Coca-Cola Deutschland

Zum Internationalen Tag der Freude: Diese 10 Tipps machen glücklich

Berlin (ots) - Was macht uns eigentlich glücklich? Dieser Frage geht das Coca-Cola Happiness-Institut auf den Grund. Zum Internationalen Tag der Freude am 24. Juli liefert es zehn überraschende Tipps, die garantiert lebensfroh machen.

1. Werden Sie zum Verpasser

Die Vielfalt an Optionen ist das Phänomen unserer Zeit. Doch wer versucht alles mitzunehmen, erlebt nichts mehr intensiv und wird auf Dauer unglücklich. Lebensfrohe kennen ihre Prioritäten, treffen bewusst Entscheidungen und stehen dann zu diesen.

Alltagstipp: Sagen Sie einen Tag lang zu allem Nein, was Sie stresst und nicht absolut erforderlich ist.

2. Trainieren Sie Ihren Humor

Kinder lachen 400 Mal am Tag, Erwachsene nur 20 Mal. Doch Humor reduziert Stress und lässt sich trainieren. Häufig ist Stress nicht an ein konkretes Erlebnis gekoppelt, sondern an die negative Bewertung der Situation - die wir lachend neu beurteilen.

Alltagstipp (von Dr. Eckart von Hirschhausen): Erzählen Sie ein für Sie ungutes Erlebnis einem Freund - nur lassen Sie dabei den Buchstaben "S" weg.

3. Setzen Sie alles auf die 40

50 - 10 - 40: Das sind die Maße unseres Glücks, so die Studienergebnisse der führenden Glücksforscherin Sonja Lyubomirsky von der University of California in Riverside. Zu 50 Prozent ist unsere Fähigkeit, glücklich zu sein, genetisch bedingt, zehn Prozent hängen von äußeren Umständen ab. Und die restlichen 40 Prozent? Haben wir selbst in der Hand!

Alltagstipp: Machen Sie sich Ihr Glück selbst - indem Sie erforschen, was Ihnen persönlich gut tut (Musikhören, Gärtnern) und davon mehr in Ihr Leben lassen.

4. Schaffen Sie daheim Büroatmosphäre

Wir sind bei der Arbeit entspannter als zu Hause, so das überraschende Ergebnis einer Studie der Pennsylvania State University. Auch deshalb, weil wir im Büro Anerkennung bekommen. Erziehungs- und Hausarbeit hingegen werden nur wenig honoriert. Doch Lob steigert die Lebensfreude: Von den deutschen Teenagern, die oft gelobt werden, sind 92 Prozent Optimisten.

Alltagstipp: Bedanken Sie sich, wenn Ihr Liebster geputzt hat; sagen Sie, wie toll Sie es finden, dass Ihre Liebste voller Geduld mit den Kindern puzzelt.

5. Machen Sie es wie die Muppies

Muppies investieren in Erlebnisse und nicht in Besitz; die Wortschöpfung stammt von der Autorin Michelle Miller und ist eine Mischung aus Millenials und Yuppies. Wir dürfen uns eine Scheibe abschneiden, denn aktive Menschen sind glücklicher. Schließlich erinnern wir uns noch Jahre später an die aufregende Raftingtour oder den romantischen Strandspaziergang.

Alltagstipp: Verabreden Sie sich in der Mittagspause mit Ihren Kollegen zum Picknick auf der Parkbank.

6. Anspringen müssen nur Autos

Liken, kommentieren, posten: Das Netz will unmittelbare Reaktionen. Im realen Leben müssen wir aber nicht gleich innerlich anspringen, wenn jemand unseren roten Knopf drückt.

Alltagstipp: Reagieren Sie nicht sofort auf einen Vorwurf - der negative Impuls verfolgt Sie sonst den ganzen Tag.

7. Praktizieren Sie Digital Detox

Jeder zweite Handybesitzer hält keine Stunde durch, ohne einen Blick auf sein Display zu werfen. Doch Beziehungen brauchen Hingabe und Konzentration. Es sind reale gemeinsame Erlebnisse, die Vertrauen wachsen lassen und Freundschaften festigen.

Alltagstipp: Wenn es ohne Smartphone nicht geht: Schauen Sie auf der Toilette aufs Display und nicht im Gespräch mit Ihren Freunden.

8. Klare Regeln

Erwartet Ihre Chefin tatsächlich, dass Sie spätabends noch Mails checken? Oder versichern Sie sich dabei selbst Ihres Wertes? Hilft Ihr Partner wirklich zu wenig? Oder macht er es Ihrer Meinung nach nur nicht gut genug - und Sie deshalb alles allein? Lebensfrohe Menschen setzen Grenzen, lassen los und nehmen Hilfe an.

Alltagstipp: Vereinbaren Sie klare Regeln (keine Mails nach 20 Uhr, das Bad putzt der Liebste) und halten Sie sich selbst daran.

9. Essen Sie sich happy

162 Minuten verbringen die Türken im Schnitt täglich mit Essen und Trinken, in Neuseeland sind es 130. In Deutschland dagegen werden nur 105 Minuten investiert. Dabei ist Genuss gut für die Seele, sagen 82 Prozent der Deutschen in der Coca-Cola Happiness Studie, und drei von vier Deutschen finden, Genuss mache sie lebensfroh.

Alltagstipp: Bleiben Sie nach dem Essen noch drei Minuten sitzen und spüren Sie dem Genuss nach.

10. Schenken Sie sich Eigenzeit

"Zeit ist der neue Maßstab für Lebensfreude", sagt Trendforscher Prof. Peter Wippermann. Dabei kommt es weniger darauf an, dass wir tatsächlich mehr freie Zeit brauchen. Sondern darauf, nicht jede Stunde des Tages zu verplanen und uns so Eigenzeit zu schenken.

Alltagstipp: Haben Sie Mut zur Lücke und machen Sie dann, worauf Sie spontan Lust haben.

Über das Coca-Cola Happiness Institut

Seit mehr als 125 Jahren steht Coca-Cola für Lebensfreude. In Deutschland startete das Unternehmen im Frühjahr 2012 eine neue Initiative: das Coca-Cola Happiness Institut. Mit aktuellen Studien, spannenden Fakten und alltagsnahen Geschichten beschreibt das Coca-Cola Happiness Institut gemeinsam mit Experten aus Wissenschaft und Praxis das Phänomen Lebensfreude.

Kontakt Coca-Cola Happiness Institut:

Stefanie Effner
Stralauer Allee 4
10245 Berlin
Tel.: 030 22 606 9200
E-Mail: happiness-institut@coca-cola.com

Presse- und Organisationsbüro:
Mara Hellmann
Tel.: 040 899 699 972
E-Mail: mahel@fischerappelt.de

Original-Content von: Coca-Cola Deutschland, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Coca-Cola Deutschland

Das könnte Sie auch interessieren: