dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Exklusiver Service bei dpa - Flächendeckende Geo-Codierung von Nachrichten

    Hamburg (ots) - Als erste Nachrichtenagentur bietet die Deutsche Presse-Agentur dpa eine flächendeckende Geo-Codierung ihrer Regionalnachrichten an. Mit einer maschinenlesbaren Ortsangabe kann der Schauplatz der Nachricht automatisch auf einer Karte dargestellt werden. "Räumliche Nähe ist immer ein wichtiges Kriterium der Nachrichtenauswahl. Der Blechschaden um die Ecke ist oft wichtiger als die Massenkarambolage am anderen Ende der Welt. Diese Nähe kann man mit Geo-Codes sichtbar machen", sagte Michael Ludewig, in der dpa-Chefredaktion zuständig für die Inlandsberichterstattung, am Dienstag in Hamburg. "Das ermöglicht unseren Kunden neue Gestaltungsmöglichkeiten in ihren Internet-Angeboten, aber auch in Print-Titeln."

    Die Geo-Codes werden immer am Ende einer Meldung ergänzt. Redakteure vergeben sie nach journalistischen Kriterien. Sie tragen dazu bei, Kunden die strukturierte Nutzung des Nachrichtenangebots zu erleichtern. "Wir wollen, dass unsere Kunden möglichst alle Informationen in einer Meldung schnell und unkompliziert erschließen können. Die Geo-Codierung in den Regionaldiensten ist da ein wichtiger Schritt", sagte Ludewig.

    Die Codes ermöglichen es, den Handlungsort einer Meldung zweifelsfrei zu identifizieren und etwa in Koordinaten für Nachrichten-Landkarten zu übertragen. Einen solchen Service bietet die dpa-infocom mit der "RegioLine Geo" an: "Die relevanten Orte in einer dpa-Meldung können häufig bis auf Straße und Hausnummer genau angegeben werden. Gleichzeitig haben die Kunden die Möglichkeit, die Meldungen bis auf Ortsebene, teilweise bis zur Ebene der Ortsteile hin zu rubrizieren und dem eigenen Verbreitungsgebiet zuzuordnen. Redaktionen können die eigenen Lokal-Nachrichten mit den dpa-Nachrichten zu einem attraktiven Meldungs-Mix anreichern", sagte Christoph Dernbach, Chefredakteur der dpa-infocom.

    In ihren zwölf Regionaldiensten verbreitet die dpa täglich mehr als 1000 Meldungen aus den Bundesländern. Sie umfassen alle Ressorts und werden rund um die Uhr bedient. Gesteuert werden die Dienste aus den jeweiligen Regionen selbst, wobei für Niedersachsen und Bremen, Berlin und Brandenburg, Schleswig-Holstein und Hamburg sowie Rheinland-Pflaz und das Saarland gemeinsame Dienste angeboten werden. Im täglich etwa 800 Meldungen starken dpa-Basisdienst mit der überregionalen und internationalen Berichterstattung sollen Geo-Codes ebenfalls zum festen Bestandteil werden.

Pressekontakt:
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH
Pressesprecher
Justus Demmer
Telefon: 040 / 4113 -  32510
demmer.justus[at]dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: