WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 1. November 2015
19.30 bis 20.00 Uhr / WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit diesen Themen:

Bedrohung von rechts nimmt zu

Politiker und Journalisten in Nordrhein-Westfalen werden von Neonazis bedroht. So massiv, dass einige nur unter Polizeischutz ihrer Arbeit nachgehen können. Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann aus Hamm spricht über den Polizeischutz, den er hatte. Hintergründe der Täter und Gefahren für den politischen Entscheidungsprozess erklärt Gewaltforscher Alexander Zick.

Wie entwickelt sich der Strompreis?

Die Idee von Bundesminister Sigmar Gabriel, Kohlekraftwerke nach der Abschaltung weiter mit 1,6 Milliarden Euro zu subventionieren, hat zu politischen Diskussionen geführt. WESTPOL ist der Frage nachgegangen, welche Kosten auf die Stromkunden zukommen, wenn Kohlekraftwerke abgeschaltet und der Strom aus Sonne und Wind gewonnen wird.

Risiko Impfverstärker

Pandemrix ist ein Impfstoff mit Impfverstärker, der 2009 bei der Impfung gegen die Schweinegrippe eingesetzt wurde. In den Monaten nach der Impfung entwickelten insbesondere Kinder Narkolepsie. Bei der HPV-Impfung zur Vermeidung von Gebärmutterhalskrebs kommen auch Impfverstärker zum Einsatz. Ein Mädchen ist nach dieser Impfung gelähmt und sitzt im Rollstuhl. Der direkte Zusammenhang ist wissenschaftlich nicht bestätigt, es stellt sich aber die Frage, ob Verstärker in Impfstoffen Autoimmunreaktionen begünstigen.

Moderation: Jens Olesen (Fotos finden Sie unter ARD-Foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
presse.duesseldorf@wdr.de Telefon 0211/8900-506

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: