WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen
Sonntag, 14.12.2014
19.30 bis 20.00 Uhr
WESTPOL - Politik in NRW

Düsseldorf (ots) - WESTPOL am Sonntag unter anderem mit folgenden Themen:

Familiennachzug aus Syrien

Am Anfang war es gut gemeint: Wer Verwandte in Syrien hat, soll sie schnell hierher holen können, dank eines NRW-Landesprogramms. Die Angehörigen müssen jedoch den Unterhalt für die Flüchtlinge zahlen und sich verpflichten, sie zu versorgen. Anders als bei den übrigen Flüchtlingen zahlt also nicht der Staat sondern die Familie selbst. Doch wie lange ist das möglich? Nach etwa einem Jahr zeigt sich, dass erste Familien in Nordrhein-Westfalen selbst in Not geraten. Gleichzeitig ist ein Ende des Bürgerkriegs in Syrien nicht abzusehen.

Internet zweiter Klasse

Wir brauchen beides, das "freie Internet und das qualitätssichere Internet für Spezialdienste". Diese Äußerung von Bundeskanzlerin Angela Merkel auf einer Tagung ließ Branchenkenner aufhorchen: Zwei Arten von Internet? Wem steht dann in Zukunft welche zur Verfügung? Schon heute hängt es vom Wohnort ab, ob schnelle Verbindungen vorhanden sind, denn der Breitbandausbau stockt. Netzpolitiker fürchten jetzt, dass sich in Zukunft bestimmte Unternehmen den Zugang zu schnellen Übertragungswegen sichern könnten, während sich der normale Nutzer mit schlechterer Versorgung begnügen muss. Die Vision vom freien Zugang zum Internet für alle wäre dann gescheitert.

Warum Schwangere trinken

Alkoholkonsum in der Schwangerschaft ist schädlich für das Kind. Trotzdem trinkt jede vierte schwangere Frau Alkohol. Was sind die Gründe und was kann die Politik dagegen tun? 56% der Bevölkerung wissen nicht, wie gefährlich Alkohol für die Entwicklung des Kindes sein kann. Ärzte fordern deshalb Warnhinweise auf alkoholischen Getränken. Doch sowohl die Hersteller als auch die Bundes- und Landesregierung lehnen dies ab.

Moderation: Sabine Scholt (Fotos unter www.ard-foto.de)

Pressekontakt:

Sonja Steinborn, WDR Presse und Information, Regionalfernsehen
0211 8900 506 presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: