Das könnte Sie auch interessieren:

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

28.03.2017 – 09:00

innogy SE - Effizienz

innogy SmartHome-App integriert Solar-Technik von SMA

innogy SmartHome-App integriert Solar-Technik von SMA
  • Bild-Infos
  • Download

Dortmund (ots)

Intelligentes Energiemanagement für Solaranlagen mit SMA-Wechselrichter - Jetzt neu: innogy SmartHome-App bindet SMA-Systeme ein - Elektrische Geräte einschalten, wenn die Sonne scheint

Photovoltaik-Wechselrichter des hessischen Weltmarktführers SMA Solar Technology können ab sofort direkt in die Haussteuerung innogy SmartHome eingebunden werden. Mit dem intelligenten Energiemanagement nutzen Besitzer von Photovoltaik-Anlagen mehr Sonnenstrom ganz einfach selbst. Voraussetzung für die Einbindung der Geräte ist, dass sie über die Schnittstelle "Speedwire" verfügen. Neben den Wechselrichtern lassen sich nun auch SMA Sunny Island-basierte Batteriespeicher wie der Mercedes-Benz Energiespeicher HOME in die App integrieren.

SMA ist eines der bekanntesten Unternehmen auf dem Gebiet der Solartechnologie. Viele der heute installierten Photovoltaik-Anlagen auf deutschen Hausdächern sind mit den weltweit gefragten Wechselrichtern und Batterie-Wechselrichtern ausgestattet. Damit diese Anlagen wirtschaftlicher betrieben werden können, hat innogy die intelligente Haussteuerung jetzt auf die Technik von SMA abgestimmt.

Denn wer mehr Sonnenstrom vom eigenen Dach selbst im Haus nutzt, kann seine Stromrechnung erheblich reduzieren. Um dies zu erreichen, wird die kostenlose Solarenergie dann verbraucht, wenn gerade viel anfällt: Durch intelligentes Energiemanagement lassen sich beispielsweise die Spül- oder die Waschmaschine, der Trockner und die Teichpumpe automatisch einschalten, wenn die Sonne scheint. Darüber hinaus werden von innogy SmartHome alle Daten über Erzeugung und Verbrauch auf dem Smartphone angezeigt. Und man kann auch von unterwegs per App jederzeit eingreifen, um die vernetzten Geräte im Haus zu steuern.

Batteriespeicher sind ein wesentlicher Baustein, um Solarstrom effizient nutzen zu können. Sie speichern ihn für die Zeiten, wenn die Sonne nicht scheint - am Abend oder während der Nacht. Deshalb installiert innogy eigene Solaranlagen stets Speicher-ready. Bei den Mercedes-Benz- und Storage flex-Batteriespeichern ist sogar innogy SmartHome bereits eingeschlossen. So lassen sich rund 70 Prozent des Sonnenstroms vom eigenen Dach selbst nutzen, was die Stromrechnung signifikant mindert. Eine Besonderheit ist dabei die Verknüpfung von Sonnenstrom und Mobilität: Über die innogy Lade-Box lädt die Haussteuerung das Elektroauto immer dann, wenn es gerade zu Hause parkt und viel Solarstrom auf dem Dach erzeugt wird oder im Batteriespeicher vorhanden ist.

Über die innogy SE

Die innogy SE ist das führende deutsche Energieunternehmen mit einem Umsatz von rund 44 Milliarden Euro (2016), mehr als 40.000 Mitarbeitern und Aktivitäten in 16 europäischen Ländern. Mit ihren drei Geschäftsfeldern Netz & Infrastruktur, Vertrieb und Erneuerbare Energien adressiert die innogy SE die Anforderungen einer modernen dekarbonisierten, dezentralen und digitalen Energiewelt. Im Zentrum der Aktivitäten von innogy stehen unsere 23 Millionen Kunden. Diesen wollen wir innovative und nachhaltige Produkte und Dienstleistungen anbieten, mit denen sie Energie effizienter nutzen und ihre Lebensqualität steigern können. Die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, die Niederlande und Belgien sowie einige Länder in Mittelost- und Südosteuropa, insbesondere Tschechien, Ungarn und Polen. Bei der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ist innogy mit einer Kapazität von insgesamt 3,7 Gigawatt auch außerhalb dieser Regionen aktiv, z. B. in Spanien, Italien und der MENA-Region (Middle East, North Africa). Als Innovationsführer bei Zukunftsthemen wie eMobility sind wir an den internationalen Hotspots der Technologiebranche wie im Silicon Valley, in Tel Aviv, London oder Berlin vertreten. Wir verbinden das breite Know-how unserer Energietechniker und Ingenieure mit digitalen Technologiepartnern - vom Start-up bis zum Großkonzern. Mit geplanten Investitionen von 6,5 bis 7,0 Milliarden Euro im Zeitraum von 2017 bis 2019 bauen wir den Energiemarkt der Zukunft und treiben die Energiewende voran.

innogy ist am 1. April 2016 operativ an den Start gegangen. Das Unternehmen ist aus der Reorganisation des RWE-Konzerns hervorgegangen. Mit dem Börsengang im Oktober 2016 wurde die innogy SE das wertvollste Energieunternehmen Deutschlands.

innogy ist bunt, flexibel, voller Energie - let's innogize!

Vertrieb Wir versorgen derzeit rund 16 Millionen Stromkunden und 7 Millionen Gaskunden in elf europäischen Märkten zuverlässig und zu fairen Preisen mit Energie. innogy und auch die Onlinetochter eprimo landen bei Kundenbefragungen durch unabhängige Marktforschungsinstitute regelmäßig auf den vordersten Plätzen. Gemessen am Absatz bzw. an der Anzahl der Kunden gehören wir aktuell in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Tschechien, Ungarn und der Slowakei zu den größten Anbietern von Strom und Gas. Auch in vielen Märkten Mittelost- und Südosteuropas haben wir gegenwärtig führende Positionen im Strom- und/oder Gasvertrieb. Mit dem Wandel der Energiemärkte verändert sich auch das Verhalten unserer Kunden: Immer mehr Haushalte verbrauchen nicht nur Strom, sondern erzeugen und speichern ihn selbst. Gleichzeitig erwarten sie Produkte, die auf ihren individuellen Bedarf zugeschnitten sind. Deshalb konzentrieren wir uns verstärkt auf die Weiterentwicklung dezentraler und intelligenter Energielösungen wie etwa unsere innovative Produktfamilie "SmartHome".

Weitere Informationen unter www.innogy.com

Über SMA

Die SMA Gruppe ist mit einem voraussichtlichen Umsatz von rund einer Milliarde Euro im Jahr 2016 Weltmarktführer bei Photovoltaik-Wechselrichtern, einer zentralen Komponente jeder Solarstromanlage, und bietet innovative Schlüsseltechnologien für künftige Energieversorgungsstrukturen an. Sie hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist in 20 Ländern vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter. SMA verfügt über eine breite Produktpalette, die weltweit den passenden Wechselrichter für alle Modultypen und Leistungsgrößen bietet: für kleine Hausdachanlagen, große Solarparks, netzgekoppelte Anlagen sowie Insel- und Hybridsysteme. Darüber hinaus bietet SMA Systemtechnik für unterschiedliche Batterietechnologien und Leistungsgrößen an und kooperiert mit namhaften Batterieherstellern sowie Unternehmen der Automobilindustrie. Die Technologie von SMA ist durch rund 900 Patente und eingetragene Gebrauchsmuster geschützt. Das Angebot wird durch umfangreiche Serviceleistungen und die operative Betriebsführung von solaren Großkraftwerken abgerundet. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (S92) notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet.

Pressekontakt:

innogy SE
Harald Fletcher
Leiter Kommunikation Effizienz
T +49 231 438-48 40
M +49 173 2904149
harald.fletcher@innogy.com

Julika Gang
T +49 231 438-22 48
M +49 172 2361312
julika.gang@innogy.com

Original-Content von: innogy SE - Effizienz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von innogy SE - Effizienz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung