Schindler Deutschland AG & Co. KG

Schindler wird Hauptpartner von Solar Impulse (mit Bild)

Schindler wird Hauptpartner von Solar Impulse (mit Bild)
Bertrand Piccard, Initiator und Präsident von Solar Impulse (links) und Alfred N. Schindler, Chairman & CEO des Schindler Konzerns (rechts) vor dem Solar Impulse HB-SIA. Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Schindler Deutschland GmbH"

Berlin (ots) - Schindler, weltweiter Hersteller von Aufzügen und Fahrtreppen, unterstützt das zukunftsweisende Projekt Solar Impulse. Solar Impulse ist das erste Flugzeug, das ohne Treibstoff und nur von Solarenergie angetrieben die Welt umrunden soll. Schindler wird in den verschiedensten Bereichen der Spitzentechnologie eng mitarbeiten. Nach dem erfolgreichen erstmaligen Nachtflug von Solar Impulse im letzten Juli, bedeutet Schindlers Einstieg als Hauptpartner einen Meilenstein für die erfolgreiche Fortführung des Projekts.

Für Alfred N. Schindler, Chairman & CEO des Schindler Konzerns gehört Solar Impulse zu den inspirierendsten Umweltprojekten überhaupt: "Solar Impulse ist ein hervorragendes Beispiel für innovative Nachhaltigkeit und grundlegendes Unternehmertum und setzt damit weltweit ein starkes Signal. Dieses Projekt zeigt uns, dass es nicht nur darum geht, Energie zu sparen und zu erhalten. Es geht vielmehr darum, intelligenter statt nur härter zu arbeiten. Wenn ein Flugzeug Tag für Tag ohne Treibstoff in der Luft bleibt, entsteht eine Erkenntnis im Umgang mit Energie, die über das traditionelle "den Gürtel enger schnallen" hinausgeht. Solar Impulse führt uns eindrücklich vor Augen, dass praktisch unerschöpfliche Reserven an ungenutzter Sonnenenergie zur Verfügung stehen, und dass aus Träumen Wirklichkeit werden kann, wenn man wirklich will und es wagt."

2010 war ein überaus bedeutendes Jahr für Solar Impulse. Der Prototyp HB-SIA hat als erstes Flugzeug überhaupt die historische Leistung eines 26-stündigen Tag- und Nachtfluges ohne Treibstoff vollbracht. Solar Impulse hat der Welt damit das Potential heute verfügbarer Technologien bezüglich Energieeffizienz und der Gewinnung erneuerbarer Energien aufgezeigt. Mit der Partnerschaft von Schindler zum Zeitpunkt des Konstruktionsstarts des zweiten Prototyps HB-SIB ist Solar Impulse auf sehr gutem Weg, das Ziel der Weltumrundung ohne Treibstoff im Jahre 2014 zu erreichen.

Für Bertrand Piccard, Initiator und Präsident von Solar Impulse, illustriert das Mitwirken von Schindler auf besondere Weise, wie ein visionär handelndes Unternehmen nachhaltige Entwicklungen in Angriff nimmt: "Schindler ist nicht einfach nur ein neuer Partner für Solar Impulse, Schindler ist ein Beweis dafür, dass globale Unternehmen das gewaltige Potenzial von "Cleantech" in der industriellen und wirtschaftlichen Entwicklung sowie bei der Schaffung neuer Arbeitsplätze immer besser erkennen."

Über Schindler

Mit seinen umweltschonenden und leistungsfähigen Produkten, welche jeden Tag eine Milliarde Menschen befördern, ist der 1874 gegründete Schindler Konzern ein weltweit führender Anbieter von Aufzügen, Fahrtreppen und Fahrsteigen. Hinter diesem Erfolg stehen rund 43 000 Mitarbeiter in über 100 Ländern. Schindler unterstützt nachhaltige Stadtentwicklung mit sicheren, zuverlässigen und ökologisch unbedenklichen Mobilitätslösungen. Die Zielrufsteuerung, maschinenraumlose Aufzüge sowie Aufzüge ohne Stahlseile sind exemplarisch für die Innovationskraft des Unternehmens und haben in der Industrie neue Maßstäbe gesetzt. Dies gilt auch für die letzte, ebenso revolutionäre wie zukunftsgerichtete Neuentwicklung des Schindler Konzerns, einen ausschließlich mit Sonnenenergie angetriebenen Aufzug.

Über Solar Impulse

Solar Impulse HB-SIA, das erste Flugzeug, das Tag und Nacht ohne Treibstoff und Schadstoffemissionen fliegen kann, beweist das enorme Potenzial der neuen Technologien im Bereich der Energieeffizienz und der Erzeugung erneuerbarer Energie. Hinter dem 70-köpfigen Team und seinen 80 Partnern liegen sieben Jahre intensivster Arbeit mit unzähligen Berechnungen, Simulationen und Tests, um dieses revolutionäre Flugzeug aus Kohlefaser-Werkstoffen zu vollenden. Nie zuvor wurde ein derart großes und leichtes Flugzeug gebaut, mit der Spannweite eines Airbus A340 (63,4 m) und dem Gewicht eines Mittelklassewagens (1.600 kg). Im Flügel sind rund 12.000 Solarzellen integriert.

Ein Foto zu dieser Medienmitteilung finden Sie unter: http://www.presseportal.de/go2/Bildmaterial22032011

Pressekontakt:

Schindler Deutschand GmbH
Birgit Dirks, Leitung Kommunikation + Marketing
Ringstraße 54, 12105 Berlin,
Telefon +49 30 7029 2777, Fax +49 30 7029 2406
birgit.dirks@de.schindler.com

Original-Content von: Schindler Deutschland AG & Co. KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Schindler Deutschland AG & Co. KG

Das könnte Sie auch interessieren: