MDR Mitteldeutscher Rundfunk

ARD und MDR KULTUR auf der Leipziger Buchmesse 2018

Leipzig (ots) - Mit prominenten Autoren und Publikumslieblingen auf den Messebühnen, bei den Kulturnächten in der Alten Handelsbörse sowie online bieten die ARD und MDR KULTUR vom 15. bis 18. März ein abwechslungsreiches Programm zur Leipziger Buchmesse 2018.

Am multimedialen Gemeinschaftsstand der ARD in Halle 3 präsentieren sich die Kulturprogramme von BR, NDR, RBB, SWR, WDR, SR und MDR. Von 10 bis 18 Uhr sind Moderatorinnen und Moderatoren aus Hörfunk und Fernsehen mit prominenten Autorinnen und Autoren und Publikumslieblingen im Gespräch über ihre neuen Bücher. Zu Gast sind unter anderem Monika Maron, Arno Geiger, Sahra Wagenknecht, Axel Ranisch, Veronika Fischer, Peer Steinbrück, Alice Schwarzer, Gojko Mitic, Gregor Gysi, Joschka Fischer, Kirsten Boie, Guido Knopp, Jan Weiler, Dominique Horwitz. Täglich um 11.30 Uhr gibt Literaturkritiker Denis Scheck mit seinem schonungslosen Urteil bei "Best of druckfrisch", einer Live-Ausgabe seines TV-Literaturmagazins, Orientierungshilfe im Büchermeer.

Im ARD-Forum können die Besucherinnen und Besucher außerdem an einem XXL-Smartphone die ARD-Audiothek-App ausprobieren und in das Angebot reinhören. Von Hörspielen über Radiofeatures bis hin zu Comedy - die App bündelt die besten Wortinhalte aus dem ARD-Hörfunk und dem Deutschlandradio. Jeden Tag präsentiert die Redaktion von ARD.de ausgewählte Beiträge und lenkt den Blick auf Neues und Unbekanntes in der ARD-Radiowelt.

Zum Abschluss der Messe am Sonntag werden im ARD-Forum noch zwei Preise verliehen: Zur Förderung guter Kindermedienangebote vergibt der MDR-Rundfunkrat alle zwei Jahre während der Buchmesse den Kinderhörspielpreis und den Kinder-Online-Preis. Die Gewinner werden um 14 Uhr verkündet.

MDR KULTUR kürt beste/n Vorleser/in

Im Halbstundentakt werden auf der MDR KULTUR-Messebühne in der Glashalle über 40 Autorinnen und Autoren mit ihren Neuerscheinungen erwartet. Über ihre neuen Bücher sprechen u.a. Kathrin Schmidt, Bernhard Schlink, Jens Sparschuh, Landolf Scherzer und Sky du Mont.

Am Buchmesse-Sonntag kürt MDR KULTUR in der Glashalle die beste Vorleserin bzw. den besten Vorleser. Seit Mitte Januar konnten sich Literaturbegeisterte mit einer Kostprobe ihrer Vortragskunst bewerben. Über die fünf interessantesten Kandidaten kann bis 16. März (6 Uhr) online abgestimmt werden. Der Gewinner wird am Sonntag, 18. März, zwischen 10 und 11 Uhr in der Glashalle der Leipziger Buchmesse vorgestellt und darf anschließend aus seinem Lieblingsbuch vorlesen und dem Team von MDR KULTUR bei der Arbeit über die Schulter schauen.

Empfehlung für den Abend: Die Kulturnächte in der Alten Handelsbörse

Wer keine Lust auf den Trubel in den Messehallen hat, dem seien die "Kulturnächte von MDR und Leipziger Buchmesse" vom 14. bis 17. März in der Alten Handelsbörse in der Innenstadt empfohlen. Die Besucher können sich auf große Namen wie Navid Kermani, Alice Schwarzer oder Deutschlands bekanntesten Synchronsprecher Christian Brückner freuen. "The Voice" - wie Brückner oft in der Sprecherszene genannt wird - stellt beispielsweise am Donnerstag, 15. März, um 21.00 Uhr das eigens für ihn konzipierte Musikprogramm "BrücknerBerlin" vor. Mit seiner markant-brüchigen Stimme nimmt Christian Brückner die Zuhörer mit auf eine Reise durch Berliner Tagträume und Hinterhof-Idyllen eingebettet in Filmmusik, Jazz und Chansons.

Mit "Chanson d' Amour" gehen die "Kulturnächte" am Sonntag zu Ende. Dabei handelt es sich aber weniger um ein musikalisches Finale, was man bei Dominique Horwitz - bekannt für seine Interpretation des Chansonniers Jacques Brel - vermuten könnte. Der Sänger und Schauspieler, der in Thüringen seine neue Heimat gefunden hat, liest stattdessen aus seinem zweiten Weimar-Roman.

Die "Kulturnächte" beginnen jeweils 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Rechtzeitiges Kommen sichert gute Plätze. Vorabreservierung ist nicht möglich.

Online auf dem Laufenden bleiben

Alle wichtigen Informationen zur Leipziger Buchmesse und spannende Interviews mit Autorinnen und Autoren gibt es auch online im Web-Spezial von MDR KULTUR unter buchmesse.ARD.de (ab 1. März). Neben täglichen Buchempfehlungen finden die Nutzerinnen und Nutzer hier Porträts aller Gäste auf den ARD- und MDR-Bühnen, einen Überblick zu den Angeboten der diesjährigen Messe sowie einen Veranstaltungskalender mit allen Terminen am ARD-Forum, dem MDR KULTUR-Stand, bei den Kulturnächten in der Alten Handelsbörse sowie im MDR-Fernsehen und in den Hörfunkwellen. Wer wissen will, wer die Anwärter auf den Leipziger Buchpreis sind, bekommt hier interessante Fakten und Interviews. Die Gespräche, die während der Messe auf der Bühne im ARD-Forum stattfinden, gibt es alle auch als Clip im Netz sowie Videos, in denen sich die Autoren teilweise ganz neuen Herausforderungen stellen.

Die erfolgreiche Video-Serie "Taxi zur Messe", die 2017 Premiere hatte, wird ebenfalls fortgesetzt: Claudius Nießen, umtriebiger Akteur in der Leipziger Literaturszene und Geschäftsführer am hiesigen Literaturinstitut (DLL), lädt wieder prominente Autoren zum Interview auf eine Taxifahrt zur Messe ein. Die schönsten Messemomente, die originellsten Cosplay-Outfits und Einblicke in die Geschichte Leipzigs als Literatur- und Buchstadt werden in Bildergalerien festgehalten. Auch bei Facebook gibt es alle Informationen rund um die Messe, unterhaltsame Videoclips und tägliche Tipps, was man nicht verpassen sollte: facebook.com/ttt.

Pressekontakt:

MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich,
Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse

Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: MDR Mitteldeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: