PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Orizon GmbH mehr verpassen.

17.09.2013 – 08:10

Orizon GmbH

Der Scheinriese Zeitarbeit
Studie Arbeitsmarkt 2013 - Perspektive der Arbeitnehmer

AugsburgAugsburg (ots)

Das Thema Zeitarbeit hat eine Dauerpräsenz auf allen Kanälen. Um keinen anderen Wirtschaftszweig gibt es so viel Wirbel und so dramatische Schlagzeilen. Da verwundert es nicht, dass 93,2 Prozent der Arbeitnehmer in Deutschland davon ausgehen, der Anteil der Zeitarbeitnehmer liege mindestens bei 10, wenn nicht sogar bei 35 Prozent.

Das Personalunternehmen Orizon hat in einer repräsentativen Studie gefragt, "Was glauben Sie, wie hoch ist der Anteil der berufstätigen Menschen in Deutschland, die in der Zeitarbeit beschäftigt sind?" Die Ergebnisse zeigen, dass die Wahrnehmung der Menschen nicht auf Tatsachen beruht:

   - 29,3 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass der Anteil über 
     35 Prozent liegt.
   - 37,2 Prozent gehen davon aus, dass mehr als 20 Prozent der knapp
     42 Millionen Arbeitnehmer in Deutschland in der Zeitarbeit 
     beschäftigt sind.
   - 26,7 Prozent meinen, 10 Prozent wären Zeitarbeitnehmer.
   - Nur 6,8 Prozent treffen mit ihrer Einschätzung die Realität: 2 
     Prozent seien Zeitarbeitnehmer. Zum Stichtag 30. Juni 2013 waren
     es 2,2 Prozent. 

Fragt man hingegen "Was glauben Sie, wie hoch ist der Anteil der berufstätigen Menschen in Deutschland, die selbständig sind?", haben 50,1 Prozent der Arbeitnehmer sehr gute Kenntnisse: Die Selbständigkeit hierzulande liegt bei ca. 10 Prozent.

Mindestlohn? Gibt es schon

In insgesamt elf Branchen gibt es einen tarifvertraglich fixierten Mindestlohn. Der niedrigste liegt bei 7,50 Euro/Stunde für Wach- und Sicherheitsdienste, der höchste wird mit 11,53 Euro/Stunde im Bergbau bezahlt. 22 Prozent der Arbeitnehmer schätzen die Mindestlöhne deutlich niedriger ein, als sie sind, jedoch liegen auch 50 Prozent quer durch die Branchen in etwa richtig. Bezogen auf die Zeitarbeit ist die Wahrnehmung wieder weit von der Realität entfernt: 39,7 Prozent gehen von einem Mindestlohn von 5 Euro/Stunde aus. Real beträgt er 8,19 Euro/Stunde in West- und 7,50 in Ostdeutschland. Von den Branchenzuschlägen, die im November 2012 eingeführt wurden, um die Gehälter der Zeitarbeitnehmer an die der Stammbelegschaften anzugleichen, haben 80,5 Prozent der Arbeitnehmer noch nichts gehört.

Augenmaß gefordert

"Es kann nicht sein, dass Zeitarbeit die Feuerwehr für die Wirtschaft ist und dabei die Interessen der Mitarbeiter übersieht", sagt Dr. Dieter Traub, CEO von Orizon. "Es kann aber auch nicht sein, dass Zeitarbeit als Monster dargestellt wird." Es sei an den Personaldienstleistern, interessante Berufsperspektiven zu attraktiven Konditionen anzubieten. Gleichzeitig sei es aber an Politik, Gewerkschaften und Lobbyisten, fair und vor allem ehrlich zu kommunizieren.

Erhebungsmethode

Bevölkerungsrepräsentative Online-Befragung mit 2.072 Arbeitnehmern sowie Arbeitsuchenden in Deutschland zwischen 18 und 65 Jahren. Zur Gewährleistung der Repräsentativität wurden vorgegebene Quoten über die soziodemographischen Merkmale Alter, Geschlecht, Schulbildung und Bundesland etabliert. Verzerrungen wurden durch Gewichtung aufgehoben. Die Gewichtung erfolgte nach Mikrozensus. Die Befragung wurde von dem unabhängigen Marktforschungs- und Analyseunternehmen Lünendonk GmbH durchgeführt.

Orizon GmbH

Das Personalunternehmen Orizon bietet das umfassende Spektrum von Personaldienstleistungen an. Zum Serviceportfolio gehören Personalüberlassung und -vermittlung sowie komplexe Personalprojekte. Mit technischen, gewerblichen, kaufmännischen sowie medizinischen Fach- und Führungskräften werden alle Berufsfelder abgedeckt. Mit dieser Strategie ist das Unternehmen Marktführer für den deutschen Mittelstand. Als Arbeitgeber von nahezu 10.000 Mitarbeitern und bundesweit rund 100 Niederlassungen sowie einem Jahresumsatz von 274 Mio. Euro in 2012 belegt Orizon Platz acht unter den zehn führenden Personaldienstleistern in Deutschland, laut Lünendonk Liste 2012.

Grafiken zum Download: http://bit.ly/14LVeLT

Pressekontakt:

Orizon GmbH Unternehmenskommunikation - Isabel Arent
Telefon 040-68 87 56-51 - Fax 040-68 87 56 97 - eMail
i.arent@orizon.de
Großer Burstah 23 - 20457 Hamburg

Original-Content von: Orizon GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Orizon GmbH
Weitere Storys: Orizon GmbH