WDR Westdeutscher Rundfunk

WDR Fernsehen: WESTPOL - Politik in NRW, Sonntag, 6. Dezember 2009, 19.30 - 20.00 Uhr

    Düsseldorf (ots) - Geplant sind unter anderem folgende Themen:

    Streit um Baby-Klappen Sandra Pöppelmann ist empört, als sie die Nachricht liest. Der Deutsche Ethikrat empfiehlt die Babyklappen abzuschaffen. Sie verletzten das Recht des Kindes auf Kenntnis seiner Herkunft. Sandra Pöppelmann ist selbst ein Findelkind gewesen. Mittlerweile hat sie eigene Kinder und kämpft wie andere Sozialverbände und Kirchen in NRW für den Erhalt der Babyklappen.

    Kassieren mit der Krankenkasse Die Gehaltsaffäre um Hendrik Wüst geht weiter. Der CDU-Generalsekretär hatte mit dem Zuschuss für seine Krankenversicherung doppelt kassiert und musste 6100 Euro an die Landtagsverwaltung zurückzahlen. Westpol hat jetzt herausgefunden, dass das ganze Zuschusssystem auf höchst fragwürdigen Füßen steht. Viele privatversicherte Abgeordnete kassieren mehr als ihnen eigentlich zustehen dürfte.

    Tierheime in Not In Zeiten der Wirtschaftskrise sind vielen Tierheimen in NRW dramatisch die Spendengelder weggebrochen. Gleichzeitig setzen immer mehr Menschen Hunde und Katzen aus. Eigentlich müssten sich die Kommunen um die Unterbringung und Versorgung der Tiere kümmern, doch viele Städte und Gemeinden entziehen sich dieser Pflichtaufgabe. Westpol war im Tierheim in Ahlen.

Pressekontakt:
Angela Kappen, Sonja Steinborn
WDR-Pressestelle
Funkhaus Düsseldorf
Telefon 0211/8900-506
presse.duesseldorf@wdr.de

Original-Content von: WDR Westdeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Westdeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: