MobileIron

MobileIron erhält als erstes Unternehmen die Common-Criteria-Zertifizierung für Mobile Device Management Protection Profile V2

Mountain View, Kalifornien (ots/PRNewswire) - MobileIron (NASDAQ: MOBL), führend im Bereich Stand-alone EMM, hat heute bekannt gegeben, dass es als erstes Unternehmen weltweit die Common-Criteria-Zertifizierung für die Version 2.0 des Mobile Device Management Protection Profile (MDMPP V2.0 (https://www.niap-ccevs.org/Profile/Info.cfm?id=359) und MDMPP Agent V2.0 (https://www.niap-ccevs.org/Profile/Info.cfm?id=360)) von NIAP (National Information Assurance Partnership) erhält. Bei NIAP handelt es sich um eine Initiative der US-Regierung, die unter der Leitung der National Security Agency (NSA) das nationale Programm beaufsichtigt, um Technologieprodukte in Übereinstimmung mit den Common Criteria zu beurteilen. Die Beurteilung gemäß Common Criteria umfasst umfangreiche und strenge Tests der Sicherheitsaspekte eines Produkts oder Systems.

Logo - http://photos.prnewswire.com/prnh/20140923/147891

"Zu den Kunden von MobileIron gehören einige der sicherheitsbewusstesten Organisationen auf der Welt", sagt Barry Mainz, CEO, MobileIron. "Wir sind begeistert, dass wir der erste EMM-Hersteller sind, der eine MDMPP-V2.0-Zertifizierung erhält. Dies ist ein Meilenstein für unsere Industrie und beweist einmal mehr, dass MobileIron in der Lage ist, die anspruchsvollen Sicherheitsanforderungen unserer Regierungskunden zu erfüllen."

MDMPP V2.0 beschreibt Sicherheitsanforderungen für MDM-Produkte (Mobile Device Management), mit denen Unternehmen Sicherheitsrichtlinien für mobile Geräte, beispielsweise für Smartphones und Tablets, anwenden können. Der Zweck dieser Richtlinien ist, ein angemessenes Sicherheitsniveau aufzustellen, durch das mobile Geräte Unternehmensdaten verarbeiten und auf Netzwerkressourcen des Unternehmens zugreifen können.

MDMPP Agent V2.0 beschreibt Sicherheitsanforderungen für MDM-Agents, um damit gegen eine Reihe von Sicherheitsbedrohungen wie Diebstahl sensibler Daten, unerlaubter Zugriff auf schädliche Anwendungen, Netzwerkattacken, unberechtigtes Abhören von Netzwerken und physischer Zugriff vorzugehen.

Die Common Criteria sind international anerkannte Richtlinien (ISO/IEC 15408), die von Regierungen, Banken und anderen Organisationen verwendet werden, um die Sicherheitsmerkmale von technologischen Produkten zu beurteilen. Sogenannte Schutzprofile stellen die Basis für die spezifischen Beurteilungskriterien dar, die für eine Zertifizierung nach den Common Criteria verwendet werden. Durch diese Zertifizierung erhalten Unternehmen Transparenz und das Vertrauen in die Sicherheit technologischer Produkte. Die Zertifizierung nach den Common Criteria wird seit 1999 durchgeführt und die Produktzertifizierungen werden weltweit von 26 Nationen anerkannt, darunter auch Deutschland und Österreich*.

*Hier finden Sie die Common Criteria Mitglieder: https://www.commoncriteriaportal.org/ccra/members/

Über MobileIron

MobileIron unterstützt Unternehmen weltweit dabei, erfolgreiche Mobile First-Organisationen zu werden. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.mobileiron.com.

Pressekontakt:

Sara Day
MobileIron
+1-650-336-3123
sara@mobileiron.com

Original-Content von: MobileIron, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MobileIron

Das könnte Sie auch interessieren: