Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

23.02.2011 – 20:14

Options Group

Options Group eröffnet Zweigstelle in Frankfurt

New York (ots/PRNewswire)

Options Group, ein führendes weitweites Unternehmen für die Vermittlung von Führungskräften, wie auch ein strategisches Beratungsunternehmen, kündigt die Eröffnung einer Zweigstelle in Frankfurt an, um die wachsende Nachfrage nach Servicen in der EMEA-Region zu erfüllen. Ina Bauermeister, die Geschäftsführerin, wird diese Zweigstelle leiten und den Schwerpunkt auf die Technologiepraxis in dieser Region legen.

"Wir freuen uns, unsere globale Präsenz durch die Zweigstelle in Frankfurt erweitern zu können. Mit unseren etablierten Zweigstellen in London, Zürich und nun in Frankfurt wird unsere Präsenz gestärkt und wir können unseren Kunden noch besseren Service und mehr Breite und Qualität anbieten", sagte Michael Karp, der Co-Founder der Options Group.

Frau Bauermeister tritt der Options Group bei, nachdem sie fast ein Jahrzehnt Erfahrungen in der Vermittlung von Führungskräften auf dem Finanzsektor sammelte. Ihr Fachwissen liegt auf der Kapitalmarkttechnologie für ganz Europa. Vor ihrer Karriere im Sektor der Vermittlung von Führungskräften bekleidete sie verschiedene Funktionen in den Bereichen Vertrieb und Personal in Europa und Asien. Frau Bauermeister erwarb einem Master-Abschluss in Betriebswirtschaft von der Freien Universität Berlin. Diana Herpel tritt der Option Group als Vizepräsidentin bei. Ihre Aufmerksamkeit gilt den Computerwissenschaften für Banken, einschliesslich der Handelssysteme, Risikosysteme und Marktdaten.

"Das Fachwissen von Ina und Diana und das riesige Kundennetzwerk ergänzen unsere bestehende europäische Praxis und werden unser bereits starkes EMEA-Team noch mehr stärken", sagte Ike Suri, Co-Founder von Options Group. David Korn, Managing Partner, der für die EMEA-Geschäfte des Unternehmens verantwortlich ist, sagte: "Da Firmen ihre Abhängigkeit von immer anspruchsvollerer Technologie weiterhin erhöhen, ist es wichtig, die richtigen Talente mit den spezifischen Fähigkeiten zu finden, denn das ist für den ihren Erfolg entscheidend. Unsere geografische Lage und Produkterweiterung zeigt unsere Fähigkeit uns weiterzuentwickeln, um die sich ändernden Anforderungen unserer weltweiten Kunden weiterhin zu erfüllen. Wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit und begrüssen, dass Ina und Diana unserem Team beigetreten sind."

Options Group hat seinen Hauptsitz in New York mit Zweigstellen in London, Zürich, Hongkong, Newport Beach, Boston, Sao Paulo, Mumbai, Shanghai, Singapur, Dubai und Tokio.

Über die Options Group

Options Group ist ein führendes Unternehmen, das weltweite Dienstleistungen auf dem Sektor der Vermittlung von Führungskräften, Marktintelligenz und strategischer Beratung anbietet und sich dabei auf die Finanzdienstleistungsbranche konzentriert. Options Group wurde 1992 gegründet und hat ihre vertrauliche Beziehung im Sektor der Finanzdienstleistungen mit seinen Schlüsselteilnehmern immer gepflegt. Seit 2000 haben unsere Berater Tausende von Fachleuten aus dem Sektor der Finanzdienstleistungen an Unternehmen, die in den Branchen Kapitalmärkte, alternative Anlagen, Investmentbanking und Informationstechnologie tätig sind vermittelt.

Pressekontakt:

Options Group Frankfurt, Rufnummer der Zentrale:+49-69-7593-8660;
London: +44-20-7448-0100, Zürich: +41-43-443-7490, NewYork:
+1-212-982-0900

Original-Content von: Options Group, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Options Group
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung