Verlagsgruppe Handelsblatt

Handelsblatt.com startet WirtschaftsWiki - Nutzer können als Autoren am neuen Wirtschaftslexikon mitarbeiten

    Düsseldorf (ots) - Handelsblatt.com startet unter der Internetadresse: www.wirtschaftswiki.de ein frei zugängliches Internet-Wirtschaftslexikon. Wie beim großen Vorbild Wikipedia kann jeder Nutzer auch als Autor aktiv werden. Damit stellt Handelsblatt.com seinen Nutzern eine offene Wissensplattform zur Verfügung.

    "Das WirtschaftsWiki von Handelsblatt.com will keine Konkurrenz zur bislang größten Online-Enzyklopädie Wikipedia sein, sondern Ergänzung zu den Inhalten auf Handelsblatt.com", sagt Julius Endert, Leiter der Handelsblatt-Onlineredaktion. Denn häufig kommen in der Handelsblatt-Berichterstattung Fachbegriffe vor, die zukünftig im WirtschaftsWiki erklärt und mit den Texten auf der Handelsblatt-Homepage verknüpft werden sollen. Gleichzeitig bekommen mit dem WirtschaftsWiki die User von Handelsblatt.com Gelegenheit, ihr Wissen der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Das WirtschaftsWiki arbeitet daher nach den gleichen Prinzipien wie Wikipedia. "Wir freuen uns über jeden Beitrag unserer Leser, und hoffen, dass das WirtschaftsWiki schnell zu einem umfangreichen Wissenspool anwächst", meint Julius Endert.

    Wikis, also frei zugängliche Online-Enzyklopädien, sind die Wissensspeicher der Informationsgesellschaft. Das erste Wiki wurde 1995 von Ward Cunningham programmiert. Er nannte es "WikiWikiWeb", abgeleitet von dem hawaiianischen Wort für "schnell". Mittlerweile werden sie vielseitig eingesetzt: an Universitäten, in Unternehmen oder als allgemeines Wissensmanagement-Tool für jedermann. Bekanntestes Wiki-Beispiel ist die freie Enzyklopädie Wikipedia. Mit mehr als einer 1,7 Millionen Beiträgen in rund 100 Sprachen ist sie mit Abstand das größte Wiki der Welt.

Kontakt:
Handelsblatt.com
Julius Endert
Telefon: 0211. 887 1098
E-Mail: j.endert@vhb.de

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt

Das könnte Sie auch interessieren: