Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Fünf Dax-Konzerne ohne Zielsetzung für Frauen-Anteil in ihrem Aufsichtsrat

Hamburg (ots) - Fresenius, Fresenius Medical Care, Heidelberg Cement, Lufthansa und RWE lehnen Vorgabe des Deutschen Corporate Governance Kodex der Regierungskommission ab

Hamburg, 19. April 2011 - Fünf der 30 Dax-Konzerne lehnen die im Deutschen Corporate Governance Kodex im Mai 2010 verankerte angemessene Berücksichtigung von Frauen in den Aufsichtsräten ab. Das ergab eine Auswertung der in den Geschäftsberichten abgedruckten Entsprechungserklärungen zum Kodex durch das Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 5/2011, EVT 20. April). Danach setzten sich Fresenius, Fresenius Medical Care, Heidelberg Cement, Lufthansa und RWE keine konkreten Ziele für die Besetzung ihrer Aufsichtsräte mit Frauen. Sechs Unternehmen, darunter die Deutsche Post, E.ON, Metro und Munich Re, streben in den kommenden Jahren einen Frauenanteil von 30 Prozent in ihren Kontrollgremien an.

Pressekontakt:

Christian Baulig, Chefredaktion 'Capital',
Tel. 040/3703-8346, E-Mail: baulig.christian@guj.de
www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Das könnte Sie auch interessieren: