Defence IQ

Antwort auf konstant wachsende Bedrohung Asiens: Anforderungen der aktiven asiatischen Luftverteidigung erfüllen und mit regionalen Partnern zusammenarbeiten

London (ots/PRNewswire) - Länder in Asien sehen sich heute Luftangriffen aus allen möglichen Entfernungen ausgesetzt, von UAV in VSHORAD/SHORAD-Reichweite bis hin zu ballistischen Flugkörpern in THAAD-Reichweite. Die wirksame Abwehr dieser Bedrohungen erfordert heute ein effektives Handeln quer durch das gesamte Spektrum der Luftverteidigung.

Als Reaktion werden verstärkt Luftverteidigungseinheiten unter einem gemeinsamen Luft- und Raketenabwehrkommando zusammengezogen. Diese strukturellen Veränderungen bei den Streitkräften werden die Anforderungen und Anschaffungen von Nationen in den bevorstehenden 10 Jahren maßgeblich mitbestimmen.

Darüber hinaus gibt es heute zwei große Herausforderungen für Luftverteidigungskommandeure: einerseits der Aufbau der technischen Fähigkeiten und gestaffelten Abwehrstruktur quer durch das gesamte Spektrum der Luftverteidigung und andererseits die neue Rolle als einflussreiche Interessenvertreter zur Sicherstellung der nationalen Sicherheit. Vor diesem Hintergrund vertiefen Luftverteidigungskommandeure ihre Beziehungen mit regionalen Militärexperten in dem Glauben, dass enger integrierte Luft- und Raketenabwehrsysteme einen ähnlich großen Vorteil bieten wie technische Überlegenheit durch Beschaffung und Entwicklung neuer Systeme.

In diesem Zusammenhang lädt Defence IQ zur Full Spectrum Air Defence Asia-(FSADA-)Konferenz ein, die am 16. und 17. Mai 2018 in Singapur stattfindet. Es ist die einzige Militärkonferenz, bei der das gesamte Spektrum der integrierten Luftverteidigung im Detail analysiert und beleuchtet wird. Treffen Sie Branchenkenner und diskutieren Sie, wie Streitkräfte ein bezahlbares, gestaffeltes Abwehrsystem errichten können, mit dem alle Bedrohungen aus jeder Entfernung bekämpft werden können. Finden Sie heraus, wie sich Luftverteidigungsanlagen unter einem neuen Kommando und mit neuen Kontrollprozessen und Luftverteidigungssystemen und in Zusammenarbeiten mit regionalen Partnern konsolidieren lassen, um die konstant wachsende Bedrohungslage zu beherrschen. Verpassen Sie nicht die einzige Raketenabwehrkonferenz in Asien und informieren Sie sich über die aktuellen verteidigungsspezifischen Herausforderungen. Luftverteidigungskommandeure werden eine eingehende technische Analyse der existierenden und zukünftigen Entwicklung der Luftverteidigungsfähigkeiten durch die führenden Forschungs- und Beschaffungsinstitutionen der Region liefern.

2018 sind hochrangige Referenten aus folgenden Ländern und Organisationen zu hören: philippinische Armee, Volksrepublik China (Taiwan), Luftwaffe der Republik Korea, US Army Pacific, malaysische Armee, nepalesische Armee, Defence Technology Institute, STRIDE Malaysian MoD, Königlichen Streitkräfte Kambodschas, Institute of Defence and Strategic Studies und weitere.

Für weitere Informationen oder zur Registrierung besuchen Sie bitte https://airdefenceasia.iqpc.com, melden Sie sich telefonisch unter +44(0)207-036-1300 oder senden Sie eine E-Mail an enquire@defenceiq.com oder Sofia Nicolaou enquire@iqpc.co.uk

Original-Content von: Defence IQ, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Defence IQ

Das könnte Sie auch interessieren: