Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verlagsgruppe Handelsblatt

30.09.2004 – 19:00

Verlagsgruppe Handelsblatt

photokina: Handelsblatt prämiert "Das beste Wirtschaftsfoto 2004"

    Düsseldorf (ots)


    
    Sperrfrist 30.September, 19.00 Uhr
    
    Robert Haubrich heißt der Gewinner des Fotowettbewerbes "Das
beste Wirtschaftsfoto", den das Handelsblatt, Deutschlands führende
Wirtschafts- und Finanzzeitung, gemeinsam mit Hewlett-Packard in
diesem Jahr zum ersten Mal ausgeschrieben hat. Der mit 5000 Euro
dotierte Preis wird heute Abend im Rahmen einer feierlichen Gala auf
der photokina, World of Imaging, in Köln verliehen. Das Siegerfoto
zeigt eine Ansicht des Commerzbank Handelssaals in Frankfurt. Der
zweite Platz geht an Theodor Barth für ein Porträt von Jochen Zeitz,
Vorstandsvorsitzender der Puma AG, und Platz drei belegt Alex Kröner
für eine dreiteilige Serie mit dem Titel "Firmenporträts mediadeck".
    
    Mit der Auszeichnung will das Handelsblatt Wirtschafts- und
Finanzthemen in das Bewusstsein der Öffentlichkeit und der großen
Fotografen rücken, um ihnen die Attraktivität und die eigene
Bildsprache dieses Themenbereichs zu verdeutlichen.
    
    "Die prämierten Arbeiten belegen, wie unterschiedlich,
facettenreich und spannend sich das Thema Wirtschaft umsetzen lässt",
sagt Albrecht Prinz von Croÿ, Geschäftsführender Redakteur des
Handelsblatt. "Gute Fotos wecken das Leserinteresse und
transportieren zusätzliche Informationen und Aussagen, die für die
Abrundung eines interessanten Artikels wichtig sind."
    
    Regine Stachelhaus, HP-Geschäftsführerin Deutschland: "Wir freuen
uns über die gute Resonanz, die dieser Wettbewerb schon im ersten
Jahr vorweisen kann. Die vielen hervorragenden Fotos haben es der
Jury sehr schwer gemacht, sich für die drei Preisträger zu
entscheiden."
    
    Eine unabhängige Jury aus renommierten Fotografen sowie Vertretern
aus Unternehmen und Redaktion hat ihre Wahl aus rund 60
eingereichten Arbeiten getroffen. Der Sieger erhält 5.000 EURO in
bar, zudem gibt es weitere Sachpreise für die Platzierten.
    
    Die Preisträger
    
    Robert Haubrich erhält den Siegerpreis für seine Ansicht des
Commerzbank Handelssaals in Frankfurt - er gilt mit über 500
Handelsplätzen als der größte und modernste in ganz Europa. Robert
Haubrich, gelernter Bankkaufmann, beschäftigte sich zunächst als
Freelancer mit Modefotografie, bevor er 1993 eine Banklaufbahn bei
der Commerzbank einschlug. Seit 1999 nimmt Haubrich, 1964 in Bensberg
geboren, regelmäßig an Fotografie-Wettbewerben teil und konnte hier
bereits mehrere Platzierungen erzielen.
    
    Theodor Barth belegt mit einem Porträt von Jochen Zeitz,
Vorstandsvorsitzender der Puma AG, den zweiten Rang. Barth, 1964 in
der Nähe von Hildesheim geboren, studierte in Bielefeld visuelle
Kommunikation und arbeitet heute für die Agentur "zeitenspiegel".
Seine Fotografien sind in zahlreichen deutschen Magazinen, von Stern
bis brand eins, erschienen und wurden bereits mehrfach ausgezeichnet
(Preis für europäische Architektur-Fotografie 1999, Art Directors
Club Deutschland 2001).
    
    Alex Kröner wird von der Jury für seine "Firmenporträts mediadeck"
mit dem dritten Platz belohnt. Der Foto-Designer studierte an der
Hochschule für Künste in Bremen bei Prof. Fritz Haase. Zu seinen
Arbeitsschwerpunkten zählen Porträt-, Mode- und Architektur-
Fotografie sowie Reportagen und Geschäftsberichte. Kröner, 1965 in
Frankfurt/Main geboren, arbeitet freiberuflich für Werbeagenturen und
Magazine, darunter Brigitte Young Miss.
    
      Die Siegerfotos und Porträts der Preisträger stehen unter
<http://www.vhb.de/vhb/download/wirtschaftsfoto2004/> zum Download
bereit.
    
    Handelsblatt - Wirtschafts- und Finanzzeitung
    
    Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in
deutscher Sprache. Rund 200 Redakteure, Korrespondenten und ständige
Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende
und fundierte Be?richterstattung. Durch die Kooperation mit The Wall
Street Journal Europe kann die Handelsblatt-Redaktion zudem auf das
Dow Jones-Netzwerk mit rund 1.600 Redakteuren weltweit zurückgreifen.
Für Entscheider zählt die börsentäglich er?scheinende Wirtschafts-
und Finanzzeitung heute zur unverzichtbaren Lektüre: Laut
Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE)
2003 erreicht das Handelsblatt 238.000 Entscheider, das sind 10,6
Prozent.

ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Unternehmenskommunikation
Dr. Andreas Knaut
Telefon: 0211.887-1109
Fax:        0211.887-1107
E-Mail:  pressestelle@vhb.de

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verlagsgruppe Handelsblatt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung