Das könnte Sie auch interessieren:

Deutsche Marine leitet neue Ära ein - Fregatte "Baden - Württemberg" wird Teil der Flotte

Wilhelmshaven (ots) - Am Montag, den 17. Juni 2019 um 14:15 Uhr, stellt die Deutsche Marine in Wilhelmshaven ...

Weltmeisterlich! "Schlag den Star" gewinnt mit 14,7 Prozent Marktanteil die Prime-Time / Ski-Rennläufer Felix Neureuther besiegt Fußball-Profi Christoph Kramer

Unterföhring (ots) - Dieses Duell der Weltmeister überzeugt bis zum Schluss! Ski-Legende Felix Neureuther ...

"Mein stiller Freund": ZDF-Doku "37°" über Frauen, die trinken

Mainz (ots) - Es sind schon lange nicht mehr nur die Männer, die trinken. Im ZDF schildert "37°" am Dienstag, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Defence IQ

11.11.2017 – 00:01

Defence IQ

Marktbericht von Defence IQ zur globalen Überwasserkriegsflotte 2018

London (ots/PRNewswire)

Aufgrund der angespannten Budgetlage bei den globalen Seeflotten entstand in den letzten Jahren ein allgemeines Gefühl der Instabilität. Dies hat großen Einfluss auf die weltweiten Marinen und führt dazu, dass diese ihre aktuelle Lage neu bewerten und Beschaffungsentscheidungen für die kommenden Jahre überdenken.

In einer kürzlich von Defence IQ durchgeführten Umfrage mit mehr als 500 teilnehmenden ranghohen Offizieren und Führungskräften untersuchte Defence IQ die wichtigsten Herausforderungen der Beschaffungsprozesse und die vorrangigen Ziele für die Zukunft. Die Ergebnisse machen deutlich, dass die Interoperabilität ein wichtiges Thema für Beschaffungsentscheidungen ist, dem fehlenden Budget kommt jedoch die größte Bedeutung bei Beschaffungsprozessen zu.

Der Marktbericht gibt wertvolle Einblicke, welche Prioritäten für die Beschaffung bestehen, welche neuen Beschaffungstrends aufkommen und wodurch die Überwasserflotten am stärksten bedroht sind. Laden Sie den Bericht hier herunter

Das Internationale Forum für Überwasserkampfschiffe (International Surface Warships Forum) erforscht die Langzeitpläne und Ziele der Überwasserkampfschiff-Gemeinschaft. Dies ermöglicht den Teilnehmern, optimale Vorgehensweisen zu definieren und zu verstehen, wie sie durch die Anwendung neuester Technologien als Kriegsflotte noch wirksamer agieren können. Hier finden Sie das vollständige Programm

Pressevertreter sind zu diesem wichtigen Industriegipfel eingeladen. Wenn Sie einen komplementären Pressepass wünschen, senden Sie bitte eine E-Mail an Rumina Akther unter rumina.akther@iqpc.co.uk

Pressekontakt:

Rumina Akther, Marketing Manager, IQPC: rumina.akther@iqpc.co.uk oder
rufen Sie an unter +44(0)207-368-9442

Original-Content von: Defence IQ, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Defence IQ
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung