SpoBiS

SpoBiS 2011: Diskussion zur Vergabe der Medienrechte für die Fußballbundesliga ab 2013/14
Mit DFL-Chef Seifert, Frank Rutten von der niederländischen Eredivisie und Charles Classen von ESPN

Düsseldorf (ots) - Der Countdown läuft: In drei Tagen trifft sich beim 15. SpoBiS (Sports Business Summit) wieder das "Who is Who" der Sportbusiness-Branche. Europas größter Sportbusiness Kongress findet am 7. und 8. Februar 2011 erstmals in Düsseldorf statt.

14 Foren, rund 150 nationale und internationale Top-Referenten und eine hochkarätig besetzte Hauptbühne bilden den Rahmen für den Kongress im CCD Düsseldorf Congress Centrum. Zu den Referenten gehören in diesem Jahr u.a. Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung DFL, UEFA-Events-Chef David Taylor, Jürgen Klopp, Trainer Borussia Dortmund und Berry Richard, Director Commercial des Mercedes GP Petronas Teams. Zentrale Themen sind u.a. die wirtschaftliche Entwicklung der Formel 1, die geplante Zentralvermarktung der Medienrechte für WM- und EM-Qualifikationsspiele und die Zukunft des deutschen Sportwettenmarktes.

Am 1. Kongresstag wird auf der Hauptbühne (7. Februar, 18.00 Uhr) die Zukunft der Medienrechtvermarktung für die Fußballbundesliga ab der Saison 2013/14 durch eine hochklassig besetzte Expertenrunde beleuchtet. Nach einer Keynote von Alexander Mogg, Partner Roland Berger, zum Thema "Kommt die Revolution? Wie neue Player die Sportrechtvermarktung beeinflussen werden" diskutieren Christian Seifert, Vorsitzender der Geschäftsführung DFL, Frank Rutten, Managing Director der niederländischen Eredivisie, und Charles Classen, Senior Director of Business Development des weltgrößten Sportsender ESPN.

Die nächste Medienrechteperiode für die Fußballbundesliga ab der Saison 2013/14 scheint noch in weiter Ferne. Doch die Vergabe der Medienlizenzen könnte schon in diesem Jahr geklärt werden, spätestens aber bis Mai 2012. Entsprechend bringen sich mögliche Interessenten bereits in Stellung und versuchen den Markt auszuloten. Wer wird am Ende das Rennen um Free-TV, Pay-TV, IPTV- und Web-TV-Rechte machen?

Die Eredivisie wird seit der Saison 2008/09 von der Liga in Eigenregie produziert und auf einem eigenen Ligasender ausgestrahlt. Das Modell eines eigenen Liga-Senders, das beim holländischen Nachbarn aufgrund gescheiterter Rechteverhandlungen eher aus der Not heraus geboren wurde, spielten auch schon einmal in den Planungen von DFL-Chef Seifert bei der letzten Rechtevergabe eine Rolle.

ESPN, größter und erfolgreichster Sportkanal der Welt, wird ohnehin alle Jahre wieder als möglicher Heilsbringer der DFL gehandelt. Doch ist ESPN überhaupt am deutschen Markt interessiert? Senior Director of Business Development Charles Classen wird erklären, ob sich dieser Umstand ändern könnte, wenn ja unter welchen Bedingungen und aufzeigen, welchen Wert die Bundesliga für ESPN wirklich hat.

Zudem wird DFL-Chef Christian im Rahmen der Diskussionsrunde erklären, ob sich mit den neuen Playern wirklich erhoffte Erlössteigerung für die Liga erzielen lassen, wie diese die anstehenden Medienrechteausschreibung beeinflussen und was das für etablierte Dauerpartner wie Bezahlsender Sky oder den Öffentlich-Rechtlichen Sender bedeutet.

Verleihung Marketingpreis des Sports 2011

Zum insgesamt siebten Mal wird am Montag, 7. Februar (17.30 Uhr Hauptbühne) im Rahmen des SpoBIS der Marketingpreis des Sports verliehen. Eine Jury, die von der ESB Europäische Sponsoring-Börse zusammengestellt worden ist, hatte in diesem Jahr die Wahl zwischen 22 verschiedenen Bewerbungen. Am Montag wird der Sieger aus diesen drei Konzepten hervorgehen: "FC Deutsche Post" (BBDO live), "FSV Mainz 05: Erster klimaneutraler Verein der Fußball-Bundesliga - unterstützt von ENTEGA" (DDB Entertainment), "LIGA total! - Die Persönliche Live-Konferenz" (Deutsche Telekom).

Die Veranstalter

SPONSORS Verlags GmbH

Die SPONSORS Verlags GmbH veröffentlicht seit 1996 mit dem Fachmagazin SPONSORS das führende deutschsprachige Sportwirtschaftsmagazin. SPONSORS präsentiert täglich, wöchentlich und monatlich Informationen, Hintergründen, Fakten, Daten, Serviceleistungen und Special-Reports. Darüber hinaus ist SPONSORS sei vielen Jahren Veranstalter diverser führender Fachkongresse.

ESB Marketing Consult AG

Die ESB Marketing Consult AG betreibt mit der ESB Europäische Sponsoring-Börse eine führende deutschsprachige Networking-Plattform im Sponsoring- und Event-Business. Das ESB-Partnernetzwerk bringt Agenturen, Berater und Dienstleister im Sport-, Sponsoring- und Event-Markt zusammen mit den Sponsoring-Entscheidern. Die ESB ist seit 1994 Veranstalter von Sportsponsoring-Kongressen, so auch vom ISPO Sportsponsoring-Kongress.

Seit dem Jahr 2004 veranstalten beide Unternehmen gemeinsam jeweils am Anfang eines Jahres den Sports Business Summit SpoBiS (ehemals "ISPO Sportsponsoring-Kongress").

Pressekontakt:

Christiane Alenfeld
hsksports
Tel.: +49 (89) 99 24 96 26
E-Mail: ca@hsksports.com

Original-Content von: SpoBiS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SpoBiS

Das könnte Sie auch interessieren: