihrem neuen Buch
"Der Autogrammhändler" des Starkults an. Grund genug für Amazon.de,
Deutschlands führenden Onlinehändler, das Thema genauer unter die
Lupe zu nehmen: Welche Stars verehren die Deutschen und wie sieht das
Leben eines Fans aus? Details dazu konnte Amazon.de im Rahmen einer
repräsentativen Studie in Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe
Droemer Knaur und TNS EMNID herausfinden.
    
    Wer ist Fan?
    
    35,9 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren sind bekennende Fans.
Ungefähr genau so viele haben mit Stars und Prominenten nichts am
Hut. Ein knappes Drittel hat zumindest früher einmal für einen Star
geschwärmt.
    
    Im Ost-West Vergleich stellt sich heraus, dass die Ostdeutschen
die "besseren Fans" sind: 44,6% verehren dort einen Star, im
Vergleich zu 33,7% in Westdeutschland.  Während die Anhänger in den
neuen Bundesländern eher für deutsche Prominente (37,0%) als für
internationale (28,0%) schwärmen, gibt es in den alten Bundesländern
hier keinen Unterschied.
    
    Sind Männer die größeren Stars?
    
    Die am meisten verehrten Stars der Deutschen sind Herbert
Grönemeyer, Günther Jauch, Michael Schumacher und auf dem
sensationellen vierten Platz Eminem - noch vor Thomas Gottschalk auf
Platz 6. Die Top 20 komplettieren Boris Becker, Dieter Bohlen, Peter
Alexander, André Rieu, Howard Carpendale, Peter Maffay, Richard Gere,
Armin Müller-Stahl, Reinhard May, Till Schweiger, Roger Wittaker,
Jennifer Lopez, Gunter Emmerlich und die Böhsen Onkelz.
    
    Jennifer Lopez ist dabei als achtzehnte die erste Frau!  Unter den
weiblichen Idolen folgen danach Whoopie Goldberg, Jeanette
Biedermann, die No Angels und Shakira.
    
    Frau oder Mann, Alt oder Jung - wer schwärmt für wen?  
    
    Ganz anders stellt sich das Ergebnis dar, wenn man die Befragten
nach Männern und Frauen trennt. Für die Frauen sind Herbert
Grönemeyer, Günther Jauch und Thomas Gottschalk die
bewunderungswürdigsten Prominenten. Männer favorisieren hingegen eher
"echte Kerle" und setzen Michael Schumacher, gefolgt von Boris Becker
und Eminem auf die ersten drei Plätze.
    
    Günther Jauch, Thomas Gottschalk, Boris Becker, Peter Alexander
oder André Rieu haben die meisten Anhänger unter den höheren
Semestern (50 Jahre und älter) und liegen auch deshalb weit vor
Weltstars wie Robbie Williams oder Brad Pitt. Die Jüngeren (14-29
Jahre) verhalfen wiederum Herbert Grönemeyer, Eminem und Jennifer
Lopez in die Top 20.
    
    Äußerlichkeiten oder Talent - worauf kommt es an?
    
    Die Deutschen legen am meisten auf das Talent wert.  Charismatisch
und nicht arrogant sein, liegen auf Platz zwei und drei.  Weitere
wichtige Kriterien sind Witz/ Redegewandtheit, Mut, Engagement und
die Vorbildfunktion. Das Hauptaugenmerk liegt also durch alle
Altersgruppen nicht auf Sexappeal und gutem Aussehen, sondern auf
Können und Ausstrahlung.
    
    Fans haben viel zu tun
    
    Unter den deutschen Fans möchten 84,9 Prozent jedes Interview
ihres Idols verfolgen. Für ein Meet & Greet würde circa die Hälfe der
Befragten alles tun. 47,8% begnügen sich mit dem Sammeln von Bücher,
Platten, Filmen, etc. Alles über das Privatleben des Stars zu
erfahren (32,4%) ist ebenfalls wichtig. Ein Autogramm, signierte
Fotos oder CDs zu besitzen ist für 17,5 Prozent das größte und 16,6 %
tauschen sich in Fan-Clubs oder im Internet aus.
    
    Handsigniertes sammeln und handeln
    
    Für den Erwerb von Autogrammen auf Tauschbörsen oder im Internet
interessieren sich meist die Jüngeren Autogrammjäger (14-29 Jahre)
und überraschenderweise  mehr die männlichen Autogrammjäger (63,6%).
89,6 Prozent der Fans in diesem Alter würden versuchen, ins Umfeld
des Stars zu kommen, um ein Autogramm zu bekommen. Außerdem können
sich 95 Prozent vorstellen, mit anderen Fans zu tauschen, in einer
Tauschbörse oder im Internet dafür zu bezahlen. Immerhin 80,6 %
würden ihrem Idol in der Hotellobby auflauern.
    
    Im Durchschnitt besitzt jeder deutsche Autogrammjäger neun
    Autogramme:

    - 1-10 Autogramme (48,1 %)
    - 11-20 Autogramme (14,0%)
    - 21-40 Autorgramme (3,4%)
    - über 50 Autogramme (0,9%)
      
    Dabei wird nicht mit Geld gespart, denn 40,3% würden bis zu 20
Euro für ein Autogramm zahlen, 13,8% würden bis zu 50 Euro ausgeben
und 7,5% sogar mehr als 50 Euro.
    
    Star-Ambitionen - wenn's sein muss mit Schönheitsoperation?
    
    So sehr die Stars auch verehrt werden - die meisten Fans möchten
nicht tauschen. Während 1,1% der Befragten den Partner verlassen
würden und 1,9 Prozent sogar eine Schönheitsoperation in Erwägung
ziehen, sagt die überwältigende Mehrheit von 78,9% nein zum Starsein.

    
    "Der Autogrammhändler"
    
    Ab 20. Februar ist der neue Roman von Zadie Smith erhältlich,
bereits jetzt ist "Der Autogrammhändler" unter
www.amazon.de/zadiesmith vorzubestellen und wird dann zum
Veröffentlichungstag zugestellt. Der Nachfolger des weltweit
gefeierten Romans "Zähne zeigen" handelt von einem Autogrammhändler,
dessen größter Wunsch es ist, in den Besitz einer Autogrammkarte des
geheimnisumwitterten B-Movie-Stars Kitty Alexander zu gelangen - was
ihm schließlich gelingt. Doch es kommt noch besser für ihn. Als die
Nachricht vom Tod des Stars kursiert - ein Gerücht, das er nicht
entkräftet - steigert dies doch den Wert der Karte. Der Händler
beginnt, den größten Coup seines Lebens zu planen.
    
    Weitere Informationen zur Studie und dem Roman sowie ein Interview
mit Zadie Smith finden Sie unter www.amazon.de/zadiesmith. ; ;
    
ots Originaltext: Amazon.de GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Amazon.de GmbH
Public Relations
Christine Höger
Moosacher Straße 51
80809 München
Telefon: 089/35803-233
Telefax: 089/35803-481
E-Mail: choeger@amazon.de

Original-Content von: Amazon.de, übermittelt durch news aktuell