IDG PC-WELT

Viren können sich in vermeintlich sicheren RTF-Dateien verstecken
Hersteller haben keine Verbesserungen an Antiviren-Software vorgenommen

    München (ots) - Um sich und andere vor Computer-Viren zu schützen,
beherzigen viele Anwender mittlerweile den Tipp, Dokumente als
RTF-Datei abzuspeichern. Denn das "Rich Text Format" (RTF) enthält
keine Makros und - so könnte man vermuten - damit auch keine
Makroviren, berichtet die PC-WELT.
    
    Allerdings gibt es einen Fallstrick, so dass die scheinbar
logische Schlussfolgerung "Ohne Makros keine Makroviren" nicht
stimmt, so das Magazin. Das RTF-Format enthält weiterhin eingebettete
Objekte, etwa Grafiken, Musikdateien oder auch Dokumente und Tabellen
mit Makros. Alle Daten dieser Objekte bleiben vollständig erhalten,
also auch darin vorhandene Makroviren. Problematisch ist diese
Sicherheitslücke insbesondere, da viele gängige Antiviren-Programme
schädliche Software in solchen eingebetteten Objekten in RTF-Dateien
nicht finden und entfernen können.
    
    Zehn von 15 Antiviren-Programmen waren in einem aktuellen
PC-WELT-Test nicht in der Lage, eingebettete Viren zu erkennen. Die
Ergebnisse des aktuellen Tests decken sich mit denen einer
Untersuchung im Februar 2000: In dieser Hinsicht haben die Hersteller
von Antiviren-Programmen keine Verbesserungen vorgenommen.
    
    Der Tipp, Word-Dateien nur im RTF-Format auszutauschen, ist aber
dennoch wertvoll, da er vielen Viren den Garaus macht. Darauf
verlassen kann sich der Empfänger allerdings nur dann, wenn der
Absender keine eingebetteten Dateien verwendet hat. Ein Nachteil
dieser Methode ist auch, dass die RTF-Dateien meist deutlich größer
sind als die Original-Dokumente.
    
    
ots Originaltext: PC-WELT Online
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen der Redaktionen:
Dr. Karlhorst Klotz, Chefredaktion PC-WELT Online
Tel. 089/ 360 86-829, kklotz@pcwelt.de

Original-Content von: IDG PC-WELT, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: IDG PC-WELT

Das könnte Sie auch interessieren: