MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Paralympics barrierefrei erleben

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK / Olympische Winterspiele 2018 / Stephanie Müller-Spirra, ARD-Moderatorin Paralympics / © MDR/Reiner Freese, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung und bei Nennung "Bild: MDR/Reiner Freese" (S2+). MDR/HA Kommunikation, 04360 Leipzig, Tel: (0341) 300 6477 oder - 6463 Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7880 /
MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK / Olympische Winterspiele 2018 / Stephanie Müller-Spirra, ARD-Moderatorin Paralympics / © MDR/Reiner Freese, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter MDR-Sendung und bei Nennung "Bild: MDR/Reiner Freese" (S2+). MDR/HA... mehr

Leipzig (ots) - Umfassende barrierefreie Berichterstattung im TV und im Netz auf sportschau.de/paralympics: Zum ersten Mal wird bei einem Sport-Großereignis Gebärdensprachübersetzung angeboten. Das übernimmt der MDR.

Hör- und sehbehinderte Menschen können die Paralympics vom 9. bis 18. März besser als jemals zuvor miterleben.

Die Tageszusammenfassungen der sportlichen Höhepunkte aus Südkorea im Ersten und im ZDF werden während der diesjährigen Winter-Paralympics erstmals mit Übersetzung in Deutsche Gebärdensprache (DGS) für hörbehinderte Menschen angeboten - als Livestream auf sportschau.de/paralympics, auf paralympics.zdf.de bzw. über HbbTV.

Die Liveberichte von den paralympischen Wettkämpfen im Ersten und im ZDF werden mit Audiodeskription für Menschen mit Seheinschränkungen bereitgestellt, wie bereits zu den vor wenigen Tagen zu Ende gegangenen Olympischen Winterspielen. Diese Live-Audiodeskription wird auch als Audiostream, z.B. für die mobile Nutzung angeboten.

Der MDR verantwortet zum ersten Mal, zentral von Leipzig aus, diese beiden barrierefreien Serviceangebote für die ausstrahlenden Sender. Damit setzt sich die erfolgreiche Zusammenarbeit der Partner auch nach den Olympischen Winterspielen fort. Außerdem stehen alle Sendungen wie gewohnt mit Untertitelung zur Verfügung.

Speziell für die Paralympics wurden Gebärdendolmetscher an den Hochschulen Westsachsen in Zwickau und Magdeburg-Stendal, in Zusammenarbeit mit der sächsischen Landesdolmetscherzentrale für Gebärdensprache, in der Übersetzung paralympischer Begriffe trainiert.

Barrierefreie Hintergrundinformationen rund um die Paralympics komplettieren das inklusive Angebot. So werden zum Beispiel die sechs Grundsportarten Ski-Alpin, Skilanglauf, Biathlon, Rollstuhl-Curling, Para-Snowboard und Schlitten-Eishockey im Para-Sport zusätzlich in Gebärdensprache erklärt. Ergänzend zur aktuellen Berichterstattung im Ersten und im ZDF können Hintergrundinformationen und die sportlichen Höhepunkte aus der Nacht zum Nachlesen täglich auch in "Leichter Sprache" auf sportschau.de/paralympics abgerufen werden.

Auch für die Paralympics ist der MDR federführend innerhalb der ARD zuständig.

ARD und ZDF übertragen an den Wettkampftagen im Fernsehen rund 60 Stunden Live-Wettkämpfe und Highlights aus Südkorea. Die MDR-Moderatorin Stephanie Müller-Spirra meldet sich als Hauptmoderatorin aus dem ARD-Paralympics-Studio. Wissen aus erster Hand vermitteln die ARD-Experten Gerd Schönfelder - der erfolgreichste Athlet der Paralympicsgeschichte - sowie die beiden erfahrenen Leichtathleten Niko Kappel und Mathias Mester.

Alle Infos auf der Webseite: http://sportschau.de/paralympics

Pressekontakt:


MDR, Presse und Information, Margit Parchomenko,
Tel.: (0341) 3 00 64 72, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: