Intersolar Europe

Technologietrends im Blick - das Rahmenprogramm der ees Europe

München (ots) - Ob erneuerbare Energien oder E-Mobilität: Die Batterie- und Energiespeichertechnik ist für viele Entwicklungsfelder von zentraler Bedeutung. Die ees Europe, internationale Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme, widmet diesen Themen vom 10. bis 12. Juni ein umfangreiches Rahmenprogramm. So zeigt etwa die Sonderschau Innovative Mobilität anhand neuer Fahrzeugkonzepte und Ladetechnologien, wie gut sich Elektromobilität und erneuerbare Energien ergänzen. Darüber hinaus informieren Experten auf dem ees Forum sowie der ees Europe Conference über aktuelle Marktentwicklungen und neue Energiespeichertechnologien.

Die Batterie- und Energiespeichertechnik ist zentral, um erneuerbare Energien verstärkt nutzbar zu machen. Auch die zunehmende E-Mobilität ist für die Zulieferindustrie ein vielversprechender Zukunftsmarkt. Das hat auch die Bundesregierung erkannt: Sie will Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität machen. Wenn sich die Dynamik der vergangenen Jahre fortsetzt, wird bereits in wenigen Monaten die Marke von weltweit einer Million E-Autos übertroffen sein, so eine aktuelle Untersuchung des Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW, Stuttgart). Damit wird der Markt für Lithium-Ionen-Zellen weiter wachsen und bis 2020 auf etwa 15 Milliarden Euro ansteigen. Künftige Zellgenerationen sind daher ein vielversprechendes Entwicklungsfeld.

Damit der E-Mobilität-Markt wie erwarte wächst, ist jedoch auch eine flächendeckende intelligente, in das Energienetz eingebundene, Ladeinfrastruktur nötig. Diesen Ausbau müssen Regierungen und Industrieunternehmen nun vorantreiben. Die Fachmesse ees Europe bietet mit dem ees Forum, der Sonderschau Innovative Mobilität, der ees Europe Conference und dem ees AWARD ein umfassendes Rahmenprogramm. Hier werden Neuheiten und Herausforderungen beleuchtet und Raum für Diskussionen eröffnet. Mit rund 250 Ausstellern feierte die ees Europe im Verbund mit der Intersolar Europe bereits 2014 einen großen Erfolg. Über 26.000 der insgesamt 42.380 Besucher informierten sich über Produkte, Lösungen und Dienstleistungen rund um zukunftsweisende Energiespeicher. In diesem Jahr konnte die Ausstellungsfläche im Vergleich zum Vorjahr verfünffacht werden und über 300 Austeller präsentieren ihre Produkte und Innovationen.

ees Forum - Wissen zu Energiespeichertechnologien aus erster Hand

Auf dem ees Forum in der Halle B1 sorgen spannende Vorträge und Diskussionsrunden für Gesprächsstoff unter den Fachleuten. Die Themen reichen von Technologie und Innovationen über Speicher in Eigenheim und Gewerbe bis hin zu Schwarmspeicherkonzepten und Großspeichern in der Energieversorgung. Außerdem werden die Aspekte "Elektromobilität und Erneuerbare Energien" sowie "Sicherheit bei der Installation von Batteriespeichern" diskutiert. Ein Highlight des ees Forums ist die Präsentation der Finalisten des ees AWARD (Mittwoch, 10. Juni, 13 bis 16 Uhr). Anschließend erfolgt die Preisverleihung (16:30 Uhr, Neuheitenbörse, Halle B3, Stand B3.450). Der Preis zeichnet Innovationen der Energiespeichertechnik aus. Gesponsort wird das Forum von den Unternehmen Sonnenbatterie GmbH, Nidec ASI S.p.A. sowie Ingeteam Power Technology, S.A. Zu den Partnern des Forums zählen der Bundesverband Neue Energiewirtschaft (bne), der Bundesverband für eMobilität e.V., EUROBAT, die International Battery and Energy Storage Alliance (IBESA) und der ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- Elektroindustrie e.V.

Sonderschau Innovative Mobilität - Ladetechnologien von morgen

Elektromobilität und erneuerbare Energien ergänzen sich. Die Sonderschau Innovative Mobilität zeigt die Potenziale dieser Synergie auf. Die Teilnehmer stellen in Halle B1 auf Stand Nr. B1.470 neuartige Fahrzeugkonzepte und Ladetechnologien vor. Tesla beispielweise präsentiert das Elektrofahrzeug Model S mit einer Reichweite von über 500 Kilometern. ClickCon und Bluetop werden unterschiedliche Solar-Carport-Lösungen für Parkplätze vorstellen. Um bidirektionales Laden dreht sich alles bei Mitsubishi Motors. Der Hersteller zeigt anhand der Fahrzeuge Electric Vehicle und Plug-in Hybrid Outlander, wie Strom, den das Fahrzeug zum Fahren nutzt, bei Bedarf wieder in das Haus zurückgespeist werden kann. Weitere Teilnehmer der Sonderschau sind Nissan Center Europe GmbH, Greenpack GmbH und das Reiner-Lemoine-Institut.

ees Europe Conference - die Energiespeicherbranche diskutiert

Erstmals in diesem Jahr wird die ees Europe Conference ausgerichtet: Hier diskutieren Experten aus Industrie, Forschung und Verbänden über Marktentwicklungen, Technologietrends sowie über die wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen der Energiespeicherbranche. Vom 9. bis 10. Juni 2015 beschäftigen sich acht Sessions mit der gesamten Wertschöpfungskette der Energiespeichertechnik. Das Spektrum reicht von Speicherlösungen für Erneuerbare Energien über Energiemanagement und Mobilitätslösungen bis hin zur unterbrechungsfreien Stromversorgung (USV). Die Konferenz vertieft durch den branchenübergreifenden Austausch die Themen der Messen ees Europe und Intersolar Europe.

Die ees Europe 2015 findet vom 10. bis 12. Juni parallel zur Intersolar Europe auf der Messe München statt.

Weitere Informationen zur ees Europe 2015 finden Sie im Internet unter www.ees-europe.com.

Über die ees Europe

Die ees Europe ist die internationale Fachmesse für Batterien und Energiespeichersysteme. Sie findet seit 2014 jährlich in Verbindung mit der Intersolar Europe statt, der weltweit führenden Fachmesse für die Solarwirtschaft und ihre Partner.

Auf der ees Europe und der Intersolar Europe präsentierten 2014 insgesamt rund 250 Hersteller, Zulieferer, Großhändler und Forschungsinstitute Produkte und Services aus der gesamten Wertschöpfungskette innovativer Batterie- und Energiespeichertechnik. Zusammen mit der Intersolar Europe bildet die ees Europe damit die weltweit größte Industrieplattform für Speichersysteme in Kombination mit Photovoltaik. Insgesamt nahmen 2014 rund 1.100 Aussteller an beiden Messen teil.

Eine begleitende dreitägige Fachkonferenz vertiefte die Themen der ees Europe und der Intersolar Europe 2014. Rund 1.100 Konferenzteilnehmer und rund 200 Referenten diskutierten aktuelle Branchenthemen und die Technologie-, Markt- und Politikentwicklungen. Insgesamt sieben ees Sessions gaben dabei einen Überblick über aktuelle Entwicklungen bei Speichersystemen.

Weitere Informationen über die ees Europe finden Sie unter www.ees-europe.com.

Veranstalter der ees Europe und der Intersolar Europe sind die Solar Promotion GmbH, Pforzheim und die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG.

Pressekontakt:

Kontakt:
Solar Promotion GmbH | Postfach 100 170 | 75101 Pforzheim
Horst Dufner | Tel.: +49 7231 58598-0 | Fax: +49 7231 58598-28 |
dufner@solarpromotion.com

Presse-Kontakt:
fischerAppelt, relations | Infanteriestraße 11a | 80797 München
Robert Schwarzenböck | Tel. +49 89 747466-23 | Fax +49 89 747466-66 |
rs@fischerAppelt.de

Original-Content von: Intersolar Europe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Intersolar Europe

Das könnte Sie auch interessieren: