Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verlagsgruppe Handelsblatt

26.07.2004 – 18:00

Verlagsgruppe Handelsblatt

Handelsblatt: Pressestimme: John Kerrys Wahlkampfauftakt

    Düsseldorf (ots)

Kerry hat sich bisher zu sehr darauf verlassen, dass ihn die Anti- Bush-Welle ins Weiße Haus trägt. Dieses Wunschdenken rächt sich nun, da der Demokrat seine Schwächen in der persönlichen und inhaltlichen Darstellung nicht ausgeräumt hat. Auf viele US-Bürger wirkt der Senator von Massachusetts nach wie vor spröde und unzugänglich. Darüber hinaus hat die massive Negativ-Propaganda der Republikaner, die Kerry pausenlos als "Wendehals" brandmarkt, Spuren hinterlassen. Diese Image-Delle geht einher mit einer schwammigen Sachpolitik. Kerry fehlt bislang die griffige Botschaft, mit der er sich den US- Bürgern als zwingende Alternative empfehlen kann. Bill Clinton gelang dies 1992 mit seinem Fokus auf die Wirtschaft. Und Ronald Reagan hatte die Amerikaner 1980 mit seinem Optimismus aus der Lethargie der Carter-Dämmerung gerissen. .

ots-Originaltext: Handelsblatt

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=46287

Rückfragen bitte an:
Handelsblatt
Redaktion
Telefon: +49(0)211.887 1155

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt

Weitere Meldungen: Verlagsgruppe Handelsblatt