MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Einladung zur Premierenberichterstattung mit Fotocall im Rahmen der Preview des Tatorts "Der höllische Heinz"

Leipzig (ots) - In ihrem achten Fall führen die Ermittlungen Kira Dorn und Lessing in die Westernstadt El Doroda. Wir laden Sie herzlich zur Preview mit Fotocall und Interviewmöglichkeit ein:

am Mittwoch, 19. Dezember, ab 19.00 Uhr 
in das Deutsche Nationaltheater Weimar, 
Theaterplatz 2, 99427 Weimar 

Zur Preview erwarten Sie die Schauspielerinnen Nora Tschirnerpeople und Claudia Korneev, die Schauspieler Arndt Schwering-Sohnrey, Oliver Marlo, Tillmann Eckardt und Konrad Neidhardt sowie die Autoren Murmel Clausen und Andreas Pflüger ebenso wie Regisseur Dustin Loose, Kameramann Clemens Baumeister und die Komponisten René Dohmen und Jumpel Dürbeck.

Des Weiteren werden MDR-Fernsehfilmchefin Jana Brandt, die Produzentin Nanni Erben und der zuständige MDR-Redakteur Sven Döbler vor Ort sein.

Lassen Sie uns bitte bis zum 17. Dezember wissen, ob wir Sie an diesem Abend begrüßen dürfen (Antwortformular s.u.).

Ablauf am Abend: 
ab 17.00 Uhr Interviewmöglichkeiten mit Nora Tschirner, Arndt 
Schwering- Sohnrey, Dustin Loose (Regie) Murmel Clausen (Autor), 
Andreas Pflüger (Autor) 
19.00 Uhr Fotocall mit Kurzinterviews am Roten Teppich 
ab 19.30 Uhr Beginn der Filmvorführung 

Inhalt:

Ein toter Indianer wird aus der Ilm gefischt. Es handelt sich um Wolfgang Weber, dem die Westernstadt El Doroda in der Nähe von Weimar gehörte. Von seinem Geschäftsführer Heinz Knapps erfahren die Weimarer Kommissare Kira Dorn und Lessing, dass Weber den Pächtern der Westernstadt kündigen wollte. Haben die Hobbyisten in ihrer Verzweiflung eine Lynchparty gefeiert? Während Kira in El Doroda undercover ermittelt und beweist, dass ein echtes Cowgirl in ihr schlummert, stößt Lessing in Weimar auf die eiskalte Tiefbauunter- nehmerin Ellen Kircher. Die lässt von ihrem verkommenen Sohn Nick Angst und Schrecken in der Westernstadt verbreiten, seit sie dort eine geothermische Bohrung in den Sand gesetzt hat, für die Weber nicht zahlen wollte. Doch der gewaltsame Tod eines Longhorn-Rindes und ein Anschlag auf Heinz Knapps deuten darauf hin, dass hinter dem Mord am Indianer ein tiefgründigeres Geheimnis steckt.

Das Erste zeigt den Tatort Weimar "Der höllische Heinz" - eine Produktion der Wiedemann & Berg Television im Auftrag des MDR - am 1. Januar 2018 um 20.15 Uhr.

Mit herzlichen Grüßen

Ihre MDR Pressestelle

Antwortformular:

An den Mitteldeutschen Rundfunk Abteilung Presse und Information Sebastian Henne E-Mail: presse@mdr.de

Julia Kainz filmcontact Tel.: (030) 2 79 08 700 E-Mail: info@filmcontact.de

Rückantwort wird bis zum 17. Dezember 2019 erbeten.

Preview "Der höllische Heinz" am Mittwoch, 19. Dezember 2018 im Deutschen Nationaltheater, Theaterplatz 2, 99427 Weimar

(  ) Ja, ich komme zur Preview
(  ) Ich komme zum Fotocall um 19.00 Uhr
(  ) Ich kann leider nicht kommen
(  ) Ich möchte gern Informationen per E-Mail 

Ich möchte vorab sprechen mit:

(  ) Nora Tschirner
(  ) Arndt Schwering-Sohnrey
(  ) Dustin Loose (Regisseur)
(  ) Andreas Pflüger (Autor)
(  ) Murmel Clausen (Autor) 

Ich möchte ein Kurzinterview am Roten Teppich führen mit

(  ) Nora Tschirner
(  ) Arndt Schwering-Sohnrey
(  ) Andreas Pflüger (Autor)
(  ) Murmel Clausen (Autor)
(  ) Dustin Loose (Regisseur)
(  ) Clemens Baumeister (Kameramann)
(  ) René Dohmen (Komponist)
(  ) Jumpel Dürbeck (Komponist)
(  ) Jana Brandt (MDR-Fernsehfilmchefin)
(  ) Nanni Erben (Produzentin Wiedemann & Berg Television)
(  ) Sven Döbler (verantwortlicher MDR-Redakteur) 
Name, Vorname:
Medium/Agentur:
Telefon (Mobil):
E-Mail: 

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Sebastian Henne, Tel.: (0341) 3 006376,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

filmcontact, Julia Kainz, Tel.: (030) 27 908 700 bzw.
info@filmcontact.de

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: