theALPS

Starker Schulterschluss der Alpenländer bei "theALPS" - BILD

Innsbruck (ots) - Am 13. und 14. September startet "theALPS", die neue Plattform für gemeinsames touristisches Handeln im europäischen Alpenraum, mit dem Prolog in Innsbruck. Dokumentiert wird mit der Premiere das Zusammenrücken der führenden alpinen Tourismusdestinationen, die damit gemeinsam ihre Positionierung im internationalen Wettbewerb stärken wollen. Eingeläutet wird die Premiere von "theALPS" mit einem politischen Gipfeltreffen, das erstmals die Tourismuspolitiker des Alpenraums zusammenführt, sowie mit internationalen Zukunfts- bzw. Markenexperten wie David Bosshart und Klaus Brandmeyer.

Die neue Lobbying-Veranstaltung "theALPS" startet am 13. September mit der "1. Gipfeltreffen der Tourismusminister der Alpenländer", die von Tirols Landeshauptmann Günther Platter initiiert wird. Dabei handelt es sich um das historisch erste internationale Treffen der alpinen Tourismuspolitiker, die im Rahmen von "theALPS" eine gemeinsame Deklaration zu den zentralen Weiterentwicklungsperspektiven der Tourismuswirtschaft im sensiblen Alpenraum unterzeichnen werden.

Beim anschließenden "theALPS-Symposium Future Mountain" beleuchten internationale Experten die Herausforderungen aber auch Chancen des Alpentourismus gleichermaßen fundiert wie innovativ. Angesichts der volkswirtschaftlichen Bedeutung der alpinen Tourismusbranche, aber auch des sich verschärfenden weltweiten Wettbewerbs der Destinationen ist ein spannender Diskurs vorprogrammiert. Die Alpen sind heute mit ca. fünf Millionen Ferienbetten, 500 Millionen Übernachtungen und 120 Millionen Feriengästen eine der größten Tourismusregionen der Welt. Während der Tourismus weltweit in den vergangenen Jahrzehnten gewaltig wuchs, konnte der Alpentourismus diesen Aufschwung nicht in dieser Dynamik nachvollziehen. Diskussionsbedarf gibt es bei "theALPS" in Innsbruck daher mehr als genug: Wie lässt sich der gesellschaftliche Trend nach gesunder Erholung in der Natur in wertschöpfungsstarke Produkte verpacken? Wie ist langfristig der Zugang zum Schneesport wieder zu verbreitern? Wie lassen sich Märkte in neuen Allianzen sichern bzw. neu erobern? Und wie "trendy" ist die Lifestylemarke "Alpen" tatsächlich?

Der renommierte Schweizer Zukunftsforscher David Bosshart, CEO Gottfried Duttweiler Institut für Wirtschaft und Gesellschaft, wird die Chancen im Alpentourismus vor dem Hintergrund des radikalen gesellschaftlichen Wandels untersuchen. Der deutsche Markenexperte Klaus Brandmeyer wird den Begriff "Marke Alpen" sezieren und auch neue Erfolgspositionierungen ins Spiel bringen. Der Tiroler Tourismusexperte Hubert Siller, Studiengangsleiter MCI Tourismus Innsbruck, analysiert anhand von in dieser Form erstmals präsentierten Zahlen und Fakten das Potential des Alpenraums sowie die touristischen Erfolgsfaktoren in der Gegenwart.

Die Zukunft des Alpentourismus steht im Mittelpunkt einer Diskussionsrunde mit Experten und Praktikern des Vereins Future Mountain International, die bereits vor Jahren mit bahnbrechenden Symposien im Ötztal zentrale Anstöße für die zeitgemäße Inszenierung von alpinen Erlebnisattraktionen setzten.

Eine spektakuläre alpine Erlebniswelt am Eingang des Ötztals bildet die Kulisse für den zweiten Tag im Rahmen von "theALPS". In der "Area 47" wird die Zukunft von "theALPS" präsentiert. Ab 2011 wird zusätzlich zur "theALPS Summit & Symposium" mit "theALPS - a new way of trading" eine innovative Verkaufsplattform, eine neue Form des Handelns mit touristischen Angeboten, etabliert. Zudem präsentiert "theALPS - Best Experiences & Award" ab 2011 die erstaunlichsten Tourismusprojekte der Alpen. Die Besten der Besten hoffen auf den neuen "theALPS-Award" - ein sichtbares Zeichen einer herausragenden touristischen Leistung, das international Beachtung finden wird.

Rund um "theALPS" sind in den vergangenen Monaten die führenden Tourismusregionen des Alpenbogens zusammengerückt, um ihr gemeinsames Interesse für eine nachhaltige Positionierung des Alpentourismus zu dokumentieren.

Getragen wird die Premiere von "theALPS" mittlerweile neben den Initiatoren Tirol Werbung mit Land Tirol, Wirtschaftskammer Tirol und Tourismusverband Innsbruck von zahlreichen starken nationalen wie internationalen Partnern wie der Österreich Werbung, der Wirtschaftskammer Österreich, den Landestourismusorganisationen der österreichischen Bundesländer Vorarlberg, Salzburg und Steiermark, Wallis Tourismus (Schweiz), Bavarian Alps (Deutschland), sowie BOTA - Best of the Alps, dem grenzüberschreitenden Marketingverbund führender Alpindestinationen wie Chamonix Mont-Blanc, Cortina d' Ampezzo, Davos, Garmisch Partenkirchen, Grindelwald, Kitzbühel, Lech Zürs am Arlberg, Megève, Olympiaregion Seefeld, St. Anton am Arlberg, St. Moritz und Zermatt.

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM/Original Bild Service, sowie im OTS Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Bild(er) abrufbar unter: http://tourismuspresse.at/p.php?schluessel=TPT_20100616_TPT0001

Rückfragehinweis: Pro.media kommunikation Mag. Stefan Kröll Kapuzinergasse 34a A-6020 Innsbruck Tel.: +43 (0)512 214004 mailto:promedia.kroell@pressezone.at

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/11401/aom

*** TP-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.TOURISMUSPRESSE.AT ***

TPT0001 2010-06-16/09:00

Original-Content von: theALPS, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: theALPS

Das könnte Sie auch interessieren: