Trend Micro

Trend Micro beteiligt sich an der Gründung des unabhängigen Virenschutz-Forschungszentrums Warlab (gegründet von Joe Wells)

    Cupertino, Kalifornien (ots-PRNewswire) - Trend Micro Inc.
(Nasdaq: TMIC) (Japan OTC: 4704), einer der weltweit führenden
Anbieter von servergesteuerter Virenschutzsoftware, arbeitet künftig
eng mit dem renommierten Virenschutz-Experten Joe Wells zusammen.
Wells gründete mit Unterstützung von Trend Micro das auf die
Entwicklung von Virenschutzprogrammen spezialisierte Wells Antivirus
Research Laboratory (kurz: Warlab). Warlab ist - obgleich
hundertprozentige Tochter von Trend Micro - als unabhängige
Forschungseinrichtung für Anwender und Anbieter von
Virenschutzprodukten konzipiert.
    
    Damit hebt sich das Institut deutlich von vergleichbaren
Einrichtungen ab, die überwiegend produktzentrierte Forschung
betreiben. "Das Besondere an Warlab ist, dass wir vollkommen
unabhängig von den Interessen einzelner kommerzieller Anbieter
informations- und forschungsorientierte Dienstleistungen anbieten",
erklärt Firmengründer Joe Wells, "damit wollen wir die bestehende
Wissenlücke schließen." Warlab ist in der Lage, in Echtzeit eine
genaue Bewertung einer möglichen Bedrohung durch Computerviren
vorzunehmen. Das Labor plant in diesem Zusammenhang unter anderem den
Aufbau einer umfangreichen Datenbank zum Thema Computerviren. Ziel
ist es, weltweit sämtliche wissenschaftlichen Beiträge von
Virenschutzexperten zu sammeln und Fachkreisen und der interessierten
Öffentlichkeit zugänglich zu machen.
    
    "Die jüngsten Hacker-Angriffe haben gezeigt, wie verwundbar die
Net Economy ist", erklärt Joe Wells. Gerade auch Computerviren können
beträchtliche Schäden verursachen. Hier bei Warlab haben das
gemeinsame Ziel, sowohl die Anwender als auch die
Virenschutzindustrie dabei zu unterstützen, unser Wissen über
Computerviren zu erweitern", so Joe Wells weiter. Eva Chen, CTO von
Trend Micro, ist von der Warlab-Mission überzeugt: "Wir wollen
Aufklärungsarbeit leisten, indem wir objektive und damit
vertrauenswürdige und gleichzeitig nützliche Informationen und
weitere Dienste bereitstellen, die uns bei der Bekämpfung von
Computerviren voranbringen. Warlab bringt uns einer Welt, in der wir
den Umgang mit Computerviren beherrschen, einen großen Schritt
näher."
    
    Services
    
    Die Dienstleistungen von Warlab richten sich in erster Linie an
die Internet-Sicherheits-Verantwortlichen von Unternehmen. Eine ganze
Reihe von Informationen und Dienstleistungen können kostenlos bezogen
werden. Hierzu zählt unter anderem ein Online-Journal, der simultane
Abruf verschiedener Viren-Websites oder wissenschaftliche
Risikoanalysen der neuesten Formen von Viren. Erträge werden in
erster Linie über honorarpflichtige Angebote wie bspw. Schulungen in
Unternehmen oder Live-Virus Workshops und Beratungen (Training vor
Ort, Produkt-/Umgebungstests) erzielt. Weitere Angebote werden
demnächst vorgestellt. Für weitere Informationen über die
Dienstleistungen von Warlab: http://www.warlab.com (ab Ende März).
    
    Über Joe Wells
    
    Joe Wells ist ein weltweit anerkannter und zugleich einer der
angesehensten unabhängigen Experten für Computerviren. Bereits seit
1989 beschäftigt er sich mit der Analyse von Computerviren. Dem
Fachpublikum ist Wells nicht zuletzt durch seine sog. "Wildlist"
bekannt geworden (http://www.wildlist.org), die eine Auflistung aller
sich im Umlauf befindlichen Computerviren bereitstellt. Die Wildlist
hat sich bei der Standardisierung, Identifizierung und bei
Produkttests von Computerviren unzählige Male bewährt. Sie gehört
inzwischen zu den wichtigsten Hilfsmitteln, die innerhalb der
Internetbranche für das Aufspüren von Computerviren und die
Einordnung ihrer Bedeutung zur Verfügung stehen. Computerviren sind
weltweit präsent und können fatale Folgen für Unternehmen und
Verbraucher haben.
    
    Über Trend Micro
    
    Trend Micro bietet einen zentralen, servergesteuerten Virenschutz
sowie Content-Filterprodukte und -dienstleistungen an. Durch die
Prüfung der Informationen in den Internet-Gateways sowie den Email-
und Datenservern ermöglicht Trend Micro Unternehmen und Content
Provider weltweit, Computerviren oder sonstige fehlerhafte Software
zentral auf dem Server zu bekämpfen, damit keine schadhaften Daten
auf den Desktop gelangen können. Der Hauptsitz von Trend Micro liegt
in Tokyo, Japan. Das Software-Unternehmen verfügt darüber hinaus
Niederlassungen in Nord- und Südamerika, Europa, Asien und
Australien. Der nordamerikanische Hauptsitz von Trend Micro befindet
sich im kalifornischen Cupertino. Die Produkte von Trend Micro werden
durch ein Netzwerk von Unternehmen, Wiederverkäufern und Service
Providern vertrieben.
    
    Testversionen sämtlicher Trend Micro-Produkte sind von der
preisgekrönten Firmenwebsite zum Download verfügbar:
http://www.antivirus.com. Die Besucher der Website können außerdem
über das Virtual Lab von Trend Micro Online die Produkte testen.
    
ots Originaltext: Trend Micro Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Joe Wells of Warlab,
Tel. +1-775-751-9374 oder joe@net-nerds.com oder
Kristin Zoega (Nord-/Südamerika, Asien),
Tel. +1-408-863-6362 oder (US) Tel. +1-800-228-5651, Anschluss 6362
oder Kristin_Zoega@trend.com.tw oder
Donna Rennemo, (Europ) Tel. +47-22-86-24-43 oder
donna_rennemo@trendmicro.com, beide von Trend Micro.

Websites: http://www.antivirus.com
                http://www.warlab.com

Original-Content von: Trend Micro, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Trend Micro

Das könnte Sie auch interessieren: