IDG PC-WELT

83 Prozent der Internet-User sind gegen Bezahl-Modus bei Napster
PC-WELT-Umfrage: Nur jeder Zehnte will Nutzungsabgabe entrichten

    München (ots) - Nachdem Bertelsmann den MP3-Tauschdienst Napster
aufgekauft hat, wird es mit der kostenlosen Nutzung voraussichtlich
bald vorbei sein. Bertelsmann hat angekündigt, in Zukunft von den
Napster-Usern Geld für die Nutzung zu verlangen: 4,95 Dollar sind die
vorgeschlagene Monatsgebühr.
    
    Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Zeitschrift PC-WELT unter
mehr als 1.000 Nutzern von www.pcwelt.de zeigt: Über 83 Prozent der
PC-WELT Leser sind mit der geplanten Regelung nicht einverstanden.
Sie werden auf kostenlose Napster-Varianten ausweichen. Immerhin
jeder zehnte Befragte hält fünf US-Dollar für günstig und wäre
bereit, für die Nutzung von Napster zu bezahlen. Die Begründung: Für
den Gegenwert von umgerechnet etwa elf Mark ist im Geschäft keine CD
erhältlich. Fünf Prozent der PC-WELT Leser hingegen sind der Ansicht,
dass die Abgabe ein fairer Betrag sei, mit dem die Musiker entlohnt
werden könnten.
    
    Der MP3-Tauschdienst Napster hat sich schnell im Internet
verbreitet. Mit dazu beigetragen hat das einfache Konzept, aber auch
die Tatsache, dass der weltweite Austausch von MP3-Dateien mit
anderen Nutzern kostenlos war.
    
ots Originaltext: PC-WELT
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


    
Für Rückfragen
Dr. Karlhorst Klotz,
Chefredaktion PC-WELT Online

der Redaktionen:
Tel. 089/ 360 86-829,
kklotz@pcwelt.de

Original-Content von: IDG PC-WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG PC-WELT

Das könnte Sie auch interessieren: