Das könnte Sie auch interessieren:

Premiere bei AIDA: Erstanlauf in Kapstadt mit AIDAaura / AIDA erweitert ab Dezember 2019 Programm mit 14-tägiger Route "Südafrika & Namibia" mit AIDAmira

Rostock (ots) - Am Morgen des 11. Januar 2019 erreichte AIDAaura den Hafen von Kapstadt. Als erstes Schiff der ...

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

01.02.2002 – 14:33

Verlagsgruppe Handelsblatt

Hoffen auf Hannover
Handelsblatt-Umfrage zeigt: IT-Entscheider glauben an eine Trendwende

    Düsseldorf (ots)

Fast 70 % der deutschen IT-Entscheider sind der
Meinung, dass sich die Computermesse in Hannover (13. bis 20. März)
positiv auf die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland auswirken
wird. Mehr als 60% glauben fest daran, dass die Konjunktur in
Deutschland spätestens im dritten Quartal 2002 wieder anspringt. Zu
diesem Ergebnis kommt der Aachener Online-Marktforscher Dialego, der
im Auftrag von Netzwert, dem Montagsextra des Handelsblatt zum Thema
E-Business, 310 IT-Entscheider befragte. Allerdings erlauben schmale
Marketing-budgets keine prunkvollen Messestände mehr. Gabriele
Dörries, CeBIT-Expertin der Deutschen Messe, stellt fest, dass viele
Unternehmen im Vergleich zu den Vorjahren ihre Standfläche reduziert
hätten. Software-Anbieter Siebel, Druckerhersteller Lexmark und der
Medienkonzern AOL Time Warner erscheinen in diesem Jahr gar nicht auf
dem Hannoverschen Messegelände. Dennoch gibt sich die Deutsche Messe
AG als Veranstalter der CeBIT zufrieden: 8152 Aussteller aus 60
Ländern sind angemeldet  - 59 mehr als im vergangenen Jahr.
    
    Die Ergebnisse der Handelsblatt-Umfrage finden Interessierte unter
http://www.handelsblatt-netzwert.com.
    
    Handelsblatt - Wirtschafts- und Finanzzeitung
    Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in
deutscher Sprache. Mehr als 200 Redakteure, Korrespondenten und
ständige Mitarbeiter rund um den Globus sorgen für eine aktuelle,
umfassende und fundierte Berichterstattung.
    
    Jeden Montag erscheint das Handelsblatt mit Netzwert, dem
E-Business-Extra über neue Geschäftsmodelle, Finanzierung,
Unternehmen, Menschen und Visionen der E-People. Netzwert bietet
Hintergrundwissen für Entscheider.
    
ots Originaltext: Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Verlagsgruppe Handelsblatt GmbH
Bettina Schönherr
Unternehmenskommunikation
Kasernenstraße 67
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211.887-2904
Fax:        0211.887-1107
E-Mail:  b.schoenherr@vhb.de

Original-Content von: Verlagsgruppe Handelsblatt, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Verlagsgruppe Handelsblatt
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung