Eaton Electric GmbH

Vorsicht Spannung: "Photovoltaik-Feuerwehrschalter"

Bonn (ots) - Eatons Geschäftsfeld Moeller präsentiert auf der Intersolar 2010 erstmalig einen "PV-Feuerwehrschalter" - den "SOL30-Safety".

Ob bei Wartungs-, Reinigungs-, Reparaturarbeiten oder gar im Brandfall - Einsatzkräfte sollten über eine PV-Anlage umfassende Informationen besitzen und Vorsorge treffen. Insbesondere für Feuerwehren sind PV-Anlagen oftmals wenig berechenbar: Denn gemäß der Unfallverhütungsvorschrift dürfen nicht spannungsfrei geschaltete Gebäude nicht zum Innenangriff betreten werden. In diesem Fall kann die Feuerwehr nichts anderes tun, als Personen- und Tierrettungen durchzuführen und ein Überspringen auf neben liegende Objekte verhindern.

Vor diesem Hintergrund wünschen sich Feuerwehren eine sichere Abschalteinrichtung für PV-Anlagen. Denn selbst bei vermindertem Lichteinfall stehen die Leitungen zwischen den PV-Modulen und dem Wechselrichter von bis zu eintausend Volt unter Spannung. Für die Einsatzkräfte besteht im Brandfall die Gefahr aufgrund beschädigter Leitungsisolierung einen Stromschlag zu erleiden. Denn bereits ab 120 V DC kann es zu lebensgefährlichen Körperdurchströmungen kommen. Eine feuerfeste, modulnah anzubringende Abschalteinrichtung soll möglichst automatisch und unabhängig vom Netzstrom funktionieren.

Beim "SOL30-Safety" handelt es sich um einen DC-Lasttrennschalter (32 A) im IP65-Gehäuse. Dieser wird in unmittelbarer Nähe der PV-Module montiert und in die Gleichstromleitung zum Wechselrichter eingefügt. Der "PV-Feuerwehrschalter" bietet zwei Schaltstellungen. In der Schaltstellung POWER wird der Strom von den PV-Modulen zum Wechselrichter durchgeleitet. In der Schaltstellung SAFETY werden beide Gleichstromleitungen unterbrochen. Durch den integrierten Unterspannungsauslöser kann der Schalter aber auch von einem entfernten Standort mittels eines "PV-Not-Aus-Tasters" betätigt werden. Trennt die Feuerwehr im Brandfall das komplette Haus vom Stromnetz, so führt dies automatisch zur Auslösung des "PV-Feuerwehrschalters" und somit zur Spannungsfreischaltung der PV-Leitungen. Eine Gefährdung der Einsatzkräfte im Brandfall - aufgrund Spannungsführender Gleichstromleitungen - ist somit gänzlich ausgeschlossen.

Pressekontakt:

Eaton Industries GmbH
Eaton Electrical Sector (EMEA)
Marketing Communication
Hein-Moeller-Straße 7-11
53115 Bonn
tel: +49 (0) 228 602-2915
fax: +49 (0) 228 602-2275
Email: presseEGBonn@eaton.com

Original-Content von: Eaton Electric GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Eaton Electric GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: