Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Digitalwährung Bitcoin ist den meisten Deutschen suspekt

Berlin (ots) - Nur jeder Fünfte kann sich die persönliche Nutzung vorstellen

Berlin, 14. Februar 2018 - Der Digitalwährung Bitcoin steht eine klare Mehrheit der Deutschen skeptisch gegenüber. Lediglich jeder Fünfte kann sich vorstellen, die Kryptowährung selbst zu nutzen. Dies geht aus einer Repräsentativbefragung der Bitkom hervor, deren Ergebnisse dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 3/2018, EVT 15. Februar) vorab vorlagen. Damit haben Bitcoins weiter an Vertrauen verloren. Bei der letzten Bitkom-Erhebung im Jahr 2015 konnten sich noch 36 Prozent vorstellen, die Digitalwährung auch einmal einzusetzen. 44 Prozent der Skeptiker gaben aktuell an, Bitcoins aus Angst vor einem Wertverlust nicht zu nutzen. Ähnlich viele wussten nicht, wofür diese Währung überhaupt genutzt werden könne.

Pressekontakt:

Timo Pache, Chefredaktion 'Capital',
Telefon: 030/220 74-5125
E-Mail: pache.timo@capital.de
www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: