twago

Berliner Startup verändert die Welt des Arbeitens
Ein Jahr im Netz - twago.de feiert ersten Geburtstag
Fachkräftemangel treibt enormes Wachstum
Hackerangriff sorgte für Wirbel

Berlin (ots) - Vor einem Jahr startete das Internet-Startup twago.de, heute arbeiten bereits 15 Mitarbeiter im twago-Büro in Berlin-Mitte. Nur 12 Monate nach dem Start hat sich der Marktplatz für professionelle Programmierer, Designer und Unternehmensexperten zur größten Vermittlungsplattform von internationalen Dienstleistern an kleine Unternehmen und den Mittelstand in Deutschland entwickelt.

"Wir freuen uns, dass unser Modell vom Mittelstand so gut angenommen wird", freut sich Gunnar Berning, Gründer und Geschäftsführer von twago. Hierzu trägt gerade die fortlaufende Diskussion um den Fachkräftemangel in Deutschland bei. "Speziell für kleine und mittlere Unternehmen, die es bei der Rekrutierung von Fachkräften besonders schwer haben, bietet die twago-Plattform große Chancen", so Mitgründerin Maria Lindinger.

Zu den besonderen Erfahrungen des ersten Gründungsjahres gehörte ein mehrtägiger Hacker-Angriff Mitte des Jahres, der die Server kurzzeitig in die Knie zwang. Selbst das Landeskriminalamt zeigte Interesse an dem Fall, der das junge Team vor ungeplante Herausforderungen stellte. "Wir mussten sehr schnell reagieren und unsere Server aufrüsten", erläutert Mitgründer Thomas Jajeh das Vorgehen.

Mittlerweile ist das Unternehmen neben Deutschland in Italien und England tätig. "Unsere Kunden stellen jeden Monat Projekte im Volumen von 0,5 Millionen Euro auf der Plattform ein, um vom Zugriff auf über 20.000 Experten zu profitieren" erläutert Berning. "Wir wachsen Monat für Monat um etwa 40% und liegen weit über Plan." Besonders deutsche Programmierer, iPad-Experten und Designer, die knapp ein Viertel der Experten ausmachen, sind bei Kunden aus dem In- und Ausland stark nachgefragt.

twago selbst macht vor, wie Firmen die Vorteile einer virtuellen Zusammenarbeit nutzen können. "Wir haben von Anfang an unser eigenes Konzept mit Erfolg genutzt" beschreibt Berning. So wurde das Firmenlogo auf den Philippinen entwickelt, das Design der twago-Startseite in Deutschland und um die Programmierung kümmert sich eine professionelle Firma mit 100 Entwicklern in Sibirien (Russland).

Das Gründerteam hat sich für die kommenden Monate zwei Ziele gesetzt: Erreichen der Profitabilität und internationale Expansion in weitere Länder Europas.

Internet-Link: www.twago.de

Pressekontakt:

twago GmbH
Robert Götze (Corporate Communications)
030 / 27594812
Robert.Goetze@twago.com
http://www.twago.de/blog/presse

Original-Content von: twago, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: twago

Das könnte Sie auch interessieren: