Das könnte Sie auch interessieren:

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MDR Mitteldeutscher Rundfunk

06.06.2018 – 14:43

MDR Mitteldeutscher Rundfunk

"Das Fest in der Frauenkirche": MDR überträgt live die Verleihung der Europäischen Kulturpreise TAURUS

Leipzig (ots)

Wenn am 8. Juni 2018 in und vor der Dresdner Frauenkirche die Europäischen Kulturpreise TAURUS verliehen werden, ist der MITTELDEUTSCHE RUNDFUNK (MDR) live dabei: Das MDR-Fernsehen lädt Zuschauerinnen und Zuschauer ab 20.15 Uhr zum "Fest in der Frauenkirche". Diese dürfen sich unter anderem auf Peter Maffay freuen, der - als Preisträger - mit "Eiszeit" einen seiner größten Hits im Gepäck hat. Durch den Abend führt Moderator Götz Alsmann.

Ein Abend, den man nicht verpassen darf: In einer einzigartigen wie hochkarätigen Show werden am 8. Juni sowohl in der Dresdner Frauenkirche als auch auf der Bühne des Neumarktes vor der Kirche europäische Persönlichkeiten und Kulturschaffende geehrt. So wird Peter Maffay - einer der bekanntesten und sozial engagiertesten Sänger Deutschlands - den Preis persönlich entgegennehmen und in der Frauenkirche für einen besonderen Moment sorgen, wenn er mit "Eiszeit" einen seiner größten Hits präsentieren wird.

Ausgezeichnet wird ebenso Fürst Albert von Monaco, der den Preis stellvertretend für seine eigene Stiftung gemeinsam mit der Deutschen Meeresstiftung überreicht bekommt. Des Weiteren werden unter anderem geehrt: Schauspieler Daniel Brühl, Weltstar Nana Mouskouri, die Dresdner Musikfestspiele mit ihrem Intendanten Jan Vogler und der sächsische Maler Gerhard Richter. Bereits geehrt wurde das Ballett der Semperoper: Im Rahmen einer Premierenveranstaltung am 2. Juni wurden die Tänzerinnen und Tänzer ausgezeichnet.

"Dresden singt und musiziert"

Das von Götz Alsmann moderierte Programm wird ebenso auf die Außenbühne vor der Frauenkirche übertragen, wo bereits ab 18.00 Uhr das Publikum eingeladen ist, bei der beliebten Veranstaltung der Dresdner Musikfestspiele "Dresden singt und musiziert" eine musikalische Gemeinschaft zu bilden. Ein großes Fest für alle!

MDR: Berichterstattung im Fernsehen, Radio und im Netz

Der MDR wird in seinen Ausspielwegen rund um die hochkarätige Veranstaltung in und vor der Frauenkirche berichten:

So interviewen Elena Pelzer und Silvio Zschage am Freitag, 8. Juni, im Frühprogramm von "MDR SACHSEN - Das Sachsenradio" zwischen 5.00 und 9.00 Uhr den Moderator der Veranstaltung, Götz Alsmann. Ebenso berichtet der MDR SACHSENSPIEGEL zwischen 19.00 und 19.30 Uhr von der Europäischen Kulturpreisverleihung, auch "Dresden singt und musiziert" wird Thema sein.

"MDR KULTUR - Das Radio" informiert ganztägig rund um die Europäische Kulturpreisverleihung in Dresden und hält seine Nutzerinnen und Nutzer unter www.mdr-kultur.de stets auf dem aktuellen Stand.

Der Europäische Kulturpreis TAURUS

Dieser würdigt Menschen und Initiativen, deren Visionen und Kreativität beispielhaft das kulturelle Leben in Europa beeinflussen und dafür sorgen, dass das jahrhundertelange Erbe gepflegt wird.

In diesem Jahr werden die Europäischen Kulturpreise erstmalig in Kooperation zwischen der Stiftung Frauenkirche und dem Europäischen Kulturforum e.V. vergeben. Die Preisträger 2018 und die Dresdner Frauenkirche stehen gleichermaßen für Frieden, Freiheit, kulturelle Vielfalt und für den Erhalt des Europäischen Kulturerbes.

Weitere Informationen zur Veranstaltung gibt es unter: 
www.mdr-kultur.de 
www.europaeischer-kulturpreis.de 

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Katrin Stolle, Tel.: (0341) 3 00 64 53,
E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpress

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MDR Mitteldeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung