Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von MDR Mitteldeutscher Rundfunk mehr verpassen.

25.06.2020 – 15:23

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Umschau extra" präsentiert unbekannte Vermögensbilanz der DDR

Leipzig (ots)

Das MDR-Magazin "Umschau" präsentiert eine bislang unveröffentlichte Bilanz der Treuhandanstalt zum DDR-Vermögen und fragt, was das wirtschaftliche Erbe der DDR tatsächlich wert war - ab 26. Juni (12 Uhr) in der ARD Mediathek und am 30. Juni, um 20.15 Uhr im MDR-Fernsehen zu sehen.

Zum wirtschaftlichen Erbe der DDR gibt es unterschiedliche Meinungen: Die einen sagen, das Volkseigentum wurde nach 1990 unter Wert verschleudert. Andere meinen, die DDR-Wirtschaft stand kurz vor der Pleite. Maschinen, Anlagen und Betriebe waren nur noch Schrott.

Dazu präsentiert "Umschau extra" ein spannendes Dokument, das bisher noch nicht veröffentlicht wurde: eine Vermögensbilanz der DDR-Volkswirtschaft zum Stichtag 31.12.1989. Gemeinsam mit Historikern und Zeitzeugen fragt das MDR-Magazin: Was ist dran an diesen Zahlen? Was ist aus diesen Werten geworden? Wer hat davon profitiert?

Parallel dazu werden Menschen vorgestellt, die noch heute mit dem Erbe der DDR zu tun haben. Im thüringischen Waltershausen hat beispielsweise dank zweier mutiger Ostdeutscher Multicar als einzige DDR-Fahrzeugmarke überlebt. In der Bitterfeld/Wolfen dagegen werden die Auswirkungen der DDR-Wirtschaft noch Generationen beschäftigen, nämlich bei der Sanierung von Umweltschäden. Und in Mecklenburg-Vorpommern berichten Landwirte, wie sich Grund und Boden, dem im Sozialismus kein besonderer Wert beigemessen wurde, heute zu einem hochspekulativen Gut und einer sicheren Geldanlage entwickelt haben.

Weitere Informationen dazu online unter www.mdr.de/treuhand.

Honorarfreie Fotos zur Sendung unter www.ard-foto.de

Hinweis für Journalisten: Die Sendung steht zu Rezensionszwecken ab sofort im Online-Pressevorführraum zur Verfügung. Anmeldungen richten Sie bitte an presse@mdr.de.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 6545, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell