Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Adecco Group Germany

23.11.2009 – 08:10

The Adecco Group Germany

Mit der Organschaft können Klinikmanager Fachkräfte einstellen und dabei Kosten sparen

Düsseldorf (ots)

Die Manager von Kliniken stecken derzeit in einem handfesten Dilemma. Auf der einen Seite steigt die Nachfrage nach Gesundheitsdiensten und damit nach Fachpersonal. Auf der anderen Seite müssen sie mit limitierten Mitteln haushalten. Wie eine Forsa-Studie zeigt, betrachten 38 Prozent der Klinikmanager den Sparzwang als ihre größte Sorge. Einen Ausweg aus dieser Situation bieten flexible Mitarbeiter von Personaldienstleistern - und ein neues Unternehmensmodell, das Adecco Medical & Science jetzt erstmals für den Pflegebereich anbietet.

Die Investitionen für den Einsatz von Zeitarbeitnehmern in Kliniken und Pflegeheimen steigen kontinuierlich - ein Budget von zwei Millionen Euro ist heute keine Seltenheit. Durch die so genannte "Organschaft" lässt sich aber rund ein Viertel der Kosten sparen. Das entspricht schon bei dieser Summe einem finanziellen Vorteil von 500.000 Euro. "Unser Konzept ist steuerfrei und hält der Prüfung durch das Finanzamt stand", sagt Petra Reinholz, Geschäftsführerin Adecco Personaldienstleistungen GmbH. "Außerdem kann es sofort umgesetzt werden."

"Krankenhäuser, Pflegeheime und Personaldienstleister vereint der gemeinsame Dienstleistungsgedanke", ergänzt Bernd Sydow, Geschäftsführer des Adecco-Bereichs Medical & Science. "Mit der Organschaft lässt er sich kostenbewusst realisieren. Die fachliche Kompetenz dafür bringen wir mit."

Dass der Handlungsbedarf in den Kliniken steigt, zeigt der aktuelle Adecco-Stellenindex mit der Auswertung von 40 Printmedien: Experten der Gesundheitsbranche werden entgegen dem allgemeinen Negativtrend am Arbeitsmarkt durchweg gesucht. Während der Gesamtstellenmarkt von Januar bis Oktober 2009 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2008 um 38 Prozent eingebrochen ist, stieg die Nachfrage nach Fachkräften aus medizinischen und sozialen Berufen oder war zumindest stabil: Für Mediziner etwa gab es mit 1980 Angeboten gleich viele wie in den Monaten des Vorjahres. In den Krankenhaus- und Pflegeberufen war ein Zuwachs um 6 Prozent von 8456 Annoncen auf 8962 zu verzeichnen. Personalakquise wird also zunehmend zur Herausforderung. Gemeinsam mit privaten Dienstleistern lässt sie sich effizient meistern.

Über Adecco

Adecco S.A. ist ein Fortune Global 500 Unternehmen und Weltmarktführer für Personaldienstleistungen. Die weltweite Adecco Gruppe verbindet täglich über 500.000 Mitarbeiter mit Kunden durch ihr globales Netzwerk von 28.000 internen Mitarbeitern und über 5.700 Niederlassungen in mehr als 60 Ländern und Gebieten. Gelistet in der Schweiz und gemanagt von einem internationalen Team mit branchenübergreifender Marktkompetenz rund um den Globus, bietet die Adecco Gruppe ein einmaliges Angebot an flexiblen Arbeitsmodellen und Karrieremöglichkeiten für Kunden und Mitarbeiter.

Adecco S.A. ist in der Schweiz registriert (ISIN: CH0012138605) und am Swiss Stock Exchange gelistet mit Handel am SWX Europe (SIX: ADEN) und dem Euronext in Paris (EURONEXT: ADE).

Rund 20.000 Mitarbeiter werden in Deutschland in mehr als 240 Niederlassungen und Job-Centern in den Bereichen Personalvermittlung, Zeitarbeit und Outsourcing betreut. Experten aus spezialisierten Geschäftsbereichen und Tochtergesellschaften beraten Unternehmen und Arbeitnehmer rund um die Themen Personal und persönliche Karriereplanung.

Adecco Personaldienstleistungen GmbH
Ein Unternehmen der internationalen Adecco Gruppe 
Geschäftsführung Petra Reinholz, Thomas Rinne 
Amtsgericht Fulda HRB 1908 
Hauptsitz der Gesellschaft: Abtstor 2, 36037 Fulda 

Pressekontakt:

Dorothea Winne
Pressesprecherin
Adecco Personaldienstleistungen GmbH
Telefon: 0211 - 30 140 233
E-Mail: Dorothea.Winne@adecco.de
www.adecco.de

Original-Content von: The Adecco Group Germany, übermittelt durch news aktuell